Thule Rapid Fixpoint XT Kits Thule

Rückruf des Dachträgersystems Thule Rapid Fixpoint XT Kit

Öffentliche Warnung vor Thule Rapid Fixpoint XT Kit Dachträgersystem kann sich vom Dach lösen

Das KBA warnt erneut vor der Nutzung des Thule Rapid Fixpoint XT Kit. Bislang konnte der Hersteller nicht alle betroffenen Fixpoint Kits auffinden.

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) warnt vor der Benutzung des Thule Rapid Fixpoint XT KIT mit den Modellnummern 3049, 3073, 3123, 3130, 3136 und 3144. Das genannte Produkt zur Befestigung von Dachträgersystemen für bestimmte Fahrzeugmodelle (siehe Tabelle) war im Zeitraum ab dem 16. Dezember 2019 bis zum 13. März 2020 erhältlich. Thule führt für diese Produkte einen freiwilligen Rückruf durch.

Thule Rapid Fixpoint XT Kits
Thule
Diese Fahrzeuge sind vom Thule-Rückruf betroffen.

Aufgrund ungeeigneter Schraubverbindungen kann es zum Lösen des Dachträgersystems kommen, wodurch dieses in den Verkehrsraum gelangen kann. Thule hat die Händler und Servicepartner bereits im April 2020 über den Rückruf informiert und zu einem Umtausch der betroffenen Fixpoint Kits aufgerufen. Jedoch sind bislang nicht alle betroffenen Fixpoint Kits getauscht. Das KBA fordert alle Nutzer dieser Thule Rapid Fixpoint XT Kits auf, diese vor einer Mangelbeseitigung nicht mehr zu nutzen.

Umfrage

Wie oft waren Sie schon von Rückrufen betroffen?
10254 Mal abgestimmt
nie
einmal
oft
zu oft

Fazit

Da noch nicht alle Besitzer der vom Rückruf betroffenen Thule-Dachträgersysteme ihre Systeme getauscht haben, ruft das Kraftfahrt-Bundesamt erneut dazu auf. Die Dachträgersysteme können sich vom Dach des Fahrzeugs lösen und so Unfälle verursachen.