BYD C10MS BYD

BYD-Elektroreisebus C10MS fährt 370 Kilometer

Chinesen schaffen angeblich Reichweitenrekord

Der BYD C10MS soll als einer der größten Elektroreisebusse eine Rekordreichweite schaffen.

Autohersteller BYD baut auch Elektro-Busse. Jetzt stellen die Chinesen Ihren auch für den US-Markt bestimmten rein elektrisch angetriebenen Reisebus C10MS vor. Der Doppeldecker gehört aktuell zu den größten Elektro-Reisebussen – er ist 13,7 Meter lang, vier Meter hoch und 2,59 Meter breit. Sein Gewicht beträgt 21,32 Tonnen und er bietet 77 Fahrgästen Platz. Beeindruckend ist die Reichweite, die BYD für den C10MS angibt: 370 Kilometer.

Nach welchem Messzyklus BYD die vergleichsweise hohe Reichweite ermittelt hat, ist nicht bekannt. Aber der große Bus ist kein Schleicher: Seine Höchstgeschwindigkeit beträgt 105 km/h. Außerdem soll er Anstiege von bis zu 16 Prozent schaffen.

BYD C10MS
BYD
Mit den Fahrstufenwahlknöpfen "D", "N" und "R" sowie einem CD-Radio aus dem Nachrüst-Shop: Das Cockpit des BYD C10MS.

Antrieb mit Elektro-Hinterachse

Die Vorderachse des C10MS kommt vom deutschen Zulieferer ZF, die Hinterachse kommt von BYD selbst. Eine Luftfederung sorgt für Komfort, die Bremsen kommen von Knorr, Rekuperation sorgt beim Bremsen für die Rückgewinnung von Energie. Die beiden Elektromotoren sitzen in den Hinterrädern, jeder Motor leistet 180 Kilowatt (245 PS) und generiert ein maximales Drehmoment in Höhe von 1.500 Newtonmeter.

BYD C10MS
BYD
Bis zu 77 Fahrgäste finden in dem eher konventionell gestalteten Innenraum des BYD C10MS Platz.

Die Eisen-Phosphat-Batterie hat eine Kapazität in Höhe von 446 Kilowattstunden – sie soll sich in zwei bis 2,5 Stunden wieder aufladen lassen. BYD gibt auf die Batterie eine Garantie von zwölf Jahren.

Umfrage

650 Mal abgestimmt
370 Kilometer Elektroreichweite - glauben Sie das?
Ja, die Chinesen sind in Sachen Elektromobilität weit vorn.
Nein, das ist nur das übliche Marketinggewäsch

Fazit

Sollte die Reichweitenangabe für den C10MS stimmen, so bringt BYD Elektromobilität ins Fernreisebus-Business. 370 Kilometer ohne Nachladen sind sehr ordentlich, zumal die vergleichsweise kurze Zeit zum Wiederaufladen das Zurücklegen von noch deutlich größeren Entfernungen ermöglicht. Bemerkenswert sind auch die zwölf Jahre Garantie auf den 446-Kilowattstunden-Akku. Jetzt muss der Bus nur noch dauerhaft zuverlässig funktionieren und die Reichweite muss stimmen.

Nutzfahrzeuge E-Auto Otokar e-Kent C Neuer Elektrobus von Otokar Der e-Kent C kommt aus der Türkei

Vollelekrischer 12-Meter-Bus Otokar e-Kent C aus der Türkei.

BYD
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über BYD
Mehr zum Thema Elektroauto
Audi e-tron S, Exterieur
Fahrberichte
Porsche Taycan Feuer USA Florida
Alternative Antriebe
Tesla Semi Truck (2019)
Politik & Wirtschaft