Robotaxis von Daimler und Bosch

Produktionsstart im Jahr 2021

Daimler entwickelt gemeinsam mit BMW Technologien für das autonome Fahren. Parallel wird mit Bosch die Produktion von Robotaxis für das Jahr 2021 vorbereitet.

Jensen Huang, Gründer und Vorstandsvorsitzender des Computerchipherstellers Nvidia, sieht im vollständig automatisierten Verkehr die Zukunft: „Alles, was sich bewegt, wird irgendwann autonom sein.“ Einem Bericht der Automobilwoche zufolge wollen Daimler und Zulieferer Bosch auf dem Gebiet der selbstfahrenden Autos schon bald erste Ergebnisse präsentieren. Michael Hafner, Leiter automatisiertes Fahren bei Mercedes-Benz wird wie folgt zitiert: „Wir bereiten uns darauf vor, ab 2021 eine große Zahl an Robotaxis bereitzustellen.“ Ob hier Nvidia-Bauteile Verwendung finden, ist nicht bekannt.

Dabei könnte es sich um mehr als 10.000 Fahrzeuge handeln, sofern die Behörden in den jeweiligen Zielmärkten die entsprechenden gesetzlichen Grundlagen schaffen. China soll dabei erst an dritter Stelle stehen, zuvor sollen die USA und Europa an der Reihe sein.

Ob die für den ersten Einsatz in zwei Jahren geplanten Autos autonom nach Level 4 (Pedale und Lenkrad sind weiterhin an Bord, ein Fahrer kann und muss in bestimmten Situationen eingreifen) oder vollständig automatisiert nach Level 5 (ohne Lenkrad und Pedale) fahren werden, wurde nicht näher spezifiziert.

Audi A8 auf Level 3

Mercedes Vision Urbanetic
Mercedes Vision Urbanetic BMW iNext Wintertestfahrten Audi A8 L e-tron 3/2019, Sensible 4 Gacha Bus 4 Bilder

Neben der Kooperation mit Bosch arbeitet Daimler auch mit dem Konkurrenten BMW zusammen, um gemeinsam Technologien für das selbstfahrende Auto zu entwickeln und marktreif zu machen. Volkswagens Premiumtochter Audi bremst einem anderen Bericht nach dagegen die Entwicklungsarbeit für Level 4 und Level 5 deutlich ab, man möchte sich stattdessen auf das teilautomatisierte Fahren nach Level 3 (z.B. Autobahnassistenten) konzentrieren.

Hier galt der aktuelle Audi A8 bei seiner Premiere im Jahr 2017 als Vorreiter. Fehlende gesetzliche Rahmenbedingungen, die der Software die Steuerung des Autos auf längeren Strecken erlauben, führen aber bis heute dazu, dass die entsprechende Technik im Audi A8 nicht angeboten werden kann.

Tech & Zukunft Tech & Zukunft 8/2019, Huawei Huawei HiCar Konkurrenz für Android Auto und Apple CarPlay

Huawei zeigt Smartphone-Schnittstelle HiCar

Audi
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Audi
Mehr zum Thema Autonomes Fahren
Porsche Infrarotsensoren autonomes fahren
Startups
BMW iNext Prototyp
E-Auto
8/2019, HEAT Bus Hamburg
Tech & Zukunft