BMW i9 oder i8 S

BMW feierte Jubiläum mit M1-Nachfolger

BMW i9 Supersportwagen Foto: Christian Schulte 42 Bilder

BMW plant zum 100-Jahr-Jubiläum des Firmenbestehen 2016 einen Supersportwagen, der intern unter dem Codenamen M100 firmiert.

Über-Sportler könnte BMW i9 oder BMW i8 S heißen

Der Supersportler, der die Tradition des legendären M1 fortsetzen soll, wird jedoch nicht allein von einem Benzin-Motor angetrieben, sondern auch von einem starken Elektromotor. Das erfuhr auto motor und sport bereits vor einiger Zeit aus Unternehmenskreisen.

Das Jubiläumsauto wird eine Art Über-i8, verdient eigentlich die Modellbezeichnung i10, die aber schon Hyundai nutzt. Deshalb ist bei BMW die Bezeichnung i9 im Gespräch, neusten Gerüchten zu folgen, könnte der Plug-in-Hybrid auch BMW i8S heißen.

Zwei mögliche Antriebskombinationen für den BMW i8 S

Klar ist indes der BMW i8S wird die Systemleistung von 362 PS des i8 mit 500 PS und einem maximalen Drehmoment von 500 Nm deutlich übertreffen. Es kommen zwei Antriebsversionen in Betracht: Ein 320 PS starker Zweiliter-Vierzylinder-Benziner in Kombination mit einem 204 PS starken E-Motor oder ein 480 PS starker Dreiliter-Reihensechszylinder, der von einem 109-PS-Elektromotor flankiert wird. Die Ottomotoren werden die Hinterachse antreiben, während die E-Motoren auf die Vorderachse wirken. Die ausgewogene Achslastverteilung soll für eine hohe Dynamik sorgen.

Der BMW i9-Sportwagen gerät durch einen größeren Motor schwerer als der i8, der 1.490 kg Leergewicht aufweist. Von null auf 100 km/h dürfte der BMW i9 beziehungsweise BMW i8S in 3,5 Sekunden beschleunigen. Neben dem BMW i-Leiter Ulrich Kranz soll auch der von Ferrari zu BMW gewechselte Technikchef Roberto Fedeli an dem BMW i8S-Projekt beteiligt sein.

Auch ein BMW i5 in der Mache?

Gegenüber ausländischen Medien hat ein BMW-Sprecher noch weitere Überraschungen für das Jubiläumsjahr angekündigt, ohne ins Detail zugehen. Ein BMW i5, der eher auf Familien fokussiert ist, wäre zum Jubiläum ein guter Zeitpunkt hieß es. Der BMW i5 könnte 2017 in Produktion gehen und käme als gestreckte Kombi-Version des BMW i3 auf den Markt.

Neues Heft
Top Aktuell Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Beliebte Artikel BMW i8, Heckansicht BMW i8 im Test Carbon-Sportler mit Hybridantrieb BMW M1 Serienmodell "Auto der Woche" BMW M1, Urmeter für Sportlichkeit
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt Range Rover Evoque 2 Range Rover Evoque 2019 Drahtmodell als Teaser
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu