01/2012, BMW X6 M50d, typenschild BMW

BMW stellt Quad-Turbo-Diesel ein

Aus für den Super-Diesel

Der mit vier Turboladern bestückte Reihensechszylinder-Diesel von BMW ist ein technisches Monument. In Europa wird er Ende 2020 eingestellt.

Im Jahr 2016 brachte BMW einen Reihensechszylinder-Turbodiesel an den Start, der von vier Abgasturboladern unter Druck gesetzt wurde. Als 50d (Motortyp: B57D30S0) machte der Quad-Turbo Karriere in den Baureihen 7er, 5er, X5, X6 und X7. 400 PS sowie 760 Nm sorgten für satten Schub in allen Lebenslagen. Das Kernelement des Motors ist eine neu konzipierte permanente zweistufige Aufladung, bestehend aus zwei Niederdruck- und zwei Hochdruck-Abgasturboladern.

BMW Aufladungskonzept Quadturbo
BMW

Jetzt erklärt BMW gegenüber auto motor und sport, dass der Quad-Turbo in der zweiten Jahreshälfte 2020 aus dem europäischen Motorportfolio aussortiert wird. Die 50d-Motorisierungen für 7er, 5er, X5, X6 und X7 sind damit Geschichte – zumindest für europäische Kunden. Auf einzelnen ausgewählten Märkten außerhalb Europas wollen die Bayern den vierfach aufgeladenen Selbstzünder aber weiter anbieten. Allerdings gilt hier: der 50d im 7er entfällt komplett. Im 5er dürfte der 50d dann 2021 mit dem Modellwechsel komplett entfallen.

Quad-Turbo-Diesel
BMW

Als Grund für das Ende des Quad-Turbos nennt BMW die veränderten politischen, gesellschaftlichen und marktseitigen Rahmenbedingungen in Europa. Eine Fortsetzung des Angebots sei nicht mehr im wirtschaftlich vertretbaren Verhältnis zu den Stückzahlen in den genannten Märkten möglich. Sowohl der BMW 750d als auch die M50d-Motorisierungen bei BMW 5er, 7er, X5, X6 und X7 haben jeweils nur einen Anteil im niedrigen einstelligen Prozentzahlen-Bereich an den jeweiligen Gesamtmodell-Motorisierungen.

Verkehr Verkehr BMW 7er 750d XDrive BMW bringt Super-Turbo im 7er, 5er, X5 und X6 4 Lader für den Sechszylinder-Diesel

BMW bringt einen Reihensechszylinder-Turbodiesel mit vier Turboladern. Der...

BMW
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über BMW