Jay Leno Grossman Burn Center
Jay Leno
Jay Leno in einem Peel Trident
Elon Musk und Jay Leno im Tesla Cybertruck
Jay Leno - Monterey Motorsports Reunion 2016 - Laguna Seca 17 Bilder

Jay Leno mit Schweinedarm-Transplantation

Jay Leno mit Schweinedarm geheilt Augen zu und nicht atmen als Rettung

Jay Leno ist inzwischen von seinen schweren Brandverletzungen genesen. Jetzt berichtet er, wie viel Glück er bei dem Unfall hatte.

Jay Leno hat seinen schweren Brandunfall überstanden. Bereits sechs Tage nach seiner Krankenhaus-Entlassung stand er wieder im Comedy & Magic Club im kalifornischen Hermosa Beach auf der Bühne. Im US-Magazin "People" berichtet er jetzt darüber, wie viel Glück er bei dem Unfall am Samstag, den 12. November 2022, hatte.

Zusammen mit seinem guten Freund Dave Killackey hatte Leno an einem White Steam Car von 1907 gearbeitet – die beiden wollten eine undichte Kraftstoffleitung reparieren. Er lag unter dem Auto und Benzin war bereits auf seinen Körper getropft – auch aufs Gesicht. Dann entzündete sich das Benzin plötzlich. Während Leno "People" von dem Unfall berichtet, behält er seinen Humor: "Es fühlt sich an wie der schlimmste Sonnenbrand, den Du je hattest", witzelt der Moderator. Leno war von dem plötzlichen Brand geschockt und ist froh, dass der trotzdem die Augen geschlossen gehalten und nicht geatmet hat, als er, mithilfe seines Kumpels, unter dem Auto hervorgekrochen ist. Er geht davon aus, dass er sonst ein Auge hätte verlieren und zudem sich die Lungen hätte verbrennen können.

Jay Leno, Autosammlung, Portrait

Dann haben Leno und Killackey die Flammen mit Arbeitskleidung erstickt, der Notarzt war innerhalb von wenigen Minuten da und stellte Verbrennungen dritten Grades an Gesicht, Nacken, Brust, Händen und am linken Arm fest. Lenos behandelnder Arzt Peter Grossman betont, dass die Verletzungen tiefer waren als erwartet. Inzwischen freut er sich: "Jay ist definitiv ein Sonderfall, wenn man bedenkt, wie gut seine Verletzungen trotz ihrer Schwere geheilt sind." Leno beteuert noch, dass er keine schmerzstillenden Medikamente genommen habe – der Schmerz erinnere ihn daran, dass er ein Idiot sei. Andererseits weist er darauf hin, dass Unfälle bei Arbeiten an Autos nun mal passieren.

Während seines Aufenthalts im Grossman Burn Center bekam der 72-Jährige zwei Transplantationen – die erste mit menschlicher Haut und die zweite mit Schweinedarm. Der Comedian ist sich sicher, dass der Unfall hätte viel schlimmer ausgehen können: "Ich bin wieder gesund und ich bin sicher, dass ich auch weiterhin die dumme Sachen machen werde, die ich schon immer gemacht habe. Aber in Zukunft bin ich dabei vielleicht ein bisschen vorsichtiger", verspricht er.

Dampf Roadster mit sechs Rädern
Alternative Antriebe

Auf erstem Foto noch gezeichnet

Auf einem vom Hospital veröffentlichten Foto von Jay Leno war erstmals zu sehen, wo sich der Moderator überall verletzt hatte. Zu sehen sind fünf Mitarbeiterinnen der Spezialklinik und Jay Leno selbst in der für ihn typischen Jeans-Kluft. Leno trägt deutliche Narben am rechten Kinn, die sich über den kompletten Hals ziehen. Außerdem ist seine linke Hand deutlich von Brandverletzungen gezeichnet.

Dampfauto über 100 Jahre alt

Bei dem zu reparierenden Dampfauto erhitzt Kraftstoff in einem Boiler befindliches Wasser – und eine der Kraftstoffleitungen war undicht. Zur Dampfauto-Sammlung von Leno gehört nicht nur der 115 Jahre alte White – er hat zahlreiche Dampfautos, die er stets in einem fahrfähigen Zustand hält. Darunter befindet sich auch ein Stanley Steamer – ein Exemplar dieses aerodynamisch optimierten Rennautos stellte 1903 in Daytona Beach einen Rekord für den Sprint über eine Meile (1,6 Kilometer) auf. Jay Leno fährt oft mit seinen Dampfautos durch Los Angeles.

Von Polizei mit zu schnellem Dampfauto erwischt

Mit einem Stanley Steamer erwischte ihn die Polizei von L.A. sogar einmal bei einer Geschwindigkeits-Überschreitung. Von der Performance des über 100 Jahre alten Autos war Leno seinerzeit begeistert: "Ich habe den Rekord für das älteste Fahrzeug aufgestellt, das bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung erwischt wurde. Mit einem Stanley Steamer von 1912 – den habe ich auf der Autobahn auf 75 Meilen pro Stunde (121 km/h) hochgekurbelt." Vom Polizisten gab es dafür aber keinen Bonus. Leno ist darüber immer noch ein bisschen enttäuscht: "Ich bin ziemlich stolz darauf, besonders wenn man bedenkt, dass der Motor dampfbetrieben ist und weniger als zehn PS leistet. Der Polizist, der die Vorladung ausgestellt hat, war von meiner Leistung bemerkenswert unbeeindruckt. Wie konnte er ernsthaft einen Strafzettel für etwas ausstellen, das den gleichen Motor wie eine kleine Dampflokomotive hat?"

Umfrage

1719 Mal abgestimmt
Wenn Sie sehr viel Geld, Platz und Zeit hätten - hätten Sie dann eine große Autosammlung?
Ja - das würde mir sehr gute Laune machen.
Nein - dann hätte ich sicher andere Hobbys.

Fazit

Jay Leno hat eine der größten und bekanntesten Auto- und Motoradsammlungen der Welt und er selbst ist einer der berühmtesten Auto-Enthusiasten. Nachdem er bei Arbeiten an einem seiner Dampfautos Verbrennungen dritten Grades erlitten hatte, war er für zehn Tage im Grossman Burn Center in Behandlung. Auf einem ersten nach seinem Unfall aufgenommenem Foto sind Lenos Verletzungen zu sehen: An Kinn und Hals und an seiner linken Hand trägt er deutliche Narben. Sein Arzt Peter Grossman ist mit Lenos Heilungsfortschritten zufrieden und geht davon aus, dass der Moderator wieder vollständig genesen wird. Bereits sechs Tage nach seiner Entlassung aus dem Grossman Burn Center stand Leno schon wieder auf der Bühne.

Im Krankenhaus musste Leno Zeit in einer Überdruckkammer verbringen und er bekam zwei Transplantationen – eine mit menschlicher Haut und eine mit Schweinedarm. Leno ist sich sicher, dass er sich noch schwerer verletzt hätte, hätte er bei dem spontanen Brand nicht die Augen geschlossen und den Atem angehalten. Der Moderator möchte auch in Zukunft an Autos schrauben – aber vielleicht ein bisschen vorsichtiger.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Panneneinsatz des ADAC Katalysator geklaut Immer mehr Kats gestohlen

Zahl der Katalysator-Diebstähle steigt