Mercedes - GP Ungarn 2022 - Budapest ams
Mercedes - GP Ungarn 2022 - Budapest
Mercedes - GP Ungarn 2022 - Budapest
Mercedes - GP Ungarn 2022 - Budapest
Mercedes - GP Ungarn 2022 - Budapest 32 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Technik-Upgrades GP Ungarn 2022: Heckflügel-Parade

Technik-Upgrades GP Ungarn 2022 Große Heckflügel-Parade

GP Ungarn 2022

Kurz vor der Sommerpause hatte nur Haas ein großes Upgrade ausgepackt. Der VF-22 wurde wie erwartet zu einem weißen Ferrari. Aston Martin zeigte eine interessante Heckflügel-Entwicklung.

Die meisten Teams hatten in Silverstone und Paul Ricard ihr Pulver verschossen. Haas hat sich sein großes Upgrade für das letzte Rennen vor der Sommerpause aufgehoben. Die Ähnlichkeiten mit dem Ferrari F1-75 sind nicht zu leugnen. Trotzdem wird es diesmal keinen Sturm der Entrüstung geben. Jetzt kann Haas getrost behaupten, den Ferrari nach Augenschein kopiert zu haben. Die Vorlage gibt es ja schon seit einem halben Jahr.

Ferrari und Williams passten ihre Autos nur der Strecke an und holten die größten Flügel aus der Kiste. Viele andere besserten an der Ecke nach. Mercedes, Red Bull, Alpine, Aston Martin und Alpha Tauri modifizierten ihre Heckflügel und Unterflügel (beam wing) für maximalen Abtrieb. Die interessanteste Flügelvariante zeigte Aston Martin. Die obere Kante der Endplatten ist wie eine Wulst nach innen gebogen. Alfa-Sauber nahm sich den Unterboden vor. Er ist von den Venturi-Einlässen vorne bis zum Diffusor neu.

Mercedes - GP Ungarn 2022 - Budapest
ams
Mercedes besserte bei der Strömung rund um den Halo-Cockpitschutz nach.

Hier ist unser Überblick über die Upgrades von Budapest:

Mercedes

  • Halo: Vorflügel, damit die Strömung besser anliegt.
  • Heckflügel: Neuer Übergang vom Hauptblatt zu den Endplatten.
  • Unterflügel. Der untere Heckflügel bekommt eine steilere Anstellung. Das verbessert auch die Diffusorwirkung.

Red Bull

  • Unterflügel: Neue Geometrie des unteren Heckflügels.
McLaren - GP Ungarn 2022 - Budapest
ams
Kleine Anpassungen: McLaren widmete sich dem Diffusor.

McLaren

  • Bremsbelüftung vorne: Neue Kühlschächte und vergrößerte Kühlauslässe, um die Kühlung zu optimieren.
  • Diffusor: Neues Profil, um mehr Abtrieb zu erzielen.

Alpine

  • Unterflügel: Der Übergang des unteren Heckflügels zur Endplatte wurde geändert. Das verbessert die Effizienz der Flügelvariante für den maximalen Abtrieb. Deutlich weniger Luftwiderstand bei etwas weniger Abtrieb.

Alpha Tauri

  • Heckflügelendplatte: Modifizierter Übergang vom Hauptblatt zur Endplatte.

Aston Martin

  • Heckflügel: Neue Geometrie von Hauptblatt und Endplatte für maximalen Anpressdruck.
Alfa Romeo - GP Ungarn 2022 - Budapest
ams
Daten sammeln am Freitag: Alfa-Sauber verkabelte den neuen Unterboden.

Alfa-Sauber

  • Unterboden: Neue Form des Bodens von vorne bis hinten.

Haas

  • Unterboden: Neue Form von Boden und Diffusor, die weniger sensibel auf Änderungen der Bodenfreiheit reagiert.
  • Unterboden Leitbleche: Alle acht Leitbleche und die Kanäle dazwischen wurden modifiziert.
  • Unterboden Kante: Kleine Änderungen an den Kanten im Vergleich zur ersten Version
  • Seitenkasten und Motorabdeckung: Seitenkasten mit einer Mulde wie beim Ferrari. Verbessert die Anströmung des Heckflügels und der hinteren Bremsbelüftungen.
  • Kühlauslässe: Die Kiemen wurden anders angeordnet, um die störende Wirkung der abfließenden heißen Luft zu verringern.
  • Hinterradaufhängung: Neue Verkleidung von Querlenker und Pushrods.
  • Bremsbelüftung hinten: Neue Winglets an der Innenseite der Bremstrommel.
Zur Formel-1 Startseite
Formel 1 Aktuell Oscar Piastri - Alpine - GP Aserbaidschan 2022 - Baku Alpine droht Piastri Endet Transfer-Saga vor Gericht?

Alpine will seinen widerspenstigen Fahrer notfalls vor Gericht ziehen.