General Pattons Dodge WC 57 Command Car worldwideauctioneers.com
General Pattons Dodge WC 57 Command Car
General Pattons Dodge WC 57 Command Car
General Pattons Dodge WC 57 Command Car
General Pattons Dodge WC 57 Command Car 16 Bilder

General Pattons Dodge WC 57 Command Car: Weltkriegs-Zeuge zu versteigern

General Pattons Dodge WC 57 Command Car Weltkriegs-Zeuge zu versteigern

Auf einer Auktion in Indiana wird das Kommandofahrzeug von US-General Patton versteigert. Der Dodge war während des zweiten Weltkriegs in Europa im Einsatz

Oldtimer-Auktionen sind nichts ungewöhnliches, gelegentlich gilt das jedoch für die versteigerten Objekte unbedingt – so wie in diesem Fall. Im Juni will das Auktionshaus "Worldwide Auctioneers" im US-Bundesstaat Indiana ein außergewöhnliches Fahrzeug meistbietend versteigern. Es handelt sich um ein sogenanntes "Command Car" von Dodge, dessen prominenter Nutzer der US-General George Smith Patton jr. war. Patton hatte nach der Landung der Alliierten in der Normandie im Jahr 1944 das Kommando über die 3. US-Armee.

Generall Pattons Europa-Auto

In diesem Jahr soll auch der zu versteigernde Dodge WC 57 speziell für den US-General umgebaut worden sein. Der offene Lkw erhielt dafür eine leichte Panzerung sowie eine Sirene und ein Signalhorn. Außerdem wurde er in der Rücksitzreihe mit einer Haltestange ausgerüstet, damit General Patton bei seinen Truppenbesuchen stehend vorbeifahren konnte. Ein spezielles "Feature", das den kriegerischen Tagen entsprach, ist das nach wie vor montierte Browning-Maschinengewehr im Kaliber .30

General Pattons Dodge WC 57 Command Car
worldwideauctioneers.com
Historischer Abstandshalter: Kaliber .30 Maschinengewehr

Nach Angaben des Auktionshauses wurde der Dodge WC 57 einer Restaurierung unterzogen, deutlich sichtbar sind jedenfalls die Nachlackierungen und die Insignien des Dreisterne-Generals, die ebenfalls erneuert wurden. An anderer Stelle wie dem Tacho mit gesprungenem Glas kommt noch reichlich Patina mit ins Spiel.

Sechszylinder-Benziner mit 93 PS im Dodge WC

Der Dodge WC 57 wird von einem Sechszylinder-Benziner mit 3,8 Liter Hubraum angetrieben, der es auf eine Maximalleistung von 93 PS bringt. Die Höchstgeschwindigkeit lag bei 90 km/h. Die WC-Modelle waren lange im Einsatz, bis in die 1970er Jahre fanden sie in der US-Armee Verwendung.

Der Dodge WC 57 war Teil einer vieltausendfach gebauten Militär-Nutzfahrzeugreihe mit einer halben bis 1,5 Tonnen Nutzlast und 4x4 sowie 6x6-Ausführungen. Trotz der hohen Stückzahlen sind die noch erhaltenen Dodge WC inzwischen gesuchte Sammlerstücke, für die in ordentlichem Zustand hohe Preise jenseits 30.000 Euro verlangt werden. In diesem Falle dürfte das Auktionsergebnis für den Dodge des Generals vermutlich deutlich höher ausfallen.

General Patton hat der Dodge WC 57 kein langanhaltendes Glück beschert. Der Dreisterne-General starb 1945 an den Folgen eines Verkehrsunfalls in Mannheim – allerdings in einem Cadillac.

Umfrage

42034 Mal abgestimmt
Youngtimer oder Oldtimer?
Youngtimer - günstig fahren und auf die Wersteigerung freuen.
Oldtimer - alles andere sind öde Gebrauchte.

Fazit

Mit inzwischen 76 Jahren auf dem Buckel kommt mit dem Dodge WC Command Car ein besonderer Zeitzeuge unter den Auktionshammer. Als Alltagsauto ist der vierschrötige Militärlaster denkbar ungeeignet. Dennoch dürften sich genügend Interessenten für den olivgrünen Allradler mit dem prominenten Fahrgast General Patton finden.

Dodge
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Dodge