Charles Leclerc - Ferrari - GP Spanien 2022 xpb
Max Verstappen - Red Bull - GP Spanien 2022
Max Verstappen - Red Bull - GP Spanien 2022
Charles Leclerc - Ferrari - GP Spanien 2022
Lance Stroll - Aston Martin - GP Spanien 2022 40 Bilder

Sie haben das Limit frei verfügbarer Artikel für diesen Monat erreicht.

Registrieren und kostenlos weiterlesen

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Ferrari Motor-Problem: Schaden an MGU-H und Turbo

Ferrari analysiert Motoren-Problem Defekt von Turbo und MGU-H

GP Spanien 2022

Ferrari hat den Ausfallgrund von Charles Leclerc in Barcelona gefunden. Nach der Analyse des Motors in Maranello stellten die Ingenieure fest, dass ein Schaden am Turbo und der MGU-H für das vorzeitige Ende verantwortlich war.

Ferrari raste ohne große Zuverlässigkeitsprobleme durch die ersten fünf Saisonrennen. Die einzigen beiden Ausfälle gingen auf das Konto von Carlos Sainz, der sich in Australien ins Kiesbett gedreht hatte und zwei Wochen später in Imola von Daniel Ricciardo unsanft neben die Strecke bugsiert wurde.

Doch beim ersten Technik-Drama in Barcelona schlug das Pech gleich richtig schmerzhaft zu. Charles Leclerc befand sich in den ersten 26 Runden schon auf dem Weg zum sicheren Sieg, als er plötzlich über Leistungsverlust klagte. Es blieb nur noch die Schleichfahrt zurück zu den Boxen, wo er sein rotes Auto in der Garage abstellte.

Charles Leclerc - GP Spanien 2022
Ferrari
Charles Leclerc musste nach dem verpassten Sieg getröstet werden.

Analyse in Maranello

"Das Problem trat ohne Vorwarnung auf", erklärte Teamchef Mattia Binotto. "Die ersten Anzeichen dafür, dass etwas nicht stimmt, kamen von Charles über Funk." Zu allem Überfluss gewann am Ende dann auch noch Titel-Rivale Max Verstappen das Rennen und übernahm damit die Führung im Gesamtklassement.

Der defekte Motor wurde anschließend nach Maranello verfrachtet, wo er in seine unterschiedlichen Komponenten zerlegt wurde. Am Montagabend (23.5.) verschickte Ferrari schließlich ein Statement zu dem Ergebnis: "Nach Untersuchung der Power Unit haben wir herausgefunden, dass der Turbo und die MGU-H beschädigt wurden und nicht mehr reparabel sind."

Ferrari hatte das zweite Antriebspaket relativ früh diese Saison in Miami eingebaut. Der erste Motor sollte eigentlich nur noch in den Freitagstrainings eingesetzt werden. Es ist unklar, wie Ferrari nun mit der Situation umgeht. Am Motorschaden bei Valtteri Bottas im zweiten Barcelona-Training erkennt man, dass die erste Generation offenbar nicht sattelfest ist.

Carlos Sainz - Ferrari - Formel 1 - GP Spanien - Barcelona - 20. Mai 2022
Wilhelm
Muss Leclerc schon in Monaco den dritten Motor einbauen lassen?

Leclerc droht Motorenstrafe

Vielleicht lassen sich verschiedene Komponenten aus dem ersten und dem zweiten Paket zusammenfügen, um wieder eine relativ frische und zuverlässige Einheit zu erschaffen. Wenn das nicht möglich ist, bleibt nur der frühe Wechsel auf die dritte Power Unit – vielleicht sogar schon in Monaco. Damit wäre eine Motorenstrafe später in der Saison unausweichlich.

Ferrari fügte in seinem Statement noch an, dass es mit der letzten Spezifikation keinen Designfehler oder irgendein besonderes Zuverlässigkeitsproblem mit den unterschiedlichen Komponenten gebe. Damit bleibt also eigentlich nur, dass irgendetwas beim Betrieb der Antriebseinheit schief lief.

Formel 1 Aktuell Carlos Sainz - GP Kanada 2022 F1 Crazy Stats Montreal 2022 Sainz jagt Heidfeld-Rekord

Sainz und Schumacher nähern sich Rekorden, die niemand haben will.

Mehr zum Thema GP Spanien
Start - GP Aserbaidschan 2022 - Baku - Rennen
Aktuell
Sergio Perez - GP Monaco 2022
Aktuell
Mercedes - Formel 1 - GP Spanien - Barcelona - 2022
Aktuell
Mehr anzeigen