Audi A1 Allstreet Audi

Audi A1-Umbenennung: Aus Citycarver wird Allstreet

Audi A1-Umbenennung Aus Citycarver wird Allstreet

Der Kleinwagen im Offroad-Look trägt ab sofort einen neuen Namen. Technisch ändert sich allerdings nichts.

Sie kennen die Geschichte vom Schokosnack mit den zwei Riegeln, der einen neuen Namen bekam? Sonst änderte sich nix. Diese Geschichte wiederholt sich nun bei Audi. Die Ingolstädter verpassen dem Audi A1 in der Version Citycarver einen neuen Namen. Der hört ab sofort auf den Zusatz Allstreet.

Angebotspalette und Preise unverändert

Der Kleinwagen auf Basis des Audi A1 Sportback bleibt seinem robusten Offroad-Look mit den Beplankungen an den Radläufen und den Seitenschwellern sowie dem leicht höhergelegten Fahrwerk treu. Auch alle bisher angebotenen Ausstattungs- und Individualisierungsoptionen sowie die bereits verfügbaren Motor-Getriebe-Kombinationen bleiben bestehen. In der Basisversion tritt der neue Allstreet als 25 TFSI mit einem 95 PS starken Einliter-Motor an. Dieses Aggregat wird im Allstreet auch noch mit 110 PS Leistung offeriert. Top-Motor ist ein 1,5-Liter-Turbo-Benziner mit 150 PS.

Der Preis für die umgetaufte A1-Version startet ebenfalls unverändert bei 23.200 Euro.

Umfrage

Welcher MQB-Kleinwagen wäre was für Euch?
7260 Mal abgestimmt
Skoda Fabia
Audi A1
Seat Ibiza
VW Polo
keiner

Fazit

Audi gibt der Crossover-Version des A1 einen neuen Namen. Aus Citycarver wird Allstreet. Warum? Weil sie es können. Und weil vermutlich bald eine ähnlich gestaltete A3-Variante kommen wird, die ebenfalls den Namen Allstreet tragen dürfte. An Ausstattung und Preis ändert sich nichts. Das ist quasi wie bei Raider und jetzt Twix.

Kleinwagen Neuvorstellungen & Erlkönige Fiat Panda Garmin Sondermodell Fiat Tipo/Panda Garmin Zwei in Jäger-Grün und Landler-Look

Fiat bringt den Panda und den Tipo als Cross-Sondermodell.

Audi A1
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Audi A1