11/2020, Genesis GV80 Cockpit Genesis

Hyundai und Nividia: KI im vernetzten Auto

Hyundai Motor Group kooperiert mit Nvidia Technikplattform für das Connected Car

Die Hyundai Motor Group intensiviert ihre Zusammenarbeit mit Nvidia. In allen neuen Modellen des Konzern wird die Nvidia Drive Plattform eingesetzt, Hyundai entwickelt das Betriebssystem.

Die Hyundai Motor Group intensiviert ihre Zusammenarbeit mit dem Tech-Unternehmen Nvidia. Die Amerikaner sind nicht nur als Spezialist für Grafikkarten und Prozessoren bekannt, sondern auch einer der Technologieführer im Bereich der beschleunigten Datenverarbeitung.

Gemeinsam wollen die beiden Partner die Nvidia Drive – Plattform für vernetzte Fahrzeuge einführen. Ab dem Jahr 2022 sollen alle Modelle der Konzernmarken Hyundai, Kia und Genesis damit ausgestattet werden, vom Kleinwagen bis zum Premium-SUV.

Die Nvidia Drive Plattform vereint Hardware und Software und stellt die Basis für Navigationssysteme, Audioanlagen und Connectivity-Lösungen. Künstliche Intelligenz soll dabei helfen, die Interaktion der Nutzer mit den Systemen zu vereinfachen und auf stets aktuellem Stant zu halten.

Nvidia-Technologie in aktuellen Genesis-Modellen

Hyundai und Nvidia arbeiten bereits seit fünf Jahren zusammen. Die Nividia Drive Plattform wird aktuell bereits in den Genesis-Modellen G80 (Limousine) und GV80 (SUV) genutzt. Ende 2021 soll ein digitales Cockpit eingeführt werden, dass beide Unternehmen gemeinsam entwickelt haben.

"Nvidia hat bereits vor mehr als einem Jahrzehnt Funktionalitäten aus der Unterhaltungselektronik sowie grafisch aufwendige Benutzeroberflächen bei Infotainmentsystemen eingeführt. Aufgrund der Leistungsfähigkeit der Künstlichen Intelligenz transformieren wir diese Systeme jetzt erneut und unterstützen die Hyundai Motor Group dabei, die Sicherheit und den Nutzen sowie die Kundenzufriedenheit während der gesamten Lebensdauer des Fahrzeugs zu erhöhen", sagt Ali Kani, Vice President of Autonomous Vehicles von Nvidia.

Neues Betriebssystem ccOS von Hyundai

Hyundai wird in den Fahrzeugmodellen mit der Nvidia Drive Plattform ein eigenes Betriebssystem installieren. Das "Connected Car Operating System" (ccOS) soll sicherstellen, dass große Datenmengen zuverlässig verarbeitet werden können. Bei einem über Car-to-X mit seinem Umfeld vernetzten Fahrzeug fallen nicht nur Daten der Sensoren im und am Auto an, es werden auch Informationen von externen Quellen wie anderen Verkehrsteilnehmern oder Ampelanlagen verarbeitet.

Fazit

Die Hyundai Motor Group wird alle neuen Modelle fit für modernste Connectivity und KI-gestützte Infotainmentsysteme machen. Dafür gehen die Koreaner einer Partnerschaft mit dem Tech-Unternehmen Nvidia ein.

Kia
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Kia