Alle Porsche Panamera Generationen

8 Tests und Fahrberichte
Quelle Beurteilung
10/10 Punkte Porsche Panamera 4S (2016) im Test: Neuauflage der sportlichen Oberklasse-Limousine

Karosserie, Antrieb, Elektronik, Bedienung: Auch wenn man es ihm von außen kaum ansieht, hat Porsche beim neuen Panamera kein Blech auf dem anderen gelassen. Wir haben den 440 PS starken Porsche Panamera 4S getestet.

10/10 Punkte Porsche Panamera S E-Hybrid im Test: Porschig fahren, dennoch sparen

An einen Hybrid von Porsche stellt man ganz eigene Ansprüche: Er muss nicht nur sparsam sein, sondern auch das typische Fahrgefühl bieten – selbst wenn er in der Hülle der Luxuslimousine Panamera steckt. Erfüllt er die Erwartungen?

9/10 Punkte Porsche Panamera 4S im Test: Der Riese wird sanfter

Tschüss V8-Sauger, hallo V6-Biturbo. Die 4S-Version des modellgepflegten Porsche Panamera bietet mehr Leistung bei weniger Verbrauch. Gibt es auch genug Emotionen?

8/10 Punkte Porsche Panamera Turbo S im Supertest: Der viertürige Performance-Virtuose

Als ob die 500 PS des Basis-Turbo nicht genug wären: Mit einem Aufschlag von 50 PS und einer Overboost-Funktion, die bis zu 800 Newtonmeter Drehmoment freisetzt, verschafft sich der große Gran Turismo von Porsche in jeder Hinsicht Respekt. Bei aller Masse, die der Porsche Panamera Turbo S verkörpert: Die Charakterisierung als viersitziger Sportwagen ist stimmig, wie der Supertest beweist.

8/10 Punkte Porsche Panamera GTS im Test: Hoher Aufpreis, kleiner Unterschied

Der Agilste unter den Luxuslinern ist der Porsche Panamera ohnehin. Eine GTS-Version mit 30 PS und 20 Newtonmeter mehr soll die Sportlichkeit weiter schärfen. Wir haben den Panamera GTS getestet.

8/10 Punkte Porsche Panamera Diesel im Test: Wie schlägt sich der Diesel-Panamera im Alltag?

Ein Porsche im Alltag? Viele Elfer meistern zwar den Berufsverkehr, aber familientauglich ist die Ikone nicht. Eher schon der große Wagen der Marke, der Panamera. Dank vorbildlicher Verbrauchsangaben stößt er als Dreiliter-V6-Diesel nun in den Bereich der Vernunft vor. Ob zu Recht, klärt der große Praxistest.

8/10 Punkte Porsche Panamera S Hybrid im Test: Gelingt der Sparsam-Sportlich-Spagat?

Der Porsche Panamera S Hybrid aktiviert eine Systemleistung von 380 PS und erzielt einen Normverbrauch von nur 7,2 Liter/100 km – die Kerndaten klingen verlockend, doch wie sieht die Praxis in der Porsche-Limousine aus? Der Test wird es zeigen

8/10 Punkte Porsche Panamera V6 im Kurztest: Panamera mit 300 PS-Basismotor

Fast 20.000 Euro Einsparung zum Achtzylinder – da können selbst die solventen Porsche-Fans ins Grübeln geraten. Was der Panamera mit dem 300 PS starken 3,6-Liter-Sechszylinder kann, klärt der Kurztest.

Über Porsche Panamera

Der Porsche Panamera ist mit einer Gesamtlänge von 4,97 Metern der längste je in Serie gebaute Porsche. Damit setzte der Sportwagenhersteller mit seiner fünften Baureihe neue Maßstäbe. Auch sein Radstand von 2,92 Metern ist ein Rekordwert.

Die Zielgruppe des Panamera ist klein, dafür aber solvent. Direkte Konkurrenz machen Porsche im Segment der Luxuslimousinen unter anderem der Maserati Quattroporte oder der auf der IAA 2009 vorgestellte Aston Martin Rapide. Im Gegensatz zu seinem britischen Konkurrenten handelt es sich beim Schwaben allerdings in der Tat um ein Auto für die ganze Familie. Dafür sorgen vier vollwertige Einzelsitze und ein Kofferraum mit 432 Litern Ladevolumen, das sich bei Bedarf auf 1.250 Liter erweitern lässt.

Für den Antrieb sorgen im Panamera die Direkteinspritzer-Motoren aus der Cayenne-Baureihe von Porsche. Die Bandbreite reicht vom 3,6 Liter-Sechszylinder im normalen Panamera bis zum großen 4,8 Liter Turbo-Aggregat mit 500 PS im Turbo, mit dem eine Spitzengeschwindigkeit von 303 km/h im "Familien"-Porsche Panamera möglich sein soll.

Oldtimer Oldtimer Mini Cooper Alex Issigonis Enzo Ferrari (1964) Enzo Ferraris Mini Cooper vom Tuner Wo der Mini vom Ferrari-Boss heute steht

Enzo Ferrari fuhr mit einem Mini über die Hügel rund um Modena.