Porsche 993, Frontansicht Achim Hartmann
Porsche 993, Heckspoiler
Porsche 993, Cockpit, Lenkrad
Porsche 993, Schaltknauf
Porsche 993, Fahrersitz, Sportsitz 10 Bilder

Porsche 911 Typ 993

Der letzte Luftgekühlte

Die Zeit ist reif für einen Porsche 911? Dann sollte man inzwischen ebenso die Baureihe 993 in Betracht ziehen: Der letzte 911 mit Luftkühlung verfügt über sämtliche Porsche-Tugenden.

Die Zeit ist reif für einen Porsche 911? Dann sollte man inzwischen ebenso die Baureihe 993 in Betracht ziehen: Der letzte 911 mit Luftkühlung verfügt über sämtliche Porsche-Tugenden.

Karosserie-Check

Obwohl die vollverzinkte und sehr gut verarbeitete Karosserie des Porsche 911 Typ 993 kaum über Korrosions-Schwachstellen verfügt, sollte man sich gerade bei preiswerten Exemplaren genau die Außenhaut anschauen. Oft trüben schlecht reparierte Unfallschäden, erkennbar an breiten, ungleichmäßigen Spaltmaßen an Türen und Hauben, das Bild. Ist die dünne Zinkschicht angegriffen, kann es an den Stehblechen, an den Radhäusern, den Schwellern oder an den Hauben zu Rostbildung kommen.

Technik-Check

Die Technik des Porsche 911 Typ 993 gilt als ausgereift und überaus robust. Generell steht erst nach 250.000 bis 300.000 Kilometern eine Motorüberholung an. Aber auch das 993-Triebwerk leidet - wie alle luftgekühlten Elfer-Aggregate - unter Ölverlust. Sorgen können zudem die Gleitschienen der Steuerkette machen, sie sollten spätestens nach 150.000 Kilometen erneuert werden. Die Bremsscheiben leiden unter starkem Verschleiß, Ersatz ist teuer, allerdings liegen die Wartungskosten leicht unter denen des Vorgängers Porsche 964. Wichtig ist ein vollgestempeltes Wartungsheft.

Preise

Ein Porsche 911 vom Typ 993 kostet im gepflegten Zustand etwa 34.000 Euro. Mäßige Exemplare gibt es für rund 14.000 Euro.

Bei Einführung 1993 (Porsche 911 Carrera (993) )
125.760 Mark

Ersatzteile

Die Teilesituation bei einem so vergleichsweise jungen Auto wie dem Porsche 991 Typ 993 ist erwartungsgemäß sehr gut. Allerdings kosten selbst Kleinteile bereits ein Vermögen. Eine Alternative sind oftmals Spezialisten wie Freisinger Motorsport (www.m-freisinge.de ) oder Sportwagen Eckert (www.sportwagen-eckert.de).

Schwachpunkte

  1. Ölverlust Motor und Getriebe
  2. Steuerkettenspanner
  3. Kupplungsgeber defekt
  4. Bordcomputer defekt
  5. Bremsbeläge/Scheiben verschlissen
  6. Achsquerlenker vorn verschlissen
  7. Versteckte Unfallschäden
  8. Rost an Scheibenrahmen
  9. Stehbleche
  10. Schweller
  11. Tür- und Haubenkanten
  12. Katalysator/Auspuff
Porsche 911 Typ 993, Schwachstellen, Igelbild

Wertungen

Alltagstauglichkeit
Ersatzteillage
Reparaturfreundlichkeit
Unterhaltskosten
Verfügbarkeit
Nachfrage

Fazit

Die Zeit ist reif für einen Porsche 911? Dann sollte man inzwischen ebenso die Baureihe 993 in Betracht ziehen: Der letzte 911 mit Luftkühlung verfügt über sämtliche Porsche-Tugenden.

Verkehr Verkehr Porsche 911 Typ 993, Frontansicht Porsche 911 Typ 993 (1993 bis 1998) Elfer-Typberatung 993

Längst sind auch die Modelle der 993-Baureihe des Porsche 911 im Visier...

Porsche 911
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Porsche 911
Mehr zum Thema 50 Jahre Porsche 911
Porsche 911 T 2.2 Targa, Frontansicht
Mehr Oldtimer
Porsche 911 RSR - 24h Daytona 2019
Mehr Motorsport
Alle Porsche 911 Modelle
Sportwagen