Über Suzuki Vitara

Der 1998 eingeführte Suzuki Grand Vitara löste das seit 1988 angebotene Vorgängermodell Vitara ab. Die neue Modellgeneration wird in zwei Radständen angeboten.

Trotz seines modernen Auftretens vernachlässigt der Suzuki Grand Vitara seine Geländeeigenschaften nicht. Permanenter Allradantrieb zählt durchweg zum Serienumfang, eine Zentraldifferenzialsperre und eine spezielle Offroad-Untersetzung bieten in der jüngsten Auflage dagegen nur der 166 PS starke Benziner und der 129 PS starke Diesel. Alternativ ist noch ein 1,6-Liter-Benziner mit 106 PS zu haben. Wahlmöglichkeit besteht zwischen dem kurzen Zweitürer und dem 44 Zentimeter längeren Viertürer. Beide Suzuki Grand Vitara zeichnet Variabilität im Innenraum sowie ein agiles Handling aus. Ein 233 PS starker 3,2-Liter-V6-Motor blieb dem 20 Jahre-Sondermodell vorbehalten.

2005 stand beim Suzuki Grand Vitara der Wechsel zur zweiten Generation an. Der Geländewagen wurde komfortabler und luxuriöser. Zudem wurde die hintere Starrachse durch eine Einzelradaufhängung ersetzt.

Motorsport Aktuell Lando Norris - McLaren - GP Abu Dhabi 2019 - Rennen Norris sauer auf sich selbst Perez mit Überraschungseffekt

Sergio Perez trickste den McLaren-Fahrer in der letzten Runde aus.