Formel 1 Auto für 2021 Neues Auto im Look der 10 Teams

Das Formel-1-Auto für 2021 nimmt Gestalt an. Die FIA hat Details zum F1-Renner der Zukunft verraten. Dazu zeigt Ihnen auto motor und sport die ersten Bilder des Modell mit den Designs der zehn Teams.

IndyCar vs. Formel 1 Der ultimative Speed-Vergleich

Weil die IndyCar-Serie dieses Jahr erstmals auf der Grand-Prix-Strecke in Austin unterwegs war, lässt sich endlich ein direkter Vergleich mit der Formel 1 anstellen. Wir haben uns die Telemetrie-Daten besorgt.

Vergleich der Konzepte Die Schwächen von Ferrari & Renault

Hinter Mercedes toben zwei Duelle. Red Bull hat gegen Ferrari die Oberhand gewonnen, McLaren gegen Renault. Warum ist das so? Wir zeigen anhand der letzten beiden Rennen, dass die Schwachpunkte von Ferrari und Renault sehr ähnlich sind.

Carlos Sainz im Interview „F1 belohnt nicht den Athleten“

Carlos Sainz fährt die beste Saison seiner Karriere. Wir haben den Spanier gefragt, warum McLaren trotz schlechter Prognosen so gut ist und wie schwer es ist zur richtigen Zeit am richtigen Platz zu sein.

Das Geheimnis der niedrigen Ausfall-Quote Tag und Nacht auf dem Prüfstand

Es ist eines der Probleme der Formel 1. Die Autos fallen immer seltener aus. Damit fehlt der Überraschungsfaktor. In den ersten zwölf Rennen gab es nur elf Defekte. Schuld daran sind immer intensivere Prüfstandsläufe.

Schmidts F1-Blog zu den Reifen Schafft die Reifenmarkierungen ab

Die Idee ist nicht neu. Lasst die Teams individuell unter den fünf Reifenmischungen von Pirelli auswählen. Renault dreht die Schraube der Unberechenbarkeit noch weiter. Schafft die Reifenmarkierungen ab.

Klimaschutz und Kostendruck in der Formel 1 Pläne zum Einfrieren der Motoren

Die Automobilhersteller der Formel 1 könnten in der aktuellen Klimadiskussion noch unter Druck geraten. Deshalb überlegen sich Honda, Renault und Mercedes schon Maßnahmen, wie sie ihren Einsatz in der Formel 1 rechtfertigen.

Red Bull räumt auf Albon kommt für Gasly

Red Bull kennt keinen Pardon. Pierre Gasly wird wegen schlechter Leistungen ab dem GP Belgien zu Toro Rosso degradiert. Alexander Albon darf Teamkollege von Max Verstappen bei Red Bull spielen und sich für 2020 empfehlen.

Mercedes lernt aus Hockenheim-Chaos Interne Kommunikation verbessert

Nach dem GP Deutschland musste Mercedes Kritik für seine taktischen Fehler einstecken. Eine Woche später war der Weltmeister wieder hellwach. Beim Sieg in Ungarn half auf die verbesserte Kommunikation.

Power Ranking GP Ungarn 2019 Ferrari wird immer schlechter

Mercedes rettet sich in unserem Power Ranking knapp vor Red Bull auf Platz 1 in die Sommerpause. Ferrari ist weiter Dritter, doch der Rückstand auf die Spitze wächst. Wir haben alle zehn Teams im ausführlichen Formcheck.

Mercedes-Entscheidung in der Sommerpause Bleibt Bottas nur noch Plan C?

Wenn der GP Ungarn ein Empfehlungsschreiben für Valtteri Bottas gewesen sein soll, dann wäre er seinen Mercedes-Job jetzt los. Der Finne hofft, dass seine Richter das größere Bild sehen. Die Entscheidung soll noch in der Sommerpause fallen.

Radio Fahrerlager GP Ungarn Red-Bull-Absage an Alonso

Was sonst noch so am Rennwochenende in Ungarn passiert ist, erfahren Sie in unserer Rubrik Radio Fahrerlager. Hier haben wir die kleinen Geschichten aus der Formel 1-Gerüchteküche gesammelt.

Williams schafft Anschluss ans Mittelfeld Russell mit Problemen im Zweikampf

George Russell ist in der Formel 1 angekommen. Williams hat dank eines Upgrades zum Rest des Feldes aufgeschlossen. Für Russell war der GP Ungarn das erste echte Formel 1-Rennen mit Zweikämpfen.

Taktik-Check GP Ungarn 2019 Verfolger mit Taktik-Vorteil

Der GP Ungarn war ein Taktikpoker auf höchstem Niveau. Mercedes hielt die besseren Karten in der Hand, weil Lewis Hamilton Zweiter war. Red Bull konnte nur reagieren. Bei umgekehrter Reihenfolge hätte Mercedes das gleiche gemacht.

Fahrer-Noten GP Ungarn 2019 Gleich drei Zehner in Budapest

In Budapest kam es zum ersten Mal zum Duell der Giganten. Und Lewis Hamilton und Max Verstappen sind auch wie Giganten gefahren. Beide verdienen die Note 10. Und noch ein dritter Fahrer holte das Maximum aus seinem Auto.

Mercedes stoppt Verstappen Ein Sieg der Taktik für Hamilton

Es war der wichtigste Sieg des Jahres für Mercedes. Hätte Max Verstappen erneut gewonnen, wäre der Druck auf den Titelverteidiger gestiegen. Diesmal schaffte es Lewis Hamilton nicht allein. Er brauchte die Hilfe der Strategen.

Mercedes entscheidet zwischen Bottas und Ocon Russell keine Option für Mercedes

George Russell gilt als das größte Talent im Mercedes Fahrer-Pool. Trotz seiner grandiosen Leistung in Ungarn ist er kein Kandidat für ein Mercedes-Cockpit für 2020. Der Platz neben Lewis Hamilton wird zwischen Valtteri Bottas und Esteban...

Renault bringt in Ungarn kein Auto ins Q3 Daniel Ricciardo im Stau

Bei Renault will es einfach nicht vorwärts gehen. Es zeichnet sich einfach kein positiver Trend ab. Der Werksrennstall brachte kein Auto ins Q3. Daniel Ricciardo steckte im Stau, und bei Nico Hülkenberg fehlten am Ende 47 Tausendstel.

Die Williams-Sensation Aus dem Nichts mitten ins Feld

Die große Überraschung der Qualifikation zum GP Ungarn war Williams. George Russell verfehlte um ein halbes Zehntel den Aufstieg ins Q2. Das wäre vor einer Woche noch völlig undenkbar gewesen. Was steckt hinter dem Williams-Geheimnis?

Schlacht um 18 Tausendstel Wo verliert Mercedes die Pole?

Max Verstappen schwingt sich zum großen Herausforderer für Mercedes auf. Jetzt wird der Red Bull auch im Kampf um die Pole Position für die Silberpfeile zur Gefahr.

Das große Formel 1-Quiz Teamchefs und Fahrer spielen Kommissar

Die FIA hat sich zu einer ungewöhnlichen Aktion entschlossen. Sie hat den Teamchefs und den Fahrern zwölf strittige Rennszenen vorgespielt und ihnen die Frage gestellt: Wie würden Sie entscheiden?

Streit um Zahl der Rennen Mehr Rennen, gleich viele Motoren

Das Formel 1-Management hat die Teams in Hockenheim vorgewarnt. 2020 könnten 22 Rennen im Kalender stehen. Der Erweiterung würden alle Teams zustimmen. Doch bei der Zahl der Motoren zeichnet sich keine Einstimmigkeit ab.

Trainingsanalyse GP Ungarn 2019 Bottas schnellster Regen-Fahrer

Der Freitag in Budapest war ein Tag für die Galerie. Die Teams haben in 180 Minuten Training nicht viel gelernt. 60 Minuten fanden auf nasser Straße statt.

Alfa Romeo-Berufung in der Kritik Wenig Chancen für Alfa-Sauber

Alfa Romeo hat gegen die 30-Sekunden-Strafen von Hockenheim Berufung eingelegt. Die anderen Teams sind der Meinung, dass die FIA die Berufung nicht hätte annehmen dürfen, weil es sich um eine Sportstrafe im Rennen handelt.

F1-Donnerstag-Check GP Ungarn 2019 Hungaroring keine Ferrari-Strecke

Donnerstag ist die Ruhe vor dem Sturm.

Motorsport Aktuell Ferrari - F1-Concept 2021 - Livery by Tim Holmes Formel 1 Auto für 2021 Neues Auto im Look der 10 Teams

Das Formel-1-Auto für 2021 nimmt Gestalt an. Wir haben neue Infos & Bilder.