BMW AC Mailand Automobilpartnerschaft BMW

BMW und AC Mailand: Bayern werden Automobilpartner

BMW und AC Mailand Bayern werden Automobilpartner

In München beim Lokalmatador FC Bayern konnte BMW als Automobilpartner nicht landen. Dafür rüsten die Bayern künftig den AC Mailand aus.

Obwohl der FC Bayern München quasi vor der Haustür des Autobauers BMW kickt, konnte BMW bei den Bayern als Automobilpartner nicht landen. Der FC Bayern hält weiter an Autobauer Audi fest, der auch Anteile an der FC Bayern AG hält.

Erfolgreicher waren da wohl die Verhandlungen mit dem italienischen Top-Club AC Mailand, denn BMW verkündet jetzt eine Automobilpartnerschaft mit dem Traditionsclub. Die Partnerschaft sei langfristig angelegt, erklärten BMW Italien CEO Massimiliano di Silvestre und AC Mailand-Präsident Paolo Scaroni. Genauere Daten zur Zusammenarbeit wurden nicht mitgeteilt. Klar ist jedoch, dass BMW hier Audi als langjährigen Automobilpartner ablöst.

BMW AC Mailand Automobilpartnerschaft
BMW
Neue Partner: BMW und der AC Mailand

BMW wird die Profis des AC Mailand künftig mit Modellen aus dem eigenen Portfolio ausrüsten. Zudem dürften die AC Mailand-Spieler in die Kommunikation von BMW eingebunden werden. Welcher Spieler welches BMW-Modell fährt, ist noch unklar. Da Audi beim FC Bayern München aber auf Elektromodelle setzt, dürfte auch BMW seine neuen i-Modelle promoten wollen.

Umfrage

2563 Mal abgestimmt
Geplatzter Deal zwischen FCB und BMW
Schade. BMW hätte die Partnerschaft gut gestanden.
Besser so. Damit spart sich BMW hunderte Millionen.

Fazit

BMW löst Audi als Automobilpartner beim Fußballclub AC Mailand ab. Künftig fahren Zlatan Ibrahimović und seine Spieler-Kollegen also offiziell BMW-Modelle.

BMW
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über BMW