YouTube Motorrad in Auto YouTube

Misslungene Fahrerflucht durch Corona

Wenn die Panik siegt

Ein Van-Fahrer versuchte im kalifornischen Corona mit einem Motorrad in der Front zu fliehen. Dem Biker ist zum Glück nichts passiert.

Aus Corona kommen zwei berühmte Personen: Rapunzel und seit letzten Freitag ein Unfallflüchtiger. Berühmtheit erlangte der 25 Jahre alte George Cesar Valentin durch ein Video, das ihn auf der Flucht von einem Unfallort zeigt. Genauer gesagt fuhr er mit seinem Honda Odyssee einem Motorrad des Typs Honda CBR auf.

Der Zusammenstoß war so heftig, dass sich das Motorrad in der Front des Minivans verkeilte. Wie er später zu Protokoll gab, sei er dann aus Panik weitergefahren. Auf dem Riverside Freeway 91 in Richtung Osten wurde er von You Tube-Filmer Will Panda für die Ewigkeit und für alle anderen Menschen gut sichtbar gefilmt. Dabei ist deutlich zu sehen, wie das Motorrad Funken schlägt.

Super Plan: Bike rausziehen, Auto abstellen und es als gestohlen melden

Noch im Schockzustand nahm er die Ausfahrt McKinley St., hielt vor einem Fachhandel für Kosmetikbedarf an der 2191 Sampson Ave Suite 101 in Corona und entledigte sich des Bikes – und zugleich auch seines Frontstoßfängers. Gut zweieinhalb Kilometer weiter, so zeigt es das Video, ließ er das Fahrzeug verwaist stehen und floh zu Fuß weiter.

YouTube Motorrad in Auto
YouTube
Das Motorrad ist Schrott.

Doch damit nicht genug: Wie der Nachrichtensender KTLA 5 in Los Angeles später berichtet, meldete er seinen Minivan anschließen als gestohlen. Zwei Stunden später nahm ihn die Polizei fest.

Umfrage

566 Mal abgestimmt
Glauben Sie die "Panik-Ausrede" des Fahrers?
Ja. Wer kann schon von sich behaupten, dass er in solch einer Situation einen kühlen Kopf bewahren kann.
Nein. Das ist eine saudumme Ausrede.

Fazit

Zum Glück ist "nichts" passiert.

Auch interessant

Elektro-Auto für die Stadt
Elektro-Auto für die Stadt
1:46 Min.
Honda
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Honda