Going Green
Neue Mobilität im Alltag
Opel Corsa-e, Exterieur Opel Automobile GmbH
Opel Corsa-e, Exterieur
Opel Corsa-e, Exterieur
Opel Corsa-e, Exterieur
Opel Corsa-e, Exterieur 18 Bilder

Opel Corsa-e

Große Reichweite, kleiner Preis

Kaum gehört Opel zur PSA-Gruppe, da funkt es. Der Corsa-e bringt neben ausreichend Power, Reichweite und umfassender Alltagkompetenz auch gute Erfolgschancen mit. Und der Preis? Attraktiv.

Vorsicht Falle: der Opel Corsa E hat nicht automatisch watt mit Strom zu tun: Er bezeichnet die fünfte Generation der Baureihe und amtierte zwischen 2014 und 2019. Damals dieselte und benzinerte es im Motorraum. Und das ausschließlich. Vorbei. Mit der deutsch-französischen Freundschaft kam nicht nur der eng mit dem Peugeot 208 verwandte neue Corsa F ins Programm, sondern auch eine E-Maschine unter die Haube.

Der Preis wird heiß

Dann Stromern wir mal los im Corsa-e. Begleitet von einem zünftigen "Olé", wird der Viertürer doch ausschließlich im spanischen Saragossa hergestellt. Wie seine PSA-Geschwister von Citroën und Peugeot basiert er auf der sogenannten CMP-Plattform, ist also kein rein Richtung Elektroantrieb entwickelter Kleinwagen, was ihn unter anderem mit dem Mini Cooper SE und den Kleinen aus dem VW Konzern (Citigo, Up und Mii) verbindet. Allerdings bringt er für momentan 23.300 Euro inklusive Prämie nicht nur 136 PS und einen 50 kWh-Akku für 337 Kilometer WLTP-Reichweite mit, sondern auch Klimaautomatik mit Fernsteuerung sowie Wärmepumpe, schlüsselloses Starten, Einstiegs-Multimedia sowie umfangreiche Assistenzsysteme. Und eine Menge Fahrspaß. Allein schon wegen des nahtlosen Antritts.

Weitere Videos
So fährt der elektrische Opel Corsa e
8:07 Min.

Leise sirrend schiebt der Siemens-Motor den 1.530 Kilogramm schweren Fünfsitzer vorwärts. 260 Newtonmeter Drehmoment ab Start, wir kennen das, bietet kein Verbrennungsmotor. Laufkultur? Aber hallo! Da müssen anderswo schon sechs Kolben in Reihe tanzen, um so etwas Geschmeidiges hinzubekommen. Schaltpausen? Keine. Herrlich, einfach mal so entspannt dahinzusummen.

Alles in bester Ordnung statt frankophil spleenig

Genug Muße also, sich mal umzusehen. Corsa F halt. Ausreichend Platz vorn mit tiefer aktiver Sitzposition, etwas knapperes Angebot im Fond. Obwohl sich die 18 Module der von CATL zugelieferten Batterie (345 Kilogramm schwer, acht Jahre Garantie) platzsparend an den Wagenboden schmiegen, stehen statt 309 nur 267 Liter Gepäckraum parat. Sowie eine grundsätzlich ordentliche Verarbeitung. Im Gegensatz zu den frankophilen Geschwistern von Citroën und Peugeot zieht Opel hier knallhart hessische Nüchternheit durch von den Bedienelementen übers Oberflächendesign bis zu den Digitalinstrumenten.

Opel Corsa-e, Interieur
Opel Automobile GmbH
Zum Serienumfang gehören eine Klimaautomatik mit Fernsteuerung, schlüsselloses Starten, Einstiegs-Multimedia sowie umfangreiche Assistenzsysteme.

Serienmäßig tapst man beim Corsa-e auf einen Siebenzoll-Schirm des Multimedia-Navi, das überdies mit dem Smartphone kommuniziert. Optional und modellabhängig kommt ein System mit zehn Zoll plus Live-Navigation samt Echtzeit-Verkehrsinformationen zum Einsatz. Immer dabei sind die Fahrprogramme Normal, Eco und Sport, die den Corsa entsprechend konditionieren. In "Sport" spricht die E-Maschine bissiger an und stellt stets die volle Power zur Verfügung, Normal und Eco reduzieren jeweils spürbar Leistung und Drehmoment, lassen sich aber per Kickdown überstimmen. In Eco fährt der Corsa-e zudem die Leistung von Heizung und Klima zurück, in Sport die Lenkunterstützung, um ein noch griffigeres Fahrgefühl zu bieten.

Ganz schön flott, der Stromer

Das probieren wir doch gleich mal aus. Denn so dynamisch wie der gut vier Meter lange Corsa mit seiner relativ niedrigen Dachlinie (fast fünf Zentimeter weniger als beim Vorgänger) und der sportiven Sitzposition (fast drei Zentimeter tiefere) aussieht, so fahrt er auch. Straff abgestimmte Federung, ziemlich direkte Lenkung und reichlich Power an der Vorderachse. Apropos Achse: Um mehr Platz für die Akkus zu schaffen tauschte man die Verbundlenker-Hinterachse gegen eine kompakter bauende Starrachse samt Panhardstab aus.

Auch die Vorderachse wurde modifiziert, um das höhere Gewicht des Corsa-e zu kompensieren. Obwohl es auf 1,5 Tonnen anwuchs, liegt der Schwerpunkt im Vergleich zu den Verbrenner-Geschwistern fast sechs Zentimeter tiefer, überdies stieg die Torsionssteifigkeit der Karosserie um satte 30 Prozent – gut für’s Handling. Und auch beim Beschleunigen lässt der elektrische Opel nichts anbrennen. Den Ampelsprint auf Ortstempo frühstückt er in 2,8 Sekunden, bis Tempo 100 vergehen 8,1 Sekunden. Dafür musste man (im Gegensatz zur Höchstgeschwindigkeit von abgeregelten 150 km/h) vor ein paar Jahren noch zart angesportelte Modelle bemühen, im Zweifelsfall auch noch Kupplung und Schalthebel.

Opel Corsa-e, Exterieur
Opel Automobile GmbH
Leise sirrend schiebt der Siemens-Motor den 1.530 Kilogramm schweren Fünfsitzer vorwärts.

Das kann man sich beim Corsa-e sparen, er fährt handzahm und entspannt, wenn gewünscht gern dynamisch. Anbremsen, Einlenken und wusch…. Thema Anbremsen: Klappt die Mischung aus Rekuperation und hydraulischer Bremse? Problemlos und ohne lange Gewöhnung, selbst wenn komplett konventionelle Stopper konstruktionsbedingt noch einen Tick mehr Transparenz liefern. Beim Beschleunigen setzt die Vorderachse Kraft und Richtungswünsche mit etwas Gefühl präzise um.

Es werde Licht – Intellilux strahlt hell und schlau

Den Wunsch nach gutem Licht kommt der Opel mit seinem optionalen Matrixlicht nach, dessen acht LED-Elemente sich gekonnt Umgebung und Verkehrssituation anpassen. So ähnlich wie es der radargestützte Geschwindigkeitsassistent macht oder per sensorgesteuertem Flankenschutz, der vor seitlichen Remplern schützt.

Vor einem leeren Akku schützt die die serienmäßige CCS-Lademöglichkeit, die ihn mit bis zu 100 kW in einer halben Stunde auf 80 Prozent bringt. Ansonsten lädt er ab "Edition" dreiphasig mit 11 kW.

Fazit

Jetzt kommen sie, die spaßigen, alltagstauglichen und bezahlbaren E-Autos. Der Corsa-e ist einer von ihnen. Mit schwungvoller Dynamik, habhafter Reichweite und guter Ausstattung zum attraktiven Preis.

Technische Daten

Opel Corsa - e Corsa-e Edition
Grundpreis 30.650 €
Außenmaße 4060 x 1765 x 1433 mm
Kofferraumvolumen 267 l
Höchstgeschwindigkeit 150 km/h
Alle technischen Daten anzeigen

Auch interessant

Mini Cooper SE vs Opel Corsa-e
Mini Cooper SE vs Opel Corsa-e
8:25 Min.
Opel Corsa
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Opel Corsa
Mehr zum Thema Going Green - Neue Mobilität im Alltag
Mercedes A 250 e, Exterieur
Tests
Mercedes A-Klasse Hybrid Smart Fortwo EQ Collage
Neuheiten
Hyundai 45 Erlkönig
E-Auto