Best Cars 2023 Alle Sieger der großen Leserwahl!

1/13 Leserwahl „Best Cars 2023“ Kategorie A - Minicars

2/13 Leserwahl „Best Cars 2023“ Kategorie B - Kleinwagen

3/13 Leserwahl „Best Cars 2023“ Kategorie C - Kompaktklasse

4/13 Leserwahl „Best Cars 2023“ Kategorie D - Mittelklasse

5/13 Leserwahl „Best Cars 2023“ Kategorie E - Obere Mittelklasse

6/13 Leserwahl „Best Cars 2023“ Kategorie F - Luxusklasse

7/13 Leserwahl „Best Cars 2023“ Kategorie G -Sportwagen

8/13 Leserwahl „Best Cars 2023“ Kategorie H - Cabrios

9/13 Leserwahl „Best Cars 2023“ Kategorie I - Vans

10/13 Leserwahl „Best Cars 2023“ Kategorie K - Kleine SUV / Crossover

11/13 Leserwahl „Best Cars 2023“ Kategorie L - Kompakte SUV / Geländewagen

12/13 Leserwahl „Best Cars 2023“ Kategorie M - Große SUV / Geländewagen

13/13 Leserwahl „Best Cars 2023“ Kategorie N - Luxus-SUV / Geländewagen

Best Cars 2023 ams
Start

Best Cars 2023: Alle Sieger der großen Leserwahl!

Am Ende eines außergewöhnlichen Auto-Jahres wählten exakt 101.550 Leser in 13 Klassen ihre BEST CARS 2023. Mit bemerkenswerten Ergebnissen, nicht nur für E-Autos. Denn ein Hersteller räumte spektakulär ab, während andere ein Wahldebakel erlebten.

Im Rahmen der Leserwahl "Best Cars 2023" stellten sich 19 Minicars dem Leser-Votum. So haben sie abgestimmt.
Im Rahmen der Leserwahl "Best Cars 2023" stellten sich 25 Kleinwagen dem Leser-Votum. So haben sie abgestimmt.
Im Rahmen der Leserwahl "Best Cars 2023" stellten sich 40 Modelle aus der Kompaktklasse dem Leser-Votum. So haben sie abgestimmt.
Im Rahmen der Leserwahl "Best Cars 2023" stellten sich 27 Modelle der Mittelklasse dem Leser-Votum. So haben sie abgestimmt.
Im Rahmen der Leserwahl "Best Cars 2023" stellten sich 23 Modelle der oberen Mittelklasse dem Leser-Votum. So haben sie abgestimmt.
Im Rahmen der Leserwahl "Best Cars 2023" stellen sich 18 Luxus-Modelle dem Leser-Votum. So haben sie abgestimmt.
Im Rahmen der Leserwahl "Best Cars 2023" stellten sich 27 Sportwagen dem Leser-Votum. So haben sie abgestimmt.
Im Rahmen der Leserwahl "Best Cars 2023" stellten sich 32 Cabrios dem Leser-Votum. So haben sie abgestimmt.
Im Rahmen der Leserwahl "Best Cars 2023" stellten sich 32 Vans dem Leser-Votum. So haben sie abgestimmt.
Im Rahmen der Leserwahl "Best Cars 2023" stellten sich 37 kleine SUV & Crossover dem Leser-Votum. So haben sie abgestimmt.
Im Rahmen der Leserwahl "Best Cars 2023" stellten sich 64 kompakte SUV & Geländewagen dem Leser-Votum. So haben sie abgestimmt.
Im Rahmen der Leserwahl "Best Cars 2023" stellten sich 50 große SUV & Geländewagen dem Leser-Votum. So haben sie abgestimmt.
Im Rahmen der Leserwahl "Best Cars 2023" stellten sich 28 Luxus-SUV & Geländewagen dem Leser-Votum. So haben sie abgestimmt.

Das vergangene Jahr, geprägt von Lieferschwierigkeiten, Ukraine-Krieg und dem Wandel hin zur E-Mobilität, hat im Automobilbereich vieles auf den Kopf gestellt.

Umso gespannter erwarteten wir das Votum der mehr als 100.000 Leser für die Wahl der BEST CARS 2023. Würden die Probleme, mit denen Hersteller, Handel und Kaufinteressenten konfrontiert waren, auch die Stimmabgabe beeinflussen?

Schaut man beispielsweise aufs Abschneiden der VW-Produkte, könnte tatsächlich der Eindruck entstehen, dass sich die mangelnde Lieferfähigkeit, insbesondere bei Klein- und Kompaktwagen, in den Platzierungen von VW Up und VW Golf widerspiegelt. Die einstigen Siegertypen schafften es aktuell nur noch auf Rang drei oder vier in ihren Klassen.

Doch der Blick unserer gut informierten Leser geht weiter – und tiefer. Das zeigt das Trendbarometer, in dem es um die Einschätzung der Zukunftsfähigkeit einer Automarke geht. Hier rutschte Volkswagen trotz der Klassensiege von Polo, T-Roc und ID. Buzz um deutliche acht Prozentpunkte ab, wobei die Defizite bei Software und Bedienkonzepten eine nicht unerhebliche Rolle gespielt haben dürften.

Tesla stürzt ab

Keine große Rolle spielt aktuell Tesla bei den Lesern, mehr als ein vierter Platz für das Model S bei den Importfahrzeugen der oberen Mittelklasse war nicht drin. Schlimmer noch: Mit einem Minus von neun Prozentpunkten in der Trendwertung watschten die Leser den Elektropionier regelrecht ab. Ob Tesla-Boss Elon Musk mit seinen Twitter-Eskapaden den höchsten Verlust im aktuellen Image-Ranking mitzuverantworten hat?

Aber auch deutsche Hersteller verlieren an Strahlkraft als Trendsetter, trotz dreier Klassensiege von BMW und deren zwei von Mercedes. Beide Marken büßten ebenso viel ein wie Audi. Erstaunlich, denn die Ingolstädter konnten diesmal keine einzige Klassenwertung mehr gewinnen.

Ganz anders dagegen Porsche: Die Zuffenhausener fuhren mit Taycan, 911, 911 Cabrio/Targa und dem Macan gleich vier Klassensiege in der Gesamtwertung ein – ein neuer Rekord für den Hersteller in den 47 Jahren dieser Leserwahl! Zudem gewannen Skoda Fabia und Octavia, Cupra Formentor, Bentley Continental GT und Lamborghini Urus für den Volkswagen-Konzern weitere fünf Klassen bei den Importautos.

E-Autos auf dem Vormarsch

Mindestens genauso beeindruckend ist allerdings die Bilanz der reinen Elektroautos, die erstmals bei den BEST CARS mit Fiat 500e, Porsche Taycan, VW ID. Buzz und BMW iX1 vier Klassensiege in der Gesamtwertung schafften. Darüber hinaus sicherte sich der E-Cinquecento auch noch souverän die Top-Platzierung in der Importwertung der Mini Cars. Und das sogar vor den leistungsstarken, sportlichen Abarth-Brüdern.

Hier zeichnet sich wohl ein Trend ab, denn auch der BMW iX1 hielt seinen Bruder X1 mit herkömmlichen Verbrennungsmotoren knapp auf Distanz. Entsprechendes trifft auf den VW ID. Buzz zu, der deutlich vor den Multivan-Markenbrüdern siegte. Mit ihren Stimmen haben also auch die Leser vieles auf den Kopf gestellt!

Während sich etablierte Marken aus diesem Segment zurückziehen, springen neue aus China, Litauen oder der Schweiz in die Bresche. Und weil die Minis selten lange Strecken fahren, ist hier der Elektroantrieb schon weitverbreitet.

Die Kleinsten bei Best Cars 2023 haben einen neuen Gesamt-Sieger: den Fiat 500e (oben im Bild). Unter den vier Modellen, die im zweistelligen Prozentpunkte-Bereich sind, hat der Italiener 19,7 Prozent abgezweigt. Ihm folgen der Abarth 595/695 mit 17,4 Prozent auf dem zweiten Platz, das Elektrofahrzeug und Vorjahressieger VW e-UP mit 19,1 Prozent auf dem dritten Platz sowie dessen konservativer Verbrenner-Bruder VW Up mit 11,9 Prozent.

Best Cars 2023 - Gewinner: Mini Cars

Freze Nikrob EV, Best Cars 2023, Kategorie A Mini Cars
Freze
Freze Nikrob EV, Best Cars 2023, Kategorie A Mini Cars Elaris Pio, Best Cars 2023, Kategorie A Mini Cars Elaris Finn, Best Cars 2023, Kategorie A Mini Cars Renault Twingo Electric, Best Cars 2023, Kategorie A Mini Cars 19 Bilder

Importwertung

Wer es in der Kategorie der Gesamtsieger unter die besten fünf Plätze gebracht hat, der rangiert oft in der Importwertung weit vorn. Die Italiener aus dem Hause Fiat und Abarth holen die ersten drei Plätze: Der Dauerbrenner Abarth 595/695 holt mit 23,5 Prozent der Leserstimmen Rang 2. Ganz 5,6 Prozent vor ihm holt sich in diesem Jahr der Fiat 500e den Importsieg. Der konventionell angetriebene Fiat 500 komplettiert das Top-Trio mit 9,2 Prozent.

Best Cars 2023 - Gewinner: Mini Cars Importwertung

Freze Nikrob EV, Best Cars 2023, Kategorie A Mini Cars
Freze
Freze Nikrob EV, Best Cars 2023, Kategorie A Mini Cars Elaris Pio, Best Cars 2023, Kategorie A Mini Cars Elaris Finn, Best Cars 2023, Kategorie A Mini Cars Renault Twingo, Best Cars 2023, Kategorie A Mini Cars 15 Bilder

Es tut sich was in der Vier-Meter-Klasse, und zwar nicht nur durch die zahlreichen Crossover, die den gängigen Kleinwagen auf gleicher Basis oft das Leben schwermachen. Auffällig ist besonders, dass neben preisgünstigen Basismotoren viele Zweitürer gestrichen wurden, was die Preise zum Teil kräftig in die Höhe treibt. Immerhin wird der Kauf eines E-Autos weiterhin durch die staatliche Umweltprämie gefördert.

Treue Fans von Best Cars werden sich beim Blick auf die Kleinwagen-Siegertreppchen vielleicht die Augen reiben. Denn hier hat sich im Vergleich zum Vorjahr, rein von der Platzvergabe, nichts getan. Der Vorjahres-Gesamtsieger fährt erneut die Krone nach Hause – genauer gesagt nach Wolfsburg. Mit etwas weniger Prozentpunkten als im Vorjahr landet der VW Polo (18,4 Prozent) auf dem ersten Platz. Ihm folgen der Konzernbruder Audi A1 mit 13,0 Prozent und der rein elektrische Mini Cooper SE.

Best Cars 2023 - Gewinner: Kleinwagen

Nissan Micra, Best Cars 2023, Kategorie B Kleinwagen
Dino Eisele
Nissan Micra, Best Cars 2023, Kategorie B Kleinwagen Mitsubishi Space Star, Best Cars 2023, Kategorie B Kleinwagen Renault Clio, Best Cars 2023, Kategorie B Kleinwagen Kia Rio, Best Cars 2023, Kategorie B Kleinwagen 25 Bilder

Importwertung

Der Seriensieger namens Mini ist geschlagen! Mit Verbrennungsmotor beendet er die Abstimmung auf dem dritten Platz (12,7 Prozent). Rein elektrisch schafft er es immerhin auf den zweiten Rang mit 13,5 Prozent. Der Sieg der Importwertung geht dieses Jahr nach Tschechien: Skoda Fabia mit 16,9 Prozent.

Best Cars 2023 - Gewinner: Kleinwagen Importwertung

Nissan Micra, Best Cars 2023, Kategorie B Kleinwagen
Dino Eisele
Nissan Micra, Best Cars 2023, Kategorie B Kleinwagen Mitsubishi Space Star, Best Cars 2023, Kategorie B Kleinwagen Honda Jazz, Best Cars 2023, Kategorie B Kleinwagen Kia Rio, Best Cars 2023, Kategorie B Kleinwagen 20 Bilder

Immerhin 40 Kandidaten aus zehn Nationen standen bei den Kompaktautos zur Wahl, wozu allein der VW-Konzern derzeit mit fünf Marken exakt 20 Prozent des Angebots beisteuert. Neben einer starken Europa-Fraktion kommen zudem aktuell 14 Kandidaten aus Fernost – sechs aus Japan sowie je vier aus China und Südkorea.

Die Kategorie der Kompaktklasse feiert einen neuen, alten Spitzenreiter. Das BMW 2er Coupé holte sich 13,2 Prozent der Stimmen und wiederholt seinen Sieg aus 2022. Das regelmäßig meistgekaufte Auto Deutschlands, der VW Golf, rangiert mit 8,1 Prozent auf dem dritten Rang. Dazwischen positioniert sich mit 9,5 Prozent der Sieger aus dem Jahr 2021: Platz 2 für den Audi A3.