Mercedes-AMG C 63, Kurbelgehäuse, AMG 4,0-Liter V8-Biturbomotor, Motorbaureihe M177 Mercedes
Mercedes-AMG C 63, Kurbelgehäuse, AMG 4,0-Liter V8-Biturbomotor, Motorbaureihe M177
Mercedes-AMG C 63, Bauteile, AMG 4,0-Liter V8-Biturbomotor, Motorbaureihe M177
Mercedes-AMG C 63, Kurbeltrieb, AMG 4,0-Liter V8-Biturbomotor, Motorbaureihe M177
Mercedes-Benz Sechszylinder-Benzinmotor M256 7 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Motoren- und Getriebe-Diebstahl bei Mercedes

Diebstahl bei Mercedes Hunderte Motoren und Getriebe geklaut

Aus dem Motorenwerk von Mercedes haben drei Männer über Jahre hinweg Motoren und Getriebe entwendet. Nun wurde das Trio geschnappt.

Nach einem Bericht der Stuttgarter Nachrichten soll der Wert der Beute mehrere Millionen Euro betragen. Schon Anfang 2020 begann die Diebstahlserie. Die Polizei wurde im August 2020 verständigt und ermittelte seitdem gegen die Diebesbande. Die ungewöhnlich lange Ermittlungszeit mochte die Polizei nicht erklären; offenbar reichten aber nunmehr die Beweise für Haftbefehle und Durchsuchungsbeschlüsse.

Mercedes Berlin Marienfelde Digital Campus
Politik & Wirtschaft

Zwei Männer in Haft, einer verschwunden

Zwei der drei Tatverdächtigen, ein 52 und ein 57 Jahre alter Mann, arbeiten im Zentrallager des Autobauers und sollen "mehr als 100 Verbrennungsmotoren und mehr als 500 Getriebe" gestohlen und verkauft haben, so der Zeitungsbericht. Die Masche verrät die Polizei aus ermittlungstechnischen Gründen nicht. Bereits am Dienstag (16.8.) wurden die beiden Daimler-Mitarbeiter festgenommen, der 36-jähriger Mittäter ist verschwunden. Bei der Durchsuchung von Wohnungen der drei Männer in Stuttgart, Esslingen und im Landkreis Schwäbisch Hall fanden die Ermittler einige Motoren und Getriebe sowie weitere Beweise.

Bereits im Frühjahr 2021 standen acht Männer vor Gericht, die im Daimler-Werk in Sindelfingen elektronische Steuergeräte, Scheinwerfer und Mercedes-Sterne entwendet hatten und mit ihren eigenen Autos abtransportierten. In diesem Fall lag der Schaden bei mehreren Hunderttausend Euro.

Umfrage

Welche Modellreihe von Mercedes würden Sie fahren?
23998 Mal abgestimmt
A-Klasse
C-Klasse
E-Klasse
S-Klasse
Was elektrisches von Mercedes
Was sportliches von Mercedes
Gar nichts von Mercedes

Fazit

Zwei Daimler-Mitarbeiter und ein dritter Tatverdächtiger haben über viele Jahre Motoren und Getriebe im großen Stil bei Mercedes entwendet. Zwei Tatverdächtige sitzen nun in U-Haft. Sie sollen mehr als 100 Motoren und über 500 Getriebe geklaut und weiterverkauft haben. Der Schaden: Mehrere Millionen Euro.

Zur Startseite
Verkehr Politik & Wirtschaft Tesla Gigafactory Berlin Delivery Day 2022 2.000 Autos pro Woche Tesla Grünheide produziert kräftig

5.000 Autos pro Woche bis Jahresende sind aber schwer erreichbar.

Mercedes
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Mercedes