Frankreich Landstraße Getty Images

Tempo 80 in Frankreich

Regierung zieht erste Bilanz

Zur Senkung der Unfallzahlen hatte Frankreich zum 1. Juli 2018 sein Tempolimit auf Landstraßen von 90 auf 80 km/h herabgesetzt. Jetzt haben die Franzosen eine erste Bilanz gezogen.

Frankreich hatte den hohen Unfallzahlen den Kampf angesagt. Die Zahl der Verkehrstoten sollte mit allen Mitteln gesenkt werde. Ein Mittel dazu war die Absenkung des Tempolimits auf französischen Landstraßen, die als besonders unfallträchtig gelten. Zum 1. Juli 2018 wurde unter viel Kritik die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 90 auf 80 km/h und auch eine verstärkte Überwachung des neuen Limits angekündigt.

Tempolimit senkt Zahl der Verkehrstoten

Jetzt, zwei Jahre nach Einführung des verschärften Tempolimits haben unsere Nachbarn eine erste Bilanz der Maßnahme vorgelegt. Allerdings betrachten die Franzosen für ihr Resumee nicht die kompletten zwei Jahre. Corona-bedingt wurde nur der Zeitraum bis Ende Februar 2020 ausgewertet. Ab diesem Zeitpunkt brach der Verkehr in Frankreich in einer Größenordnung zusammen, der keine relevante Auswertung mehr erlaubt. Dennoch verkündet das französische Verkehrsministerium einen Rückgang der Verkehrstoten um 349 gegenüber den Vergleichszeitraum. Erwartet hatte man allerdings einen Rückgang von 300 bis 400 Verkehrstoten – jährlich. Jeder Verkehrstote weniger sei trotzdem als Erfolg zu werten. Zudem sei im übrigen Verkehrsnetzwerk die Zahl der Verkehrstoten im gleichen Zeitraum um 48 gestiegen.

Kein zurück zu Tempo 90

Die Franzosen hätten Tempo 80 auf Landstraßen gut angenommen, erklärte Marie Gautier-Melleray vom französischen Verkehrsministerium. Man sei aber noch nicht restlos zufrieden mit der Tempodisziplin. Bei großflächigen Überwachungsmaßnahmen im Dezember 2019 fuhren immer noch 58 Prozent der Autofahrer schneller als 80 km/h, 23 Prozent waren sogar schneller als 90 km/h unterwegs. Tempo 80 habe sich auch nicht negativ auf den Verkehrsfluss ausgewirkt, auch sei die Zahl der Unfälle bei Überholvorgängen nicht angestiegen.

Seit Ende 2019 können zwar einzelne Regionen das Tempolimit auf Landstraßen nach eigenem Ermessen wieder von 80 auf 90 km/h anheben, eine nationale Anhebung auf das alte Temponiveau werde es aber nicht geben.

Fazit

Wer in den vergangenen zwei Jahren in Frankreich auf Landstraßen unterwegs war, hat gemerkt wie zurückhaltend und auch deutlich entspannter die meisten Franzosen plötzlich unterwegs waren. Sinkende Unfallzahlen ergeben sich dabei schon fast von alleine.

Auch interessant

Bloch reagiert auf Tesla Model Y Reichweitentest
Bloch reagiert auf Tesla Model Y Reichweitentest
47:21 Min.