De Tomaso Pantera Hardy Mutschler
De Tomaso Pantera, Motor
De Tomaso Pantera, Innenraum
De Tomaso Pantera
De Tomaso Pantera 5 Bilder

De Tomaso Pantera Kaufberatung

Supersportler für den Alltag

Der De Tomaso Pantera ist die erste Wahl für alle Italo-Fans, die ihren Mittelmotor-Boliden täglich fahren wollen. Der genial gestylte Sportwagen ist relativ unkompliziert, die Ersatzteillage recht entspannt und der Unterhalt vergleichsweise günstig.

Karosserie-Check

Die frühen, von 1971 bis 1974 gebauten De Tomaso Pantera gelten als rostbeständiger. Neben den üblichen Stellen einer selbsttragenden Karosserie sind die Aufnahmen der Radaufhängungen gefährdet.

Technik-Check

Die im De Tomaso Pantera verbauten Cleveland-V8 von Ford sind robust, aber nicht drehzahlfest. Stop and Go-Phasen  sollten sie ohne Temperaturanstieg überstehen. Das ZF-Getriebe schaltet sich präzise mit sanftem Krafteinsatz.

Preise

Im Zustand 2 kostet ein De Tomaso Pantera rund 58.000 Euro, im Zustand 4 sind rund 19.000 Euro fällig. Der Pantera GTS liegt etwa 3.000/1.000 Euro darüber.

Bei Einführung 1971 (De Tomaso Pantera)
48.000 Mark

Ersatzteile

Die Ersatzteilversorgung für den De Tomaso Pantera ist derzeit noch gesichert. Karosseriebleche werden rar, doch Verschleißteile und Motorkomponenten von Ford bereiten keine Probleme. Das Preisniveau ist speziell für den weit verbreiteten V8 relativ niedrig.

Fazit

Der De Tomaso Pantera ist die erste Wahl für alle Italo-Fans, die ihren Mittelmotor-Boliden täglich fahren wollen. Der genial gestylte Sportwagen ist relativ unkompliziert, die Ersatzteillage recht entspannt und der Unterhalt vergleichsweise günstig.

Oldtimer Fahrberichte De Tomaso Mangusta, De Tomaso Valellunga, Frontansicht De Tomaso Mangusta und Valellunga De Tomasos frühe Werke

Der Argentinier Alejandro De Tomaso kam 1955 nach Italien, um dort...

De Tomaso Pantera
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über De Tomaso Pantera