Nicht mehr gebaute Baureihen

Buick Century Riviera Estate Wagon (1958) Buick Century Buick Le Sabre, 2005 Buick Le Sabre Buick, Park Avenue, 2005 Buick Park Avenue Buick, Reatta, 1988 Buick Reatta Buick Regal Buick Regal Buick Logo Buick Riviera Buick Roadmaster, 1939 Buick Roadmaster Buick Special Buick Special Buick Series 50 Super, 4-Door Sedan, Baujahr 1941 Buick Super
AutomarktWeitere Angebote

Über Buick

Buick, eine Tochter-Marke von General Motors, ist nur auf dem amerikanischen Markt und in China präsent. In den USA bietet Buick derzeit vier Modelle an: für die komfortbewusste SUV-Kundenschaft den achtsitzigen Crossover Enclave mit einem 3,6 Liter-V6-Motor.

Außerdem die Limousine Lacrosse, die wahlweise mit 3,8-Liter V6 oder 5,3-Liter-V8 lieferbar ist. Das Flaggschiff ist der Lucerne, mit einem 3,9-Liter-V6-Motor erhielt. Seit 2010 ergänzt der Buick Regal auf Basis des Opel Insignia die Modellpalette.

Die Restrukturierungsmaßnahmen von GM hat die Marke überlebt - dank ihres Erfolgs auf dem chinesischen Markt. Dort laufen auch weniger stark motorisierte und ausgestattete Buick-Modelle unter dem gleichen Logo. Zum Beispiel der Excelle auf Basis des Chevrolet Nubria oder der GL8, der noch auf dem alten Opel Sintra basiert. Gegründet wurde Buick als eigenständige Automobilmarke im Mai 1903 vom Erfinder und Ingenieur David Dunbar Buick.