Chevroleet Malibu Wespennest Jude Verret, Stinger Creations

Riesiges Wespennest im Auto

Chevy Malibu in Wespenhand

Kleiner Chevy mit großem Wespen-Problem: Kein ganz alltäglicher Arbeitstag für den furchtlosen Kammerjäger Jude Verret aus Louisiana. Der machte erst Späße und setzte dann der tierischen Belagerung ein Ende.

Wer rund um das Städtchen Morgan City im US-Bundesstaat Louisiana ein Problem mit Bienen oder sonstigen Insekten hat, meldet sich bei der Firma Stinger Creations von Profi-Imker Jude Verret. Der hat es in den letzten Jahren im Internet zu einer gewissen Berühmtheit gebracht, weil er seine spektakulärsten Fälle konsequent per GoPro-Kamera filmt und veröffentlicht. Seine beeindruckendsten Einsätze führten ihn bislang meistens zu Häusern, in deren Wänden sich riesige Bienenvölker eingerichtet hatten.

Kompletter Innenraum zum Wespennest umgebaut

Als der Kammerjäger zusammen mit einem Kollegen aber Anfang August zu einem Gelände in Süd-Louisiana gerufen wird, geht es nicht um ein Wohnhaus, sondern um einen dort abgestellten Chevrolet Malibu, der komplett von Bienen befallen sein sollte. Vor Ort zeigte sich aber schnell, dass es in diesem Fall Wespen waren, die sich den Mittelklasse-Chevy als Lebens- und Wohnraum ausgesucht hatten. Die Insekten hatten den gesamten Innenraum sowie sämtliche Bereiche von Klimaanlage und Lüftung zum Nest umgestaltet.

Chevroleet Malibu Wespennest
Jude Verret, Stinger Creations
Der Mittelklasse-Chevrolet konnte nur mit schwerer Schutzkleidung betreten werden.

Die so genannten „Yellow Jackets“ (Vespula squamosa) kommen nur in den USA vor und gehören wie unsere heimischen Wespen zur Gattung der Kurzkopfwespen. Ihre Nester werden vom gesamten Volk kompromisslos verteidigt. Gegen die Schutzkleidung, die Verret und sein Kollege trugen, hatten die Wespen aber wenig auszurichten. Die beiden Kammerjäger konnten sich sogar den Spaß erlauben, eine kleine Anhalter-Szene nachzuspielen. Nicht ohne allerdings auf die Gefahr hinzuweisen, die von so einem riesigen Wespenvolk ausgeht.

Bienen am Auto

Laut Jude Verret sind Wespennester dieser Größe nicht alltäglich. Hauptgrund seien zwei aufeinander folgende milde Winter, in deren Folge sich die Wespen ungewöhnlich stark vermehren konnten.

Fazit

Auch wenn es nicht nur für Allergiker gruselig aussieht: Solche riesigen Wespenvölker sind selten. In Europa kann die gemeine Wespe (Vespula vulgaris) mit mehr als 5.000 Tieren die größten Kolonien bilden. Egal wie groß oder klein der Befall durch Bienen oder Wespen ist: idealerweise überlassen Sie die Beseitigung einem Experten.

Verkehr Sicherheit Airbag, Lenkrad Airbag-Rückrufe nehmen kein Ende 1,4 Millionen Autos wegen Takata zurückgerufen

Die Rückrufaktion wegen defekter Gasgeneratoren betrifft mehrere Marken.

Chevrolet Malibu
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Chevrolet Malibu