Volvo XC60 SUV Facelift 2021 Volvo
Volvo XC60 SUV Facelift 2021
Volvo XC60 SUV Facelift 2021
Volvo XC60 SUV Facelift 2021
Volvo XC60 SUV Facelift 2021 10 Bilder
SUV

Facelift für den SUV: Volvo frischt den XC60 auf

Facelift für den Schweden-SUV Volvo XC60 (2021) Ok, Google

Volvo renoviert den SUV XC60 und macht ihn damit digitaler. Zentrales Element: Das neue Android-basierte Infotainmentsystem mit Google Assistant.

Seit 2017 ist die aktuelle Generation des Volvo XC60 auf dem Markt, jetzt erhält der SUV ein Update und das fällt vor allem digital aus. Leichte optische Retuschen gibt es an Kühlergrill, Front- und Heckschürze zwar auch. Um sie zu erkennen bedarf es allerdings eines geschärften Blicks. Mehr Chrom-Zierrat und ein breiterer Kühlergrill-Rahmen sind noch die auffälligsten Neuerungen. Dazu kommen einige neue Lack-Farben und Felgen-Designs.

Volvo XC60 SUV Facelift 2021
Volvo
Wer das Facelift rein optisch erkennen will, muss genau hinschauen. An Heck und Front gibt es nur sehr dezente Retuschen.

Noch homöopathischer fällt die Überarbeitung der Antriebsoptionen aus – genauer gesagt fällt sie komplett aus. Das Portfolio bleibt, wie es war und reicht vom 197 PS starken Basis-Benziner B4 bis zum Plug-In-Hybrid T8, der in seiner höchsten Ausbaustufe auf eine Systemleistung von 318 PS kommt (T8 AWD Polestar Engineered). Was sich dagegen ändert, sind die Preise, wenn auch nur geringfügig. Los geht es bei 46.800 Euro für den frontgetriebenen kleinen Benziner (bisher 46.550 Euro). Für 900 Euro mehr fährt der Basis-Diesel vor. Das Topmodell startet bei 84.850 Euro.

Google-Dienste integriert

Also alles in allem ein Facelift, das man sich hätte sparen können? Im Gegenteil: Der XC60 erhält ein leistungsstarkes Upgrade im Cockpit. Hier sitzt ab sofort das Android-basierte Infotainment, das bereits aus den Polestar-Modellen bekannt ist. Mit den tiefenintegrierten Diensten Google Maps und Google Assistant dürfte dem XC60 in puncto Navigationsleistung keiner mehr etwas vormachen. Den Musik-Streamingdienst Spotify gibt es noch dazu. Die Sprachbedienung über das Kommando "Ok, Google" ist ab der Ausstattungslinie Momentum Pro (ab 54.050 Euro) serienmäßig an Bord. Weitere Apps lassen sich über den Google Play Store direkt im Auto laden. Vier Jahre lang beinhaltet das Digital-Paket eine mobile Daten-Flatrate. Als weitere Neuerungen im Innenraum sind das digitale Cockpit, eine Ladeschale zur kabellosen Stromversorgung des Smartphones und neue Materialen zu nennen. Erstmals können Sie den XC60 auch komplett lederfrei bestellen.

Volvo XC60 SUV Facelift 2021
Volvo
Das Herzstück des Facelifts: Android-basiertes Infotainmentsystem mit Google-Diensten und Spotify.

Bei den Assistenzsystemen kommt die neue ADAS-Sensorplattform (Advanced Driver Assistance System) zum Einsatz. Sie kombiniert Radar-, Kamera- und Ultraschallsensoren per Software. Die erfassten Daten dienen dann unterschiedlichen Assistenten als Grundlage, etwa dem teilautonomen System Pilot Assist. Das ADAS wurde bereits im XC40 Recharge vorgestellt und lässt sich fortlaufend in seinem Funktionsumfang über Updates erweitern.

Fazit

Facelifts wie dieses werden wir in der nächsten Zeit wohl häufiger sehen. Die Hersteller rüsten ihre Fahrzeuge auf digitaler Ebene für neue Herausforderungen und Ansprüche der Kunden. Die Tiefenintegration von Google-Diensten kann bislang außer Volvo und Polestar allerdings noch niemand vorweisen.

Volvo XC60
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Volvo XC60