Vitronic Enforcement Trailer Blitzer-Anhänger Vitronic
Vitronic Enforcement Trailer Blitzer-Anhänger
Vitronic Enforcement Trailer Blitzer-Anhänger
Vitronic Enforcement Trailer Blitzer-Anhänger
Vitronic Enforcement Trailer Blitzer-Anhänger 15 Bilder

Vitronic Enforcement Trailer

Dieser Hänger hat ein Auge auf Raser

Vitronic Enforcement Trailer ist nicht die Ankündigung eines neuen Videospiels, sondern der Name eines Hightech-Blitzer-Anhängers. Wir erklären, was der kann und welche Technik in ihm steckt.

Was unser Aufmacherbild zeigt ist keine Kunst am Straßenrand. Es ist eher eine Kunst als Schnellfahrer diesem Ding zu entkommen, denn was aussieht wie eine Ableitung des Tesla Cybertrucks ist ein mobiles Blitzgerät. Hersteller Vitronic nennt es dann auch ganz martialisch Enforcement Trailer.

Hänger mit Blitz-Potenzial

Der Enforcement Trailer ist ein Blitzer auf einem Anhänger – damit lässt er sich problemlos zu jedem Einsatzort transportieren, ist schnell einsatzbereit und misst gefahrlos über mehrere Tage autonom. Außerdem besitzt er einen ferngesteuerten Antrieb und ist vor Vandalismus speziell geschützt. Automatische Geschwindigkeitskontrollen werden so auch an Stellen möglich, an denen diese aufgrund fehlender Infrastruktur oder Gefährdung von Messpersonal sonst nicht durchführbar waren.

Vitronic Enforcement Trailer Blitzer-Anhänger
Vitronic
Der Enforcement Trailer arbeitet bis zu zehn Tage autonom.

Autonom bedeutet, dass der Enforcement Trailer mit seinem bordeigenen Energievorrat bis zu zehn Tage ohne Personaleinsatz messbereit ist und dabei täglich bis zu 1.000 Blitzauslösungen schafft. Bei Bedarf lassen sich die Batterien auch Vorort austauschen, ohne dass der Messbetrieb unterbrochen werden muss. Mobil bedeutet, dass der Trailer mit seiner Deichsel nahezu von jedem Fahrzeug mit Anhängerkupplung gezogen werden kann. Ein integrierter Achsantrieb hilft samt Fernsteuerung beim Rangieren und Ausrichten. Optional können zudem die erhobenen Messwerte drahtlos übermittelt werden.

Nicht nur beschussfest und wasserdicht

Weil so ein Blitzer bei manchen Verkehrsteilnehmern Aggressionen auslöst, die auch schon mal in offener Gewalt enden können, hat Vitronic auch auf bestmöglich Vandalismusschutz gesetzt. Ist der Enforcement Trailer erst einmal platziert, wird er einfach komplett abgesenkt, so dass die Räder hinter Abdeckungen verschwinden und er auch nicht mehr leicht verschoben werden kann. Vitronic nennt das Schutz gegen unbefugten Abtransport. Da die Oberfläche zudem komplett glatt ist, lassen sich auch keine Seile oder Gurte zum Wegziehen anbringen. Wer nun verzweifelt zur Waffe oder dem Wassereimer greift, läuft ebenfalls ins Leere. Die Hülle ist abgedichtet und beschussfest. Natürlich ist auch eine Alarmanlage an Bord. Und gegen Feuerattacken hilft eine optionale Brandschutzanlage.

Messtechnik vom Feinsten

Um seine eigentliche Aufgabe, die Tempoüberwachung, erfüllen zu können, ist der Enforcement Trailer mit modernster Messtechnik bestückt. Die LIDAR-Messtechnik der Poliscan-Systeme erfasst die Geschwindigkeit aller Fahrzeuge über mehrere Spuren hinweg gleichzeitig. Variable Geschwindigkeitsbegrenzungen sowie Durchfahrtsverbote je nach Uhrzeit, Fahrstreifen und Fahrzeugklasse lassen sich ebenfalls überwachen.

Vitronic Enforcement Trailer Blitzer-Anhänger
Vitronic
LIDAR-Messtechnik: Misst alles und alles gleichzeitig.

Der 1.120 Kilogramm schwere Hänger kommt auf eine Länge von 3,15 Meter, eine Breite von 1,52 Meter sowie eine Höhe von 1,84 Meter. Im abgesenkten Zustand schrumpft diese auf 1,62 Meter. Mit einer Einsatzfähigkeit von minus 25 bis plus 60 Grad Celsius ist der Enforcement Trailer für den Ganzjahreseinsatz bestens gerüstet. Übrigens: der Preis für einen Enforcement Trailer liegt bei rund 150.000 Euro.

Fazit

Schnellfahrer aufgepasst. Nicht alles was nach einem Kunstwerk am Straßenrand aussieht ist auch eines. Wenn es daraus blitzt, war es wahrscheinlich ein Enforcement Trailer mit einer Momentaufnahme von ihnen und ihrem Fahrzeug.