Philipp Schiemer AMG One Daimler

AMG, Maybach und G-Klasse: Mercedes bündelt Luxusmarken

AMG, Maybach und G-Klasse Mercedes bündelt Luxusmarken

Mercedes organisiert seine Luxusmarken AMG, Maybach und G-Klasse künftig neu und legt deren Steuerung in eine Hand.

Der Autobauer Mercedes will sich im obersten Luxus- und Performance-Segment noch schlagkräftiger aufstellen und bündelt dazu die Steuerung seiner Submarken Mercedes-Maybach, Mercedes-AMG und der Mercedes G-Klasse in einer Hand. Geleitet wird die neue Submarken-Gruppe von AMG-Chef Philipp Schiemer, der die Aufgabe zusätzlich übernimmt.

Mehr Schlagkraft, weniger Kosten

Auch in der neuen Organisationsstruktur soll die Eigenständigkeit der einzelnen Marken erhalten werden. Ziel sei es, interne Synergien und Umsetzungsgeschwindigkeit zu gewinnen, sich besser am Kunden auszurichten und neue Wachstumspotenziale zu erschließen.

Für Daimler-Chef Ola Källenius sind die renditestarken Submarken AMG, Maybach und die G-Klasse von zentraler Bedeutung, um die Profitabilität der Pkw-Sparte Mercedes weiter zu verbessern. Die neue Luxusgruppe soll die Schlagkraft der Submarken erhöhen und Kosten einsparen.

Umfrage

5612 Mal abgestimmt
Wenn Luxus, dann ...
... schon den Maybach GLS 600.
... schon lieber die Maybach S-Klasse.

Fazit

Um mit den Submarken Maybach, AMG und der Mercedes G-Klasse noch mehr Geld zu verdienen werden sie organisatorisch künftig zu einer Einheit unter Führung von AMG-Chef Philipp Schiemer zusammengeführt.

Mercedes
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Mercedes