Bernie Ecclestone - F1 - 2019 Wilhelm
Bernie Ecclestone - GP Mexiko 2016
Bernie Ecclestone
Bernie Ecclestone - Max Verstappen - Formel 1 2016
Bernie Ecclestone 52 Bilder

Sie haben das Limit frei verfügbarer Artikel für diesen Monat erreicht.

Registrieren und kostenlos weiterlesen

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Bernie Ecclestone: Festnahme nach Waffenfund

Schusswaffe im Reisegepäck Ecclestone in Brasilien verhaftet

Der ehemalige F1-Boss Bernie Ecclestone ist vor dem Abflug seines Privatjets in Brasilien festgenommen worden, nachdem Sicherheitskräfte eine Schusswaffe in seinem Gepäck fanden. Nach Informationen von "Reuters" ist der Brite aber schon wieder auf freiem Fuß.

Auch im hohen Alter von 91-Jahren schreibt Bernie Ecclestone immer noch überraschende Schlagzeilen. Als der rüstige Ex-Boss der Königsklasse am Mittwoch (25.5.) auf dem Flughafen Viracopos in Campinas (Brasilien) seinen Privatjet besteigen wollte, entdeckte der lokale Sicherheitsdienst bei der Durchleuchtung des Gepäcks eine Schusswaffe.

Laut "Reuters" soll es sich um eine Kleinkaliber-Pistole (.32) des Herstellers LW Seecamp handeln. Munition für die Waffe soll allerdings nicht gefunden worden sein. Trotzdem wurde Ecclestone noch am Flughafen in Gewahrsam genommen, wie die lokalen Behörden in einem Statement mitteilten.

Bernie Ecclestone: Die Weihnachtskartensammlung

Bernie Ecclestone - Weihnachtskarte 2021
ams
Bernie Ecclestone - Weihnachtskarte 2021 Bernie Ecclestone - Weihnachtskarte 2021 Bernie Ecclestone - Weihnachtskarte 2020 - Formel 1 Bernie Ecclestone - Weihnachtskarte 2020 - Formel 1 54 Bilder

Entlassung auf Kaution

Ecclestone habe in der anschließenden Befragung zugegeben, dass es sich um seine Waffe handele. Er sei sich aber angeblich nicht bewusst gewesen, dass sich die Pistole in seinem Reisegepäck befand, was auch bei Privatjets einen Verstoß gegen die internationalen Luftverkehrsgesetze darstellt.

Lange verbrachte Ecclestone übrigens nicht hinter Gittern. Der Brite kaufte sich schnell wieder auf Kaution frei und bestieg direkt seinen wartenden Flieger. Am Donnerstag landete die Maschine dann in der Schweiz, wo Ecclestone im Skiort Gstaad ein Chalet besitzt.

Durch seine Ehe mit der Brasilianerin Fabiana Ecclestone, die vergangenen Dezember zur FIA Vize-Präsidentin ernannt wurde, reist der ehemalige F1-Boss regelmäßig nach Südamerika. Im Umland von Sao Paulo besitzt Ecclestone eine Kaffee-Plantage. Im Mai ließ sich das Paar zuletzt bei einer Stock-Car-Veranstaltung blicken. Bekannt wurde auch ein Besuch des dreifachen Weltmeisters Nelson Piquet in Brasilia.

Formel 1 Aktuell Alpha Tauri - GP Kanada 2022 Alpha Tauri hofft auf Upgrades „Schnelle Kurven sind unser Feind“

Pierre Gasly erklärt, wo aktuell die Probleme bei Alpha Tauri liegen.