Porsche 911 Turbo S Pikes Peak 2022 Porsche
Porsche 911 Turbo S Pikes Peak 2022
Porsche 911 Turbo S Pikes Peak 2022
Porsche 911 Turbo S Pikes Peak 2022
Porsche 911 Turbo S Pikes Peak 2022 13 Bilder

Sie haben das Limit frei verfügbarer Artikel für diesen Monat erreicht.

Registrieren und kostenlos weiterlesen

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Porsche will Pikes Peak-Rekord für Serienautos

Porsche will Pikes Peak-Rekord 911 Turbo S soll Bestzeit für Serienwagen holen

Mit der herkömmlichen Standardversion des 911 Turbo S will Porsche Bentley die Rekordzeit für Serienautos beim Pikes Peak-Hillclimb abnehmen.

Rennfahrer David Donner will sich beim legendären Bergrennen am Pikes Peak 2022 die Bestzeit für Serienautos zurückholen. Für den Ritt zu den Wolken in neuer Bestzeit setzt Donner auf einen Porsche 911 Turbo S mit Leichtbau-Paket. Bereits 2014 konnte Donner in einem 911 Turbo S der Generation 991 mit 10:26,896 Minuten eine Bestzeit in der Serienklasse einfahren. Seit 2019 steht die bei 10 Minuten und 18,488 Sekunden – aufgestellt von Rhys Millen in einem Bentley Continental GT.

Leichtbau-Paket soll helfen

Partner für die Fahrt auf den 4.301 Meter hohen Berg sind der Porsche-Sammler Jim Edwards – der auch das Auto stellt – und Pete Stout, Herausgeber der Zeitschrift 000, einem vierteljährlich erscheinendem Magazin für Freunde der Marke Porsche. Stout steuert dann auch das spezielle Design des Porsche 911 bei, das den Slogan "Print Isn‘t Dead" ("Print ist nicht tot") zum Thema hat.

Der Elfer an sich bleibt bis auf das mitbestellte Leichtbau-Paket, das das Gewicht um 36 Kilogramm senkt, absolut serienmäßig. Er wird lediglich im Rahmen der Möglichkeiten auf den Bergrenneinsatz abgestimmt. Der 3,7 Liter große Biturbo-Boxer leistet 650 PS und stellt 800 Nm Drehmoment bereit. Den Sprint von Null auf 100 km/h absolviert er in 2,7 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 330 km/h.

Porsche SVRSR “Hoonipigasus” Ken Block Pikes Peak
Hoonigan Racing Division
Porsche SVRSR “Hoonipigasus” Ken Block Pikes Peak Porsche SVRSR “Hoonipigasus” Ken Block Pikes Peak Porsche SVRSR “Hoonipigasus” Ken Block Pikes Peak Porsche SVRSR “Hoonipigasus” Ken Block Pikes Peak 23 Bilder

Donner möchte mit der geplanten Rekordfahrt seinen drei bereits auf Porsche eingefahren Pikes Peak-Siegen gerne einen vierten hinzufügen. Edwards erfreut sich immer daran, wenn sich Menschen an Porsche-Modellen erfreuen: "Ob es um Rennen geht oder darum, sie zu zeigen – es macht immer Freude, staunende Kids zu beobachten, die sich die Autos ansehen möchten. Sie erkennen einen Porsche auf den ersten Blick." und Stout begleitet mit seinem Magazin den ganzen Rekordversuch redaktionell.

Am 26. Juni 2022 findet die 100. Auflage des Pikes Peak International Hill Climb statt. Der absolute Rekord am Berg liegt bei 7:57,148 Minuten, aufgestellt vom Romain Dumas im Elektrorenner VW I.D. R Pikes Peak im Jahr 2018.

Umfrage

Welchen Porsche würden Sie gerne besitzen?
12762 Mal abgestimmt
Porsche 911 (992) GT3, Exterieur
Porsche 911
Porsche 718 Cayman GT4, Exterieur
Porsche 718
Porsche Taycan GTS
Porche Taycan
Porsche Panamera Facelift 2020
Porsche Panamera
ams_Vergleichstest_Porsche Macan S_BMW X3 M40i
Porsche Macan
Porsche Cayenne Turbo GT, Exterieur
Porsche Cayenne

Fazit

Rennfahrer David Donner, Porsche-Sammler Jim Edwards und Herausgeber Pete Stout wollen zusammen zeigen, wie leistungsfähig ein serienmäßiger Porsche 911 Turbo S ist. In den Händen von Donner soll der Elfer 2022 beim Pikes Peak-Bergrennen den Rekord für Serienautos holen.

Sportwagen Neuvorstellungen & Erlkönige Porsche GTS Modellfamilie 911 718 Taycan Panamera Cayenne Macan Spezielle Eigenschaften der Porsche GTS-Modelle GTS - Grundlos teurer Sportwagen?

Porsche bietet mittlerweile für alle sechs Baureihen ein GTS-Modell an.

Porsche 911
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Porsche 911