Porsche 911 GTS 992 Rossen Gargolov
BMW M4 Competition xDrive, Jaguar F-Type R, Porsche 911 Carrera 4 GTS, Exterieur
Aston Martin DB11, Best Cars 2020, Kategorie G Sportwagen
Lexus LC 500, Exterieur
Toyota GR 86 22 Bilder

Sie haben das Limit frei verfügbarer Artikel für diesen Monat erreicht.

Registrieren und kostenlos weiterlesen

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Sportwagen-Neuzulassungen Mai 2022

Sportwagen-Neuzulassungen Mai 2022 Elfer und der Rest vom Schützenfest

Die Sportwagen sind im Mai wieder im Rückwärtsgang unterwegs: 2.638 Sportwagen bedeuten ein Rückgang um 18,7 Prozent zum Mai 2021.

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) in Flensburg verzeichnete im Mai 2022 insgesamt 207.199 Pkw-Neuzulassungen. Damit liegt die Quote der Zulassungen im Berichtsmonat gegenüber dem Mai 2021 mit 10,2 Prozent in den Miesen. Wie in den meisten Vormonaten schneidet das Sportwagen-Segment schlechter als der Gesamtmarkt ab – nur im April schafften es die sportlichen Autos mit ihrer Performance den Markt zu übertrumpfen: Die schnelle Klasse verlor "nur" 3,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Das führt zu einem Kuriosum: Obwohl im April weniger Sportwagen verkauft wurden als im März 2022 (2.505 statt 2.857 Neuzulassungen), konnte das Segment seinen Marktanteil leicht von 1,2 auf 1,4 Prozent steigern.

Betrachtet man das bisherige Gesamtjahr, sieht die Bilanz schlechter aus. Im Vergleich mit dem Zeitraum Januar bis Mai 2021 verloren die Sportwagen 10,5 Prozent. Über diese fünf Monate gesehen beträgt ihr Marktanteil auch nur 1,1 Prozent.

Porsche 911 mit 40 Prozent Marktanteil

Längst zur Gewohnheit ist dagegen der Spitzenplatz des Porsche 911 geworden, der seinen Platzhirsch-Status weiter zementieren konnte. Zwar verlor auch der Elfer leicht an absoluten Zahlen (982 statt 1.002 Neuzulassungen im April 2022); der Marktanteil von 40,0 Prozent ging auf 37,2 Prozent zurück. Da sieht nicht nur die markenfremde, sondern auch die hausinterne Konkurrenz die Abgasendrohre nur aus der Ferne. Boxster und Cayman landen weit abgeschlagen auf den Positionen fünf und acht.

Und wie sieht es mit den direkten Verfolgern des Elfers aus? Auf dem zweiten Platz rangiert der BMW Z4 mit 425 Neuzulassungen und kann den Porsche 911 nicht im Ansatz unter Druck setzen, von hinten hat der Münchener aber auch kaum andere Gegner zu fürchten. Dort tummelt sich ein Sportwagen, der eigentlich keiner ist: Das Mercedes E-Klasse Coupé mit 248 Neuzulassungen.

Sportwagen-Neuzulassungen Januar bis Mai 2022

Modellreihe Anzahl Anteil in % Veränd. gegenüber
Jan.- Mai 2021 in %
PORSCHE 911 4.378 38,6 16,4
BMW Z4 1.727 15,2 -14,3
AUDI TT 922 8,1 -1,6
MERCEDES E-KLASSE COUPE 685 6,0 -61,1
MERCEDES AMG GT 650 5,7 1,4
FORD MUSTANG 582 5,1 2,1
PORSCHE BOXSTER 575 5,1 -22,6
PORSCHE CAYMAN 298 2,6 -33,6
JAGUAR F-TYPE 279 2,5 -16,2
FERRARI F8 251 2,2 -14,0
AUDI R8 162 1,4 -3,6
TOYOTA SUPRA 153 1,3 -42,9
ALPINE A110 144 1,3 87,0
FERRARI ROMA 129 1,1 -6,5
FERRARI SF90 109 1,0 194,6
MERCEDES SL 91 0,8 X
ASTON MARTIN V8 59 0,5 -23,4
FERRARI PORTOFINO 56 0,5 X
LEXUS LC 47 0,4 -35,6
ASTON MARTIN DB11 35 0,3 9,4
TOYOTA GR 86 11 0,1 X
Sportwagen gesamt 11.348 1,1 -10,5

Übrigens: Alle Sportwagen weisen negativie Monatsbilanzen auf, das einzige Modell, das relevant an Neuzulassungen zulegen konnte, ist der Jaguar F-Type. Der Brite steht mit 55 Neuzulassungen auf Rang zehn da und konnte seinen Absatz um 5,8 Prozent steigern.

Hinweis: Bei der Zulassungsstatistik handelt es sich um die offiziellen Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes in Flensburg. Die Einteilung in die jeweiligen Klassen erfolgt per Schlüsselnummer über die Hersteller. In der Statistik können auch Modelle erscheinen, die es nicht auf dem deutschen Markt gibt, oder die nicht mehr gebaut werden. Diese Besonderheit kann bei der KBA-Statistik auftreten, wenn z.B. ausländische Fahrzeuge erstmals in Deutschland zugelassen werden oder Fahrzeuge eine neue Ident-Nummer erhalten.

Umfrage

Ist das Mercedes E-Klasse Coupé ein "richtiger" Sportwagen?
11385 Mal abgestimmt
Klar, es kann 911 und Co. das Wasser reichen
Nein, es ist nur auf dem Papier ein Sportwagen

Fazit

Sportwagen sind sicher Sehnsuchts-Fahrzeuge – und werden dies auch weiterhin bleiben. Aber es manifestiert sich immer mehr: Wer in Deutschland viel Geld für ein Auto ausgibt, stellt sich lieber einen dicken SUV als einen schnittigen Dynamiker in die Garage. Es deutet zudem wenig darauf hin, dass in Sachen Marktanteile ein nachhaltiger Umschwung erfolgt – dafür spielt der Gesamtmarkt derzeit zu sehr verrückt.

Verkehr Politik & Wirtschaft Interaktives Quiz Aufmacher Kennzeichen Quiz: Kennzeichen Kennen Sie die Zeichen?

B gleich Berlin, S gleich Stuttgart, aber wo liegt HDL? Wissen Sie, oder?

Mehr zum Thema Neuzulassungen (Sportwagen)
Porsche 911 GTS 992
Politik & Wirtschaft
1974er Lancia Stratos Gruppe 4
Gebrauchtwagen
SPERRFRIST 17.11.21 6.00 Uhr Porsche 718 Cayman GT4 RS Clubsport Neuvorstellung
Politik & Wirtschaft
Mehr anzeigen