Sultan von Brunei verkauft Traumwagen

Des Sultans exklusive Resterampe

2004er Ferrari Enzo Foto: James List 51 Bilder

Der Sultan von Brunei verkauft 21 Supersport- und Luxus-Modelle aus seiner enorm umfangreichen Autosammlung. Neben einem Ferrari Enzo Ferrari für 1,4 Millionen Euro sind auch extrem seltene Autos wie das Sportwagen-Conceptcar BMW Nazca M12, von dem lediglich drei Modelle gebaut wurden, am Start.

BMW Nazca M12 - nur drei Modelle wurden gebaut

Der BMW Nazca M12 von 1991 stammt aus der Feder vom italienischen Karosserieschneider Giugiaro und wird von einem 5,7-Liter-Alpina-V12-Motor mit 379 PS angetrieben. Den Preis für das seltene Prunkstück, das noch niemals zugelassen wurde, gibt es nur auf Anfrage, er dürfte jedoch bei rund 1 Million Euro liegen. Wem das ein wenig zu teuer und zu exklusiv ist, der kann auch 800.000 Euro investieren und einen von insgesamt 349 gebauten Ferrari F50 erstehen. Auch dieser Bolide wurde noch nie zugelasen und hat lediglich ein paar Auslieferung-Kilometer auf der Uhr.

Cizeta V16T mit Sechzehnzylinder zum Verkauf

Ansonsten verkauft der Sultan von Brunei und sein Bruder Prinz Jefri alles, was in der Supersportwagen-Szene Rang und Namen hat. Ferrari 348, Ferrari F40, Lamborghini Countach oder Lamborhini Diablo. Und auch bei der Marke mit dem Stier sticht wieder ein besonders Modell heraus. Der Cizeta V16T wurde nur achtmal gebaut wurde und stammt aus dem Jahr 1994. Der Supersportler, an dessen Produktion sich auch der bekannte Komponist Giorgio Moroder beteiligte, wird von einem Sechzehn-Zylinder befeuert, der aus sechs Litern Hubraum 540 PS herausholt.

Insgesamt zwei Modelle besitzt der Sultan von Brunei, eines ist in den USA in einem Museum ausgestellt, der Nummer zwei steht jetzt bei Jameslist einem Verlaufsportal für Luxusrenner zum Verkauf. Der Preis? Auch hier einfach nachfragen. Damals ging das Model zu einem Listenpreis von zirka 650.000 Dollar über die Ladentheke. Heute dürfte locker das Doppelte aufgerufen werden.

Und auch bei diesem Modell hatte der Sultan von Brunei offensichtlich keine Lust auf eine Spritztour. Der Kilometerzähler ist genauso jungfräulich, wie der Fahrzeugbrief.

5.000 Autos in der Sammlung des Sultan von Brunei

Der Sultan von Brunei Kebawah Duli Yang Maha Mulia Paduka Seri Baginda Sultan Haji Hassanal Bolkiah Al-Mu’izzaddin Waddaulah ibni Almarhum Sultan Omar Ali Saifuddien Sa’adul Khairi Waddien, oder kurz Hassanal Bolkiah, ist ein leidenschaftlicher Autosammler. Seine Sammlung umfasst rund 5.000 Autos, die einen Wert von mehreren Milliarden Euro haben soll.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Zusammenarbeit Mercedes und BMW Kooperationen zwischen den Herstellern Wer mit wem in der Autoindustrie 3/2019, StreetScooter Kostendruck bei Paketdiensten Packstation statt Haustür
SUV Der zweimillionste Land Rover Defender Britischer Geländewagen-Neuling BMW-Motoren für das Projekt Grenadier Alfa Romeo Stelvio Quadrofolglio, Exterieur Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio Der 510 PS starke SUV im Test
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Audi A5 e-tron Sportback E6 Codename E6 - Limousine mit E-Antrieb Audi plant A5 E-Tron Sportback als Elektro-A6
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken