BMW M1 Procar Pebble Beach 2017 canepa.com
BMW M1 Procar Pebble Beach 2017
BMW M1 Procar Pebble Beach 2017
BMW M1 Procar Pebble Beach 2017
BMW M1 Procar Pebble Beach 2017 13 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

BMW M1 Procar: Traumhaftes Unikat in Pebble Beach 2017

Das einzige BMW M1 Procar mit Straßenzulassung Dieser M1 sorgt in Pebble Beach für Herzklopfen

Inhalt von

40 Rennwagen hat BMW auf M1-Basis gebaut. Genau ein Exemplar, Chassis Nummer 31, verfügt über eine Straßenzulassung. Dieses Jahr wird das Unikat beim Concours d'Elegance in Pebble Beach für feuchte Augen sorgen.

Der Concours d'Elegance in Pebble Beach geizt ja nie mit automobilen Reizen, aber dieses Jahr schlägt’s dem Fass den Unterboden aus. Mit von der Partie ist der einzige BMW M1 Procar mit Straßenzulassung, der von Canepa in den USA aufgebaut wurde. Und das war eigentlich ein Zufall. Als der Sechszylinder-Bolide 1979 für eine Revision in die Staaten kam, bemerkte man, dass das, was da unter dem Blechkleid steckte, ein Procar sein muss. Und so wurde der Bayer dort schließlich in die passende Tracht gesteckt. Elektronische Einspritzung, Procar-Fahrwerk, neues Bodykit, Spoiler und eine Lackierung in Basalt Blau. Eine Farbe, die zwar nie offiziell für das Auto angeboten wurde, aber dennoch vier M1-Fahrzeuge von BMW-Mitarbeitern schmückte.

Geruch, Sound und Flammen aus dem Auspuff

420 PS und 484 Newtonmeter Drehmoment leistet das M1-Unikat dank VAC Motorsports – bei Bedarf auch auf öffentlichen Straßen. Hinter den 17-Zöllern verbirgt sich eine Brembo-Bremsanlage, ein manuelles Fünfgang-Getriebe von ZF sortiert die Fahrstufen. Anders als seine Procar-Kollegen nahm dieser M1 nie an einem Rennen teil. Wobei auch die anderen M1 Procars nicht viel Rennerfahrung sammeln durften. Im Rahmen der Formel 1-Saisons 1979 und 1980 durften jeweils die fünf schnellsten Piloten der Qualifyings ans Steuer der Rennflunder. Danach war Schluss mit der Rennserie, doch bei den Fans hatten die Sportwagen längst Kultstatus erreicht. Gerhard Berger sagte über die M1 Procars: „Der Geruch. Der Klang. Der berühmte Reihensechszylinder im Heck: Du kriegst den Sound dein Leben lang nicht mehr aus dem Ohr. Und wenn du vom Gas gehst, schießt er Flammen aus dem Auspuff.“

Im Innenraum sorgt nicht nur das makellose schwarze Leder für Gänsehaut, sondern vor allem auch der Tachostand. In unserer Bildergalerie dürfen Sie virtuell in dem M1 Procar Platz nehmen, das dieses Jahr den Concours d'Elegance in Pebble Beach berreichert.

Zur Startseite
Oldtimer Fahrberichte BMW M1, Seitenansicht BMW M1 im Fahrbericht "Der hässlichste M1 aller Zeiten"

BMW M1 - mit diesem 277 PS starken Supersportwagen lieferte BMW...

BMW M1
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über BMW M1
Mehr zum Thema Sportwagen
08/2022, Aston Martin V12 Vantage Roadster
Neuheiten
Lamborghini Urus Performante 2023
Neuheiten
Dodge Charger Daytona SRT Concept
E-Auto
Mehr anzeigen