Themenspecial
Coronavirus
Daimler Fuso eCanter Elektro-Lkw erster Test Hersteller

Sie haben das Limit frei verfügbarer Artikel für diesen Monat erreicht.

Registrieren und kostenlos weiterlesen

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Transport-Pakt: Lkw-Sonntagsfahrverbot gelockert, TÜV kulanter

Gütertransport-Pakt für Deutschland Sonntagsfahrverbot gelockert, TÜV kulanter

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat am Donnerstag (25.3.20202) ein Maßnahmenpaket zur Verbesserung der Lebensmittelversorgung vorgestellt.

Zusammen mit den Branchenverbänden soll es wöchentlich eine Abstimmung geben, um die Leistungsfähigkeit der Logistikwirtschaft sicherzustellen und die Marktentwicklung zu analysieren.

Lockerung der Lenkzeiten

Um den Warenverkehr zu beschleunigen, sollen nach Scheuers Vorstellungen gesonderte Spuren für den Güterverkehr freigegeben werden. Außerdem steht eine Lockerung der Sonn- und Feiertags-Fahrverbote für Lkw in dem Papier. Darüber hinaus ist eine Lockerung der Lenk- und Ruhezeiten besonders für den Transport von Treibstoffen, Medikamenten und Lebensmitteln in Planung. Auch Fristen für verpflichtende Weiterbildungsmaßnahmen von Lkw-Fahrern sollen ausgesetzt werden. Bei Lkw, deren Hauptuntersuchung abgelaufen ist, plant Scheuer einen Aufschub von "einige Monaten". Des Weiteren will er Medikamentenlieferungen durch Taxis ermöglichen.

Forderungen, die Lkw-Maut auszusetzen, lehnte er hingegen ab. Die Maut sei für ihn kein Thema, weil sie alle gleich treffe. Es gebe andere Möglichkeiten, dem Gewerbe zu helfen

Zur Startseite
Verkehr Politik & Wirtschaft VW ID.3 an der Schnellladesäule von Ionity ACEA Untersuchung zu E-Auto Ladepunkten Brisante Studie: 6,5 Millionen Ladesäulen fehlen

Automobilverband ACEA hat die Situation der E-Auto-Ladepunkte untersucht.

Mehr zum Thema Coronavirus
5/2020, SsangYong Tivoli
Politik & Wirtschaft
Messe Absagen Corona Virus 2020
Politik & Wirtschaft
Autofahrer mit Maske
Politik & Wirtschaft
Mehr anzeigen