BMW M2 Competition Lightweight Performance Tuning Finale Edition Lightweight Performance
BMW M2 Competition Lightweight Performance Tuning Finale Edition
BMW M2 Competition Lightweight Performance Tuning Finale Edition
BMW M2 Competition Lightweight Performance Tuning Finale Edition
BMW M2 Competition Lightweight Performance Tuning Finale Edition 15 Bilder

Lightweight Performance BMW M2 CS Finale Edition

Lightweight Performance BMW M2 Competition Finale Edition Wolf im Karbon-Pelz

Die Top-Ausbaustufe des M2-Programms von Lightweight Performance bringt irre 741 PS und 880 Newtonmeter auf die Straße. Als Basis dient der BMW M2 Competition.

Das kompakte Coupé mit der Codenummer F87 aus München hat es Lightweight Performance-Chef Marc Müller angetan. Etliche Umbauten des BMW M2 sind bereits vom Hof im hessischen Sinn-Fleisbach gerollt. Oder besser gesagt: Gedonnert – denn mit Leistung wird bei Lightweight Performance kaum gegeizt. Zuletzt hatten Müller und sein Team mit dem M2 CSR (Carbon Sport Race) und dem bislang einzigen M2-Cabrio namens "Hillary" für Aufsehen gesorgt. Die jüngste Evolutionsstufe kommt dezenter daher. Optisch jedenfalls.

BMW M2 Competition Lightweight Performance Tuning Finale Edition
Lightweight Performance
Für einen 741-PS-Boliden gibt sich dieser aufgemotzte BMW rein optisch zurückhaltend.

Während der CSR mit seinem extrovertierten M4-GTS-Look keinen Hehl aus aus dem von 4,2 (Serie) auf 2,3 kg pro PS geschrumpften Leistungsgewicht macht, erkennt man die Umbaumaßnahmen an der Finale Edition erst bei genauerem Hinsehen. Dach, Kotflügel, Haube, Heck- und Frontspoiler sowie der Diffusor sind aus Karbon. Das zusammen mit Eibach entwickelte Fahrwerk mit verstellbarer Zug- und Druck-Stufe bringt Karosserie und Schmiedefelgen dichter zueinander. Letztere tragen den Namen Titan 7 und strecken sich auf einen Durchmesser von 19 Zoll.

Es wird finster

Innen warten vier Einzelsitze bespannt mit Leder und Alcantara auf Fahrer und Passagiere. Für farbliche Akzente sorgen blau eloxierte Details wie der Shortshift-Schalthebel von Zulieferer CAE oder die Pedalerie. Auch die M-Tasten am Lenkrad strahlen dem Piloten blau entgegen. Ansonsten hüllt sich das Cockpit in dunkles Sichtkarbon, passend zum düsteren Gesamtauftritt.

BMW M2 Competition Lightweight Performance Tuning Finale Edition
Lightweight Performance
Von einigen blauen Farbtupfern abgesehen, geht es im Cockpit der Lightweight Performance Finale Edition dunkel zu.

Nachdem wir dank der Probefahrt im M2 CSR in puncto Leistung schon gut bedient waren (598 PS), legt sich die Finale Edition wie ein dunkler Performance-Schatten auf seinen Vorfahren. 741 PS und 880 Newtonmeter kitzelt Lightweight Performance aus dem M2 Competition. Das gelingt durch den Einsatz einer HJS 2X200-Zeller-Downpipe, einer Lightweight Abgasanlage und entsprechender Software-Upgrades. Dazu polieren die Hessen die M Performance Bremsanlage mit einem eigenen Kühlkit und Stahlflex-Leitungen auf, um der Kraft Einhalt zu gebieten.

Umfrage

89055 Mal abgestimmt
Was steht für Sie beim Tuning im Vordergrund?
Die Optik!
Die Leistung!

Fazit

Lightweight Performance hat sich längst als Instanz für Umbauten und Leistungssteigerung jeglicher BMW M2-Modelle etabliert. Die Leistungskrone trägt mit 741 PS nun die "Finale Edition".

BMW 2er
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über BMW 2er
Mehr zum Thema Coupé
09/2021, Kosten und Realverbrauch Audi A7 Sportback 55 TFSI Quattro
Tests
Mercedes GLE 350 de 4Matic Coupé, Exterieur
Tests
08/2021, 1968 BMW-Glas 3000 V8
Auktionen & Events
Mehr anzeigen