TV-Kamera - Formel 1 - GP Mexiko - 4. November 2021 ams

TV-Rechte: F1 bleibt bis 2027 bei Sky Deutschland

Pay-TV-Vertrag verlängert Formel 1 bis 2027 bei Sky

Die Formel-1-Verantwortlichen haben die Rechteverträge mit dem TV-Sender Sky in den Märkten Deutschland, Großbritannien und Italien verlängert. Demnach bleibt die Königsklasse hierzulande noch mindestens bis 2027 exklusiv bei dem Münchner Pay-TV-Sender.

Wer auf eine baldige Rückkehr der Formel 1 ins Free-TV-Programm gehofft hat, den dürfte die Pressemitteilung des F1-Managements am Freitag (30.9.) enttäuschen. Die Bosse der Königsklasse haben mit der Pay-TV-Sendergruppe von Sky einen neuen langfristigen Vertrag ausgehandelt. Demnach sichert sich Sky in Deutschland und Italien die TV-Rechte bis 2027, in Großbritannien und Irland läuft der neue Deal sogar bis 2029.

Ob Sky wie bisher zwischendurch noch ein paar Rennen an das frei empfangbare RTL abgeben wird, steht noch nicht fest. Laut der offiziellen F1-Meldung hat sich der Pay-TV-Sender für alle Rennen die exklusiven Übertragungsrechte gesichert. Nur das Heimrennen muss parallel auch im Free-TV laufen. Aktuell ist die Rückkehr des Deutschland-Grand-Prix in den Kalender aber nicht in Sicht, was sich bis 2027 natürlich noch ändern kann.

Nach Angaben der Formel-1-Verantwortlichen hat sich das Publikum in den vergangenen Jahren stark verändert. Die Einschaltquoten gehen immer weiter nach oben. In den meisten Märkten werden die Zuschauer zudem im Schnitt auch immer jünger. Wenn die Königsklasse ihre Runden dreht, schauen mittlerweile außerdem so viele Frauen zu wie noch nie zu.

Ralf Schumacher & Sandra Baumgärtner - Sky Deutschland - F1 2021
Wilhelm
Das Team von Sky wird den deutschen Fans die Formel 1 noch mindestens bis 2027 in die Wohnzimmer bringen.

Sky Deutschland mit Quoten-Rekord

Das gilt auch für die deutsche F1-Fangemeinde. Sky Deutschland ist auf gutem Kurs, dieses Jahr die erfolgreichste Saison in der Geschichte des Pay-TV-Senders hinzulegen. Im Vergleich zu 2021 ist die Reichweite um 21 Prozent gestiegen. Beim GP Saudi-Arabien wurde mit 1,38 Millionen Zuschauern ein neuer Einzel-Rekord aufgestellt. Nach offiziellen Angaben ist die Hälfte des Publikums unter 35 Jahre alt. Unter den neu hinzugekommenen Zuschauern befinden sich 40 Prozent Frauen.

Wie bisher wird Sky neben der Königsklasse auch die Rahmenserien Formel 2, Formel 3 und den Porsche Supercup live übertragen. F1-Boss Stefano Domenicali lobt den langjährigen TV-Partner: "Die Formel 1 ist in den letzten Jahren extrem gewachsen. Ich kann mir keinen besseren Partner vorstellen, der die Fans mit leidenschaftlicher, hochwertiger und tiefgründiger Berichterstattung erreicht."

Zur Formel-1 Startseite
Formel 1 Aktuell Patrick Tambay - Formel 1 - GP Deutschland 1982 Patrick Tambay gestorben Das verkannte Talent

Der Franzose starb im Alter von 73 Jahren nach langer Krankheit.