Alpina B4 Erlkönig Stefan Baldauf
Alpina B4 Erlkönig
Alpina B4 Erlkönig
Alpina B4 Erlkönig
Alpina B4 Erlkönig 13 Bilder

Alpina B4 Erlkönig: Gran Coupé aus Buchloe kommt

Alpina B4 Erlkönig Das Gran Coupé aus Buchloe kommt

Alpina B4 als Coupé und Cabrio kennt man. Jetzt bringen die Buchloer ein viertüriges Coupé auf Basis der 4er Gran Coupés, wie erste erwischte Erlkönige eindeutig zeigen.

Bei Alpina will man etwas weiter weg von den M-Modellen aus dem Hause BMW. Da bietet sich der 4er als Gran Coupé geradezu an, denn von dem hat das Werk kein echtes M-Modell im Programm.

462 PS für 300 km/h

Alpina kombiniert die Karosserie des viertürigen Coupés mit der bekannten Antriebstechnik aus den B3-Modellen. Damit zieht unter die Motorhaube des B4 ein Dreiliter-Reihensechszylinder mit Biturbo-Aufladung, der 462 PS und satte 700 Nm an eine optimierte ZF-Achtgang-Sportautomatik liefert. Wie in den B3-Modellen dürfte auch im B4 Gran Coupé die Power ausreichen, um eine Höchstgeschwindigkeit von rund 300 km/h und eine Spurtzeit von knapp vier Sekunden zu erreichen. Ebenfalls aus dem B3 stammen dürfte der Performance-orientierte Allradantrieb für den Viertürer.

Alpina behält Mega-Niere

Alpina B4 Erlkönig
Stefan Baldauf
Alpina formt seine Frontschürze rund herum um die große BMW-Niere.

Zu den weiteren Alpina-Features zählen eine Edelstahl-Abgasanlage mit Klappensteuerung und elliptischen Doppelendrohren, die sich durch eine neu geformte Heckschürze drängen, eine variable Sportlenkung, ein von Alpina neu abgestimmtes Fahrwerk, ein Hinterachs-Sperrdifferenzial sowie die typischen Alpina-Räder mit 19 Zoll Durchmesser im Vielspeichen-Design. Optional dürften auch hier 20-Zöller zu haben sein. Der erwischte Erlkönig ist allerdings noch nicht damit ausgerüstet.

Die Frontschürze am B4 orientiert sich beim Design an der des B3, zeigt sich aber an die Riesenniere des 4ers angepasst. Abgerundet wird das Aeropaket wie bei Alpina üblich mit einer dezenten Spoilerlippe auf dem Heckdeckel.

Klassisches Premierenumfeld für den Alpina B4 wäre der Autosalon Genf 2022 gewesen. Der wurde aber abgesagt. Wo die Buchloer den B4 alternativ vorstellen, ist nicht bekannt. Wir rechnen mit einem Marktstart im Frühjahr 2022. Auf den B4 könnte auch noch ein D4 folgen, der dann mit dem 394 PS und 800 Nm starken Quad-Turbo-Selbstzünder aus XD3 und XD4 bestückt wird.

Umfrage

Sind Alpina-Modelle für Sie eine Alternative zu den BMW M-Modellen?
7796 Mal abgestimmt
Ja, Alpina baut die besseren Sportversionen.
Nein, nur ein BMW M ist ein BMW M.
Die Modelle sind nicht vergleichbar.
Ist mir egal.

Fazit

BMW will kein M4 Gran Coupé bauen – die Alternative kommt eben aus Buchloe mit dem Alpina B4. 462 PS sorgen hier für familientaugliche 300 km/h-Erlebnisse.

Alpina 4er-Reihe
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Alpina 4er-Reihe