Porsche 911 Turbo S - Sondermodell - Pedro Rodriguez - 2021 Porsche
Top Sportwagen 2019 Aufmacher
Subaru BRZ, Best Cars 2020, Kategorie G Sportwagen
Mercedes SL, Best Cars 2020, Kategorie H Cabrios
BMW i8 Roadster, Best Cars 2020, Kategorie H Cabrios 27 Bilder

Sportwagen-Neuzulassungen Juli 2021: Es geht bergab

Sportwagen-Neuzulassungen Juli 2021 Fast ein Drittel wollen den Elfer

Die Neuzulassungen im Sportwagen-Segment schwächeln auch im Juli. Insgesamt nur 2.879 Sportwagen erhielten im Berichtsmonat erstmals ein Kennzeichen.

Das Kraftfahrtbundesamt in Flensburg verzeichnete 236.393 Pkw-Neuzulassungen im Juli 2021 sowie 1.627.282 Neuzulassungen in den ersten sieben Monaten 2021. Damit liegt die Quote der Zulassungen mit 24,9 Prozent im Juli im Minus, in der Jahresbetrachtung mit 6,7 Prozent im Plus. Dem Sportwagen-Segment geht es indes sehr viel schlechter.

Sportwagen-Anteil 2021 auf sehr niedrigem Niveau

Erreichte die Sportwagen-Statistik mit knapp über 3.200 Modelle im Mai einen Anstieg von 13,7 Prozent, so brachen in den Sommermonaten Juni und Juli die Verkäufe wieder ein. 3.182 Sportwagen wurden im Juni 2021 an den Mann oder die Frau gebracht, der Marktanteil fiel von 1,4 auf 1,2 Prozent. Im Juli ging die Quote nochmals zurück: 2.878 neu zugelassene Sportwagen bedeuten einen gleichbleibenden Marktanteil, aber einen Rückgang zum Juli 2020 von 35,8 Prozent. Auch die Jahresstatistik nach den ersten sieben Monaten sieht kaum besser aus: 18.746 Sportwagen wurden bislang verkauft, der 21er-Marktanteil liegt unverändert bei 1,2 Prozent, der Rückgang zum Vorjahreszeitraum bei minus 10,9 Prozent.

War im Mai der Anführer im Segment noch vierstellig unterwegs, so erreicht der 911 von Porsche nach 682 Modellen im Juni einen Zuwachs auf 868 Modelle im Juli. Der Anteil in diesem Segment liegt bei 30,1 Prozent. Damit sitzt die Sportwagen-Ikone fest auf Platz 1, besonders weil der Verfolger BMW Z4 nach 626 Neuzulassungen im Juni nur noch 433 Neuzulassungen im Berichtsmonat schwächelt. Um fast 50 Prozent brachen die Zulassungen zum Juli 2020 ein, zum Vergleich: Der Elfer musste nur einen Rückgang von 15,5 Prozent hinnehmen, und auch das Mercedes E-Klasse Coupé auf Rang drei attackiert den Z4 mit seinen 413 Neuzulassungen und einem moderateren Rückgang von 29,2 Prozent. Mit exakt 49,6 Prozent Rückgang zählt der BMW Z4 auch zu den größeren Verlierern in diesem Monat. Lediglich der Jaguar F-Type (- 56,6 %), der Ferrari Portofino (- 63,9 %) und der Ferrari 488 (- 81,1 %) sowie der BMW i8 mit minus 94,3 Prozent schnitten noch schlechter ab.

Und wie sehen die Top 10 aus? Nach den Top 3 wie oben beschrieben folgen: Porsche Boxster, Audi TT, Ford Mustang, Mercedes-AMG GT, Porsche Cayman, Ferrari F8 und Audi R8.

Umfrage

Ist das Mercedes E-Klasse Coupé ein "richtiger" Sportwagen?
6947 Mal abgestimmt
Klar, es kann 911 und Co. das Wasser reichen
Nein, es ist nur auf dem Papier ein Sportwagen

Hinweis: Bei der Zulassungsstatistik handelt es sich um die offiziellen Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes in Flensburg. Die Einteilung in die jeweiligen Klassen erfolgt per Schlüsselnummer über die Hersteller. In der Statistik können auch Modelle erscheinen, die es nicht auf dem deutschen Markt gibt, oder die nicht mehr gebaut werden. Diese Besonderheit kann bei der KBA-Statistik auftreten, wenn z.B. ausländische Fahrzeuge erstmals in Deutschland zugelassen werden oder Fahrzeuge eine neue Ident-Nummer erhalten.

Fazit

Die Sportwagen bleiben ein kleiner exklusiver Club und können die Steigerung des Mai im Juni und Juli nicht mitgehen. Dabei schließen die Sportwagen deutlich schlechter ab als der Gesamtmarkt.

Mehr zum Thema Neuzulassungen (Sportwagen)
Porsche 911 Turbo S - Sondermodell - Pedro Rodriguez - 2021
Politik & Wirtschaft
BMW Z4 M40i, Porsche 718 Boxster S, Exterieur
Politik & Wirtschaft
Porsche 911 GT3 996 992
Politik & Wirtschaft
Mehr anzeigen