Car Connectivity Award 2020, Mercedes MBUX-System Hersteller
Car Connectivity Award 2020, Mercedes MBUX-System
Car Connectivity Award 2020, Mercedes MBUX-System
Car Connectivity Award 2020, Markus Schäfer Daimler AG
Car Connectivity Award 2020, Audi myAudi 18 Bilder

Leserwahl Car Connectivity Award 2020: Das sind die Sieger

Leserwahl Car Connectivity Award 2020 Das sind die Sieger

Vernetzung und Digitalisierung werden auch im Auto immer wichtiger. Doch welcher Hersteller hat hier die beste Technik? Beim Car Connectivity Award haben in diesem Jahr über 11.000 Leser ihre Lieblingssysteme gewählt.

Wie so viele Partys in diesen Tagen musste auch die große Sause zum Abschluss des diesjährigen Car Connectivity Award abgesagt werden. Corona, na klar. Normalerweise feiert die Redaktion zusammen mit den Infotainment-Experten und Entwicklern aus der Autoindustrie die Sieger dieser Wahl. Über 11.000 Leserinnen und Leser sind 2020 dem Aufruf gefolgt und haben ihre Lieblingstechnik im Bereich Navigation, Assistenzsysteme und Vernetzung gewählt.

Die Freude aufseiten der Gewinner-Firmen war dennoch riesig, wie die Bilder und Grußbotschaften, die wir bekommen haben, nachdem wir die Trophäen per Post an die erfolgreichen Unternehmen verschickt hatten.

Mercedes mit fünf Siegen

Vor allem bei Mercedes ist man stolz auf das Votum unserer Leser, da man gleich in fünf Kategorien abgeräumt hat: Das erstmals in der aktuellen A-Klasse vorgestellte Infotainment-Komplettsystem MBUX (Mercedes Benz User Experience) setzte sich in den Kategorien Telefon-Integration, Navigationssysteme, Online-Dienste sowie bei den Sprachassistenten durch. Sprachbedienung wird immer wichtiger, um die vielen Funktionen auch während der Fahrt möglichst ablenkungsarm nutzen zu können.

Doch nicht nur mit MBUX konnte Mercedes bei unseren Lesern landen, auch der Aktive Abstandsassistent Distronic mit Stauendefunktion kam auf Platz eins, und zwar bei den Assistenzsystemen Komfort. In der zweiten Assistenz-Kategorie, den Sicherheitssystemen, gewann BMW mit dem Driving Assistant Professional, der viele Verkehrssituationen überwacht und im Notfall eingreift.

Einen weiteren Sieg holte sich BMW mit dem neuen 3er, der als bestes Connected Car mit konventionellem Antrieb gewählt wurde. Neben einzelnen Systemen stehen auch komplette Autos zur Wahl, deren Gesamtvernetzung bewertet werden sollte. Bei den Connected E-Cars, der vergleichbaren Kategorie für Elektroautos, setzte sich der Porsche Taycan knapp gegen das Model 3 von Tesla durch. Zudem schaffte Porsche noch einen zweiten Kategorie-Sieg bei den Soundsystemen: Das in vielen Baureihen erhältliche Burmester-High-End-Soundsystem bekam mit 43,6 Prozent sogar die meisten Stimmen aller Kategorien.

Je ein Preis für Audi und VW

Immerhin einen Sieg schaffte Audi bei den Smartphone-Applikationen mit der myAudi App samt e-tron-Routenplaner. Konzernmutter VW liegt mit den We-Connect-Funktionen in der Rubrik Preis-Leistungs-Stars ebenfalls einmal ganz vorn.

Wie in jedem Jahr vergab die Redaktion auch 2020 einen Sonderpreis für vielversprechende Technik, die sich (noch) nicht einer der übrigen Kategorien zuordnen lässt. Hier fiel die Wahl auf Automated Valet Parking von Bosch, da es durch seine vollautonome Stellplatzsuche Parkvorgänge in öffentlichen Parkhäusern deutlich komfortabler machen kann und mit Ford und Mercedes bereits von zwei Autoherstellern unterstützt wird.

Der Preis:
Statt Sachpreisen wie Reisen oder Fernseher gab es in diesem Jahr als Gewinn 5.000 Euro in bar.

Der Gewinner:
Herr Harald Schiwatsch, 96275 Marktzeuln

Das Wahlergebnis im Detail

Mit fünf Siegen schneidet Mercedes in diesem Jahr am besten ab. Je zwei Siege verbuchen BMW und Porsche, Audi und VW stehen je einmal ganz oben. Das sind die Sieger der einzelnen Kategorien:

Kategorie A: Telefon-Integration

Mercedes MBUX mit kabellosem Laden: kabelloses Laden, NFC, "Hey Mercedes"-Sprachbedienung. Für Anrufe genügen Anweisungen wie: "Hey Mercedes, rufe zu Hause an!"

Rang   Prozent
1 Mercedes: MBUX mit kabellosem Laden 27,1
2 BMW: Apple-CarPlay-Vorbereitung 22,8
3 Audi: Smartphone Interface 19,5

Kategorie B: Smartphone-Apps

Audi myAudi mit e-tron-Routenplaner: berechnet für e-tron-Fahrer den effizientesten Weg inkl. Ladestopps mit Ladezeit und -leistung. Remote-Laden und Vorklimatisierung.

Rang   Prozent
1 Audi: myAudi App mit e-tron-Routenplaner 30,2
2 Volkswagen: Smartphone-App 18,6
3 Porsche: Roads 15,2

Kategorie C: Navigationssysteme

Mercedes MBUX mit Parkplatzanzeige und Augmented Reality: Live Traffic, Augmented Reality, Online-Tankpreise, Parkplätze finden und online bezahlen, 3D-Gebäudegrafik.

Rang   Prozent
1 Mercedes: MBUX m. Parkplatzanzeige u. Augm. Reality 29,1
2 BMW: Live Cockpit ConnectedDrive 27,5
3 Audi: MMI Navigation plus 18,0

Kategorie D: Online-Dienste

Mercedes MBUX mit innovativen Mercedes-me-Diensten: In-Car Store, Online Music, Wetter, Schneelage und Tankpreise, Horoskop, freie Parkplätze finden und bezahlen.

Rang   Prozent
1 Mercedes: MBUX m. innovativen Mercedes-me-Diensten 28,5
2 BMW: eDrive Zones 24,0
3 Audi: Ampelinformation 21,9

Kategorie E: Soundsysteme

Porsche Burmester High-End 3D-Surround-Soundsystem für alle Baureihen: Bis zu 21 Lautsprecher und 1455 Watt Gesamtleistung für faszinierenden 3D-High-End-Surround-Sound bei geringem Systemgewicht.

Rang   Prozent
1 Porsche: Burmester High-End 3D-Surround-Soundsystem 43,6
2 BMW: Bowers & Wilkins Diamon Surround Sound System 29,4
3 Skoda: Canton-Soundsystem im Superb 6,5

Kategorie F: Assistenzsysteme Komfort

Mercedes Aktiver Abstandsassistent Distronic mit Stauendefunktion: kann auf Live-Traffic-Informationen reagieren und bei erkanntem Stau die Geschwindigkeit auf ca. 100 km/h reduzieren.

Rang   Prozent
1 Mercedes: Aktiver Abstandsassistent Distronic 36,4
2 Porsche: InnoDrive 19,0
3 Skoda: Travel Assist 15,9

Kategorie G: Assistenzsysteme Sicherheit

BMW Driving Assistant Professional: bietet maximale Sicherheit in unübersichtlichen Fahrsituationen wie bei Stau, stockendem Verkehr, langen Fahrten sowie an Kreuzungen.

Rang   Prozent
1 BMW: Driving Assistant Professional 24,5
2 Mercedes: Totwinkel-Assistent m. Ausstiegswarnfunktion 23,9
3 Audi: Pre Sense Side 18,3

Kategorie H: Bedienkonzepte/ Sprachassistenz

Mercedes MBUX mit "Hey Mercedes": Schönheit und Intelligenz – intuitive Bedienung per natürlicher Sprache, Künstlicher Intelligenz, Touch und Gesten.

Rang   Prozent
1 Mercedes: MBUX mit "Hey Mercedes" 34,0
2 BMW: Operating System 7.0 24,9
3 Porsche: Beifahrerdisplay Taycan 12,6

Kategorie I: Preis-Leistungs-Stars

VW We Connect: We Connect holt serienmäßig Streaming, Webradio und weitere Online-Features an Bord.

Rang   Prozent
1 VW: We Connect 23,3
2 Skoda: Canton-Soundsystem (Skoda Superb: 540 Euro) 16,1
3 Kia: Aktiver Querverkehrwarner mit Bremseingriff 15,8

Kategorie J: Connected Cars

BMW 3er: Die Baureihe kommt mit einer Vielfalt an digitalen Diensten, Fahrerassistenzsystemen, dem neuen Anzeige- und BMW Operating System 7.0.

Rang   Prozent
1 BMW: Dreier 25,3
2 Mercedes: GLS 24,2
3 Audi: Q8 22,3

Kategorie K: Connected E-Cars

Porsche Taycan: voller Innovationen – Functions-on-Demand, Online-Software-Updates, EV-Navigation und integriertes Streaming via Apple Music.

Rang   Prozent
1 Porsche: Taycan 22,2
2 Tesla: Model 3 21,2
3 Audi: e-tron Sportback 16,1

Innovationspreis

Der Innovationspreis der Redaktion geht an Automated Valet Parking von Bosch. Das System soll schon bald dazu beitragen, Parkvorgänge bequemer zu machen: Die Fahrzeuginsassen steigen im Eingangsbereich der Parkgarage aus und überlassen dem Auto die vollautonome Stellplatzsuche.

Car Connectivity Award 2020, Innovationspreis Automated Valet Parking Bosch
Hersteller
Der Preis geht an das vollautonome Level-4-Parksystem Automated Valet Parking von Bosch.
Mehr zum Thema Infotainmentsysteme
TechnikProfi
Mobilitätsservices
01/2021, BMW iDrive Generation 2021 Teaservideo
Technik erklärt
S-Klasse 2020 MBUX Cockpit
Oberklasse