Kaufberatung VW Typ 3, 1600 A, L, LE

Der Langschnauzer

VW 1600 L Foto: Uli Jooß 23 Bilder

Solide Verarbeitung und stärker dimensionierter Plattformrahmen schützen den VW besser gegen Rost. Doch die Pontonkarosserie des Typ 3 bietet reichlich Nährboden.

Karosserie-Check

Schon der Wagenbug des Typ 3 birgt zahlreiche Rostnester. Sie bilden sich gern um die Scheinwerfertöpfe der vorderen Kotfl ügel (auf Spachtel achten), in Höhe der A-Säule und bei den Modellen ab 1969 um den Tankeinfüllstutzen. Rostanfällig sind auch die Stehbleche des Vorderwagen, die Reserveradwanne und die Aufnahmen der Stoßfänger. Schweller, Türböden und die hinteren Kotfl ügel im Bereich zwischen B-Säule und Radlauf sind ebenfalls häufi g betroffen. Der Zentralrohr-Plattformrahmen selbst zeigt sich ziemlich rostresistent. Es ist aber unbedingt auf die Hohlräume an den C-Säulen in Höhe der Lüftungsschlitze zu achten.

Technik-Check

Die luftgekühlten VW-Boxer sind mit Ausnahme des sensibleren 1600 LE-Aggregats robust und langlebig - regelmäßigen Ölwechsel (alle 5.000 km) des spärlichen Ölinhalts von nur 2,5 Litern vorausgesetzt. Thermisch ist der dritte Zylinder bedenklich, ein Kompressionsdruck-Diagramm gibt Aufschluss über die Gesundheit des Flachmotors.

Ölverlust im Bereich der Stößelrohre ist dagegen normal, typisch sind auch defekte Heizbirnen und Schalldämpfer. Die Getriebe sind unauffällig, im Fahrwerksbereich neigen die Vorderachskörper zum Durchrosten.

Preise

Bei Einführung 1966 (VW 1600 L)
6.885 Mark
Bei Produktionsende 1973 (VW 1600 L)
9.030 Mark

Ersatzteile

Technikteile sind für den VW Typ 3 preiswert und in großer Auswahl erhältlich – dafür sorgen schon die zahlreichen Spezialisten wie Volkswarenhaus, Fa. Dieter Schmidt-Lorenz oder das Volkswagen-Audi Classic Parts Center. Bei Karosserie und Ausstattungsteilen wird es manchmal schwierig.

Schwachpunkte

  1. Lampentöpfe und Stehbleche
  2. Reserveradwanne, A-Säule
  3. Stoßstangenhalterung
  4. Lüftungskasten
  5. Schweller, Wagenheberaufnahmen
  6. Hintere Kotflügel
  7. C-Säule
  8. Batteriekasten, D-Jetronic
  9. Heizbirnen, Schalldämpfer
  10. Vorderachskörper
VW 1600 L

Wertungen

Alltagstauglichkeit
Ersatzteillage
Reparaturfreundlichkeit
Unterhaltskosten
Verfügbarkeit
Nachfrage

Fazit

Solide Verarbeitung und stärker dimensionierter Plattformrahmen schützen den VW besser gegen Rost. Doch die Pontonkarosserie des Typ 3 bietet reichlich Nährboden.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Mercedes G-Klasse Alexander Bloch erklärt Technik Missverständnisse über die neue Mercedes G-Klasse Audi Q3 35 TDI Quattro S line, Audi Q3 35 TSFI Advanced, Exterieur Audi Q3 35 TDI vs. Audi Q3 35 TSFI Hier entscheidet der Geschmack
Verkehr BMW kein Partner beim FC Bayern Sponsor-Wirrwar beim FC Bayern München BMW-Deal geplatzt, Audi bleibt an Bord Volkswagen Air Service Airbus A319 Volkswagen Air Service Vorstands-Jet wird zum Aufklärungsflugzeug
CARAVANING
Tankreiniger Test 8 Tankreiniger im Vergleichstest Bedenkenloses Wasser aus dem Caravan-Tank Campingplatz-Tipp Peloponnes: Camping Triton II Camping Triton II in Griechenland Campingplatz-Tipp auf Peloponnes
Anzeige