Audi A5 Kaufberatung

Alle Modelle und Motoren im Überblick

Audi A5 Kaufberatung, aumospo06/2011 Foto: Hans-Dieter Seufert 24 Bilder

Der Audi A5 will als Coupé, Cabrio oder Sportback als eleganter Bruder des Audi A4 all jene Käufer umgarnen, für die ein Auto mehr darstellt als ein bloßes Transportmittel.

Elf Motoren, vier Getriebe sowie unzählige Antriebs-, Komfort- und Sicherheitsoptionen machen die Wahl jedoch nicht gerade einfach. Welcher Audi A5 der beste ist, klären die einzelnen Rubriken der Kaufberatung.

Machen wir uns nichts vor: Preis-Leistungs-Optimierer oder Hobby-Spediteure finden im VW-Konzern geeignetere Fahrzeuge als den Audi A5. Wer sich für den schicken A4-Bruder entscheidet, tut dies aus purer Lust. Kein Wunder, dass die Basismotorisierungen wenig gefragt sind.

Audi A5-Kaufberatung: Karosserie und Antrieb

Obwohl bereits die schwächeren Vierzylinder ordentlich durchziehen, sorgt etwa im schweren Audi A5 Cabrio erst der kultivierte 2.0 TFSI mit 211 PS für quirliges Temperament bei akzeptablem Verbrauch. Da er serienmäßig mit Xenon-Lampen geliefert wird, hält sich der ausstattungsbereinigte Aufpreis zur 180-PS-Variante zudem im Rahmen. Der mit Abstand meistgekaufte Motor im A5 ist jedoch der 3.0 TDI mit 240 PS. Nicht ohne Grund: Zusammen mit dem famosen Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe müssen sich sogar die sportlichen S-Modelle strecken, um an der 500-Nm-Wuchtbrumme dranzubleiben. Auch wegen seines deutlich geringeren Verbrauchs bekommen Coupé-Fans mit dem großen Diesel den perfekten Motor für lange Ausfahrten - dank Quattro zu jeder Jahreszeit.

Audi A5 Sportback vs. Passat CC 4:54 Min.

Doch es geht auch preiswerter. Der 170-PS-Selbstzünder klingt zwar profaner, zieht jedoch kräftig an und bleibt äußerst sparsam. Falls also noch jemand eine Ausrede braucht: Durch den Zweiliter-TDI wird der viertürige Audi A5 Sportback schon fast zum Vernunftauto.

Ausstattung und Extras im Audi A5

Anders als beim Schwestermodell A4 mit den Ausstattungslinien Attraction, Ambition und Ambiente kann man beim Audi A5 die Optionen frei konfigurieren. Trotz guter Serienausstattung (etwa mit Klimaautomatik und 17-Zoll-Alufelgen) lässt sich der Kaufpreis problemlos um den Gegenwert eines gut motorisierten A1 erhöhen.

Besonders empfehlenswert sind im Audi A5 sicherheitsrelevante Extras wie Xenon-Lampen mit adaptivem Kurvenlicht, Einparkhilfe hinten, Licht- und Regensensor, hintere Seitenairbags sowie die Spurhalte- und Spurwechsel-Assistenten.

Den Komfort steigern im Audi A5 neben den bequemen Sportsitzen samt Lordosenstütze auch eine Mittelarmlehne, Sitzheizung vorn und das Fahrerinformationssystem, während Metallic-Lack den Augen schmeichelt und die Wiederverkaufschancen erhöht.

Obwohl unser Muster-A5 auf 17-Zoll-Serienrädern rollt und wir auf Luxus wie Lederpolster verzichtet haben, fließen so schon knapp 5.600 Euro in Extras – und der Multimedia-Bereich kommt erst noch. Es gibt eben günstigere Möglichkeiten, Auto zu fahren, als mit einem Audi A5.

Multimedia

Die gesalzenen Aufpreise setzen sich auch im Infotainment-Bereich des Audi A5 fort, wo bereits der "kleine" Routenführer mit 2.100 Euro zu Buche schlägt. Daher lieber Augen zu und die große MMI-Navigation Plus wählen, die für weitere 710 Euro eine dreidimensionale Grafik, die bessere Sprachbedienung sowie einen zehn Gigabyte großen Musikserver enthält.

Ebenfalls empfehlenswert im Audi A5: das Music-Interface für 245 Euro, das Anschlussmöglichkeiten für iPods und USB-Sticks aufgeräumt im Handschuhfach bereithält. Angesichts der geringen Senderauswahl lohnt der Digitalradio-Tuner im Audi A5 nicht, ebenso wenig die Empfänger für digitales und analoges Fernsehen. HiFi-Fans werden hingegen mit dem B & O-Soundsystem glücklich.

Vieltelefonierern bietet das Bluetooth-Autotelefon für 870 Euro beste Empfangsqualität (mit Schnurloshörer 1.450 Euro). Gelegenheitsnutzern reicht die Bluetooth-Kopplung für 300 Euro.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 3/2019,Niu Elektroroller Elektroroller-Hersteller Niu Chinesen sind neuer Kooperationspartner von VW 3/2019, Volkswagen Connect Volkswagen Connect Start mit dem neuen T-Cross
SUV BMW X1 xDrive25Le Neuer BMW X1 xDrive25Le China-PHEV mit 110 km E-Reichweite Porsche Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo, Exterieur Cayenne Turbo S E-Hybrid Porsche-Chef bestätigt neuen Top-Cayenne
Mittelklasse Erlkönig Mercedes C-Klasse Neue Mercedes C-Klasse (W206) Erstes Video der 5. Generation ab 2021 Kia Optima SW 1.6 T-GDI, Peugeot 508 SW PureTech 180, Exterieur Kia Optima SW gegen Peugeot 508 SW Schicke Mittelklasse-Kombis im Duell
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken