Sicherheitskampagne
Rücksicht hat Vorfahrt
Sicherheitskampagne Hans-Dieter Seufert
Sicherheitstag, Test, Boxberg
Lkw, toter Winkel
Auto, Motorrad, Linksabbieger
Gespann, Stabilitätsprogramm 13 Bilder

Die große auto motor und sport-Sicherheitskampagne

Die große Sicherheitskampagne Rücksicht hat Vorfahrt!

Zusammen mit unseren Partnern setzen wir uns für mehr Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer ein. Auto, Motorrad, Lkw, Reisemobil, Fahrrad und Fußgänger – in unserem Themenspezial beleuchten wir die einzelnen Verkehrsparteien und zeigen, wie sich Konflikte zwischen ihnen vermeiden lassen.

In einer groß angelegten Sicherheitsaktion hat auto motor und sport mit den Partnerzeitschriften der Motor Presse Stuttgart im letzten Jahr 6,5 Millionen Leser und 18 Millionen Unique User erreicht. Die Aktion "Rücksicht hat Vorfahrt" geht in diesem Jahr weiter. Denn eine eigene Umfrage zeigt: Es gibt viel Handlungsbedarf, um die Verkehrssicherheit für alle Teilnehmer zu verbessern.

Sicherheitstag, Test, Boxberg
Treffen der Redaktionen auf dem Testgelände Boxberg: schon bei den Fotofahrten lernt man, Stärken und Schwächen zu respektieren.

Stellen Sie sich vor, es treffen sich ein Auto-, ein Motorrad- und ein Fahrradfahrer, ein Lkw- und ein Gespannfahrer – und alle treten in einen offenen Dialog. Im deutschen Verkehrsdschungel ein kaum anzutreffendes Bild, denn dort nehmen Stress und Aggression von Jahr zu Jahr zu. Kein Wunder angesichts steil steigender Zahlen von Verkehrsteilnehmern: 1970 gab es knapp 14 Millionen Pkw auf deutschen Straßen, 2021 waren es etwas mehr als 48 Millionen. Und auch wenn die Anzahl der Verkehrstoten drastisch gesunken ist – die Zahl der Verkehrsunfälle wuchs im gleichen Zeitraum von knapp 1,4 auf 2,3 Millionen. Überproportional beteiligt: die Autos und die Fahrräder. Trotzdem betrifft es im Prinzip alle Verkehrsteilnehmer.

Grund für auto motor und sport, 2021 zur großen Kampagne "Rücksicht hat Vorfahrt" aufzurufen. Wir haben uns mit den Kolleginnen und Kollegen im Verlagshaus aus den Motorrad-, Fahrrad- und Wohnmobil-Redaktionen als auch mit dem Lkw-Team des befreundeten ETM-Verlags getroffen und gemeinsam analysiert: Wie kommt es zu den Unfällen? Und vor allem: Wie entstehen die Aggressionen, die oft unüberlegtes Handeln hervorrufen? Fazit der Kampagne: Ohne gegenseitiges Verständnis geht es nicht, wenn wir miteinander die Verkehrssicherheit auf den Straßen erhöhen wollen. Ganz simple Bremswerte bringen dieses Ergebnis faktisch noch einmal auf den Punkt: Während ein konventioneller Pkw wie ein BMW 320e Touring aus 80 km/h 22 Meter braucht, um zum Stillstand zu kommen, sind es bei einem Caravan (im Bild: Hymer B-MC T 680, teilintegriert) knapp 30 Meter, bei einem 40-Tonner-Lkw etwa 35 Meter (im Bild ein 7,5-Tonner nur als Fotofahrzeug).

Autobahn
Bremsweg aus 80 km/h: Wer sich bildlich vor Augen führt, wie groß die Bremsunterschiede der jeweiligen Fahrzeuge sind, bekommt ein Gefühl, wie wichtig es ist, sich gegenseitig zu respektieren.

Autofahrern, die vor Lkw oder Gespannen nach einem Überholvorgang zu knapp einscheren, sei deshalb an dieser Stelle noch einmal klipp und klar gesagt: Ein solches Verhalten ist mit dem hohen Risiko verbunden, die eigene, aber auch die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer zu gefährden.

Bei unserem Testtag auf dem abgesperrten Boxberg-Gelände haben wir immer wieder simuliert: Wie ist das, wenn der Lkw überraschend aus hoher Geschwindigkeit bremsen muss? Wie ist das, wenn ein Fahrradfahrer sich im toten Winkel eines Schwerlasters befindet? Oder sich vor ihm plötzlich eine Pkw-Tür öffnet? Und wie wirkt sich das Beladen eines Reisemobils etwa auf das Fahrverhalten und den Bremsweg in der Praxis aus? Wer um all diese Einflussgrößen weiß, dem gelingt es im Alltag viel besser, die anderen Verkehrsteilnehmer einschätzen und entsprechend respektieren zu können.

Lkw, toter Winkel
Typisch: Radfahrer verschwindet im toten Winkel und wird abgedrängt.

Eigene Befragung

Um im Detail herauszufinden, wie es um die Verkehrssicherheit steht, hat die Motor Presse Stuttgart als Verlagshaus von auto motor und sport eine Umfrage unter 11.213 Teilnehmern zwischen Dezember 2021 und Januar 2022 durchgeführt – und siehe da: Viele davon haben bereits Unfallerfahrungen sammeln müssen – jeder Zweite war schon einmal in einen Unfall verwickelt, der keine Bagatelle war. Jeder fünfte Befragte befand sich schon einmal in einem Unfall mit Personenschaden, in sechs Prozent aller Fälle handelte es sich sogar um einen Unfall mit schwerem Personenschaden, dabei waren vor allem Fahrrad- (34 Prozent) und Motorradfahrer (32 Prozent) betroffen. In den meisten Fällen wird dabei die Schuld beim Unfallgegner gesehen (65 Prozent). Motorrad- (76 Prozent) und Fahrradfahrer (83 Prozent) geben überdurchschnittlich häufig an, dass der/die Unfallgegner für den Unfall verantwortlich war/-en.

auto motor und sport und seinen Partnerzeitschriften liegen 2022 genau diese Themen am Herzen: Wir beginnen mit der Analyse von Unfallschwerpunkten. Es folgen unter anderem Schwerpunkte zur "Aktion Sicher Fahren", "Sicherheit auf zwei Rädern", Assistenzsysteme, Reifen, der Einfluss von Big Data und was man gegen Unfälle durch menschliches Versagen tun könnte. Das Ziel: mehr Sicherheit auf den Straßen zu schaffen, indem wir noch mehr Menschen für unsere Kampagne erreichen. Sie erinnern sich: 2021 wurden 6,5 Mio Leser und 18 Mio Unique User erreicht.

Insgesamt zehn Themenschwerpunkte zum Thema Verkehrssicherheit setzen die Redaktionen der Motor Presse Stuttgart in der Kampagne 2022. Den Auftakt machen die Analysen der Unfallschwerpunkte.
Sicherheit Mercedes-Benz erklärt Alles zur Sicherheit bei Elektro-Autos

Ist ein Elektroauto im Falle eines Unfalls so sicher wie ein Pkw mit Verbrennungsmotor? Mercedes klärt auf.

Politik & Wirtschaft Interview mit Liqui Moly-Geschäftsführer Hiermaier „Es sterben immer noch zu viele Menschen“

Günter Hiermaier als alleiniger Geschäftsführer von Liqui Moly über die Zukunft des Schmiermittelherstellers, soziale Verantwortung und Sicherheit.

Sicherheit Infrastruktur und Sicherheit auf Autobahnen Alles blumig auf unseren Straßen?

Diese Frage ist mit einem klaren Jein zu beantworten, wenn es um die Sicherheit und den Zustand unserer Verkehrswege geht.

Sicherheit Infrastruktur und Sicherheit auf Autobahnen Mehr Technik, weniger Unfälle

Auch im Straßenverkehr und allen voran auf deutschen Autobahnen übernehmen digitale Dienste eine immer wichtigere Rolle.

Elektroauto versichern mit der HUK-COBURG E-Auto versichern? Was ich jetzt wissen muss

Der Anteil an E-Autos wächst stetig, auch wegen attraktiver Förderungen. Doch der Kauf ist das eine, die Versicherung eines E-Autos das andere.

Hohe Spritpreise? Mit LIQUI MOLY können Autofahrer sparen! Anzeige

Die laufenden Kosten für das eigene Auto lassen sich mit ein paar cleveren Mitteln senken. LIQUI MOLY weiß, wie.

Sicherheit Mit dem Fahrrad sicher an der Kreuzung Was bitte ist ein Velosack?

Die „Aufstellbox“ für Fahrräder an der Ampel heißt überall anders, sorgt aber überall für mehr Sicherheit. Der Name in der Schweiz ist genial.

Politik & Wirtschaft Neue Regelung zu Lkw-Notbremsassistenten Abschaltung eingeschränkt, Bremsung stärker

Die Vereinten Nationen (UN) haben neue Vorgaben für die Notbremsassistenten für Lkw beschlossen.

Sicherheit Unfallschwerpunkte Hier kracht es am häufigsten in Deutschland

Häufig sind individuelle Fehler Ursache für Unfälle im Straßenverkehr. Wo die Problemstellen in Deutschland liegen und wie Experten dagegen vorgehen.

Sicherheit Blitzermarathon 2022 Wo geblitzt wird. Und wo nicht!

Nach 3 Jahren Pandemie-Pause findet am 23. und 24. März 2022 der nächste Blitzermarathon statt. Aktuell haben 5 Bundesländer die Teilnahme bestätigt.

Sicherheit Umfrage zur Verkehrssicherheit Fast alle fühlen sich im Stadtverkehr nicht sicher

Wir haben über 11.000 Verkehrsteilnehmer befragt: Vor allem Rad-, Motorrad- und Lkw-Fahrer klagen über zu wenig Sicherheit im Stadtverkehr.

Sicherheit Reportage Mit der Polizei auf Poser-Jagd

auto motor und sport hat die Stuttgarter Polizei auf der Jagd nach Autoposern begleitet.

Sicherheit Unfallabsicherung Was tun, wenn's gekracht hat?

Wer an einem Unfall beteiligt ist, muss laut Straßenverkehrs-Ordnung die Unfallstelle absichern. Wir erklären, was genau zu tun ist.

Politik & Wirtschaft Mund-Nase-Schutz im Verbandskasten ab 2022 Zwei Masken im Auto werden Pflicht

Autofahrer müssen ab 2022 Masken im Fahrzeug mitführen – auch nach der Corona-Pandemie.

Sicherheit Defizite im Fussgängerverkehr Läuft nicht rund

In Deutschland wurde der Fußgängerverkehr zu lange vernachlässigt. Welche Defizite gibt es? Wie kann man für mehr Sicherheit sorgen? Ein Einblick.

Sicherheit Fußgängerschutz beim Auto Diese Systeme kommen auf die Straße

Die verletzlichsten Verkehrsteilnehmer sind die Fußgänger. Um ihren Schutz zu verbessern, sind bereits viele Sicherheitssysteme entstanden.

Pflegemittel von Sonax Glänzend durchstarten – mit Sicherheit Anzeige

Mit den richtigen Pflegemitteln machen Sie das Auto in den nächsten Wochen fit für Herbst und Winter und haben dabei auch die Sicherheit im Blick.

Safety first bei Audi Car-to-X-Systeme für mehr Sicherheit Anzeige

Mit Car-to-X-Kommunikation an Bord wird der Fahrer frühzeitig über eine Gafahr informiert – zahlreiche Unfälle können so verhindert werden.

Der neue Quatrac Pro: Ganzjahresreifen für höchste Performance und Sicherheit Anzeige

Vredestein bietet mit dem neuen Quatrac Pro den ersten Ganzjahresreifen speziell für die hohen Anforderungen von Hochleistungsfahrzeugen an.

Sicherheit Lkw-Abbiegesysteme zum Nachrüsten Nur zwei Systeme im Test sind „gut“

Der Automobilclub ADAC hat neun Abbiegeassistenten für Lkw zum Nachrüsten getestet. Nur zwei erhalten die Note „gut“.

Sicherheit Assistenzsysteme im Lkw Heimliche Vorreiter

Bei den Assistenzsystemen sind Schwer-Lkw auf Augenhöhe – und teils auch den Pkw voraus. Ein Überblick.

Sicherheit Smarte Transportlösungen Weniger Unfälle durch smarte Logistik

Weniger LKW gleich weniger Unfälle? Optimierungspotenzial steckt in vielen Ansätzen. Die Logistik setzt nun stark auf Vermeidung von Leerfahrten.

Sicherheit Alltagsgefahr auf deutschen Autobahnen Wie gefährlich sind Lkw?

2020 gab es 6.990 Unfälle mit Personenschaden zwischen Pkw und Lkw. Sind LKW tatsächlich die Hauptunfallverursacher? Eine Bestandsaufnahme.

Elektromobilität von ZF ZF elektrisiert alle Anzeige

ZF treibt die Elektrifizierung von Fahrzeugen konsequent voran und gilt mit seinen integrierten Systemlösungen als Weltmeister der Vielfalt.

Sicherheitsinnovationen von Volvo Mit Sicherheit Volvo Anzeige

Bahnbrechende Erfindungen und Meilensteine bei der serienmäßigen Sicherheitsausstattung kennzeichnen Volvo Modelle bis heute.

Themen Themen Felix Neureuther im Interview „Dann macht das Thema E-Mobilität noch mehr Sinn“

Promis und ihre E-Autos. Reihe 3: Felix Neureuther