Weihnachten 2020 Bentley Flying Spur V8 Sondermodell Santa Bentley
Bentley Flying Spur 2019
Bentley Flying Spur 2019
Bentley Flying Spur 2019
Bentley Flying Spur 2019 20 Bilder

Bentley Flying Spur V8 "The Reindeer Eight"

Bentley Flying Spur V8 „The Reindeer Eight“ Rudolph kann in Rente

Ein ominöser Kunde aus dem Lappland hat wohl einen Bentley bestellt. Er soll einen dichten weißen Bart und ein Faible für rote Klamotten haben.

Der britischen Nobelmarke zufolge soll der Kunde des "Reindeer Eight" weltberühmt sein. Bentleys Spezialabteilung Mulliner hat sich des Umbaus eines Flying Spur V8 angenommen. Dass gerade auch das Interieur besonders gemütlich geraten ist, hat einen guten Grund. Der Käufer gibt sich nämlich als ausgesprochener Vielfahrer. 41 Millionen Meilen wolle er noch dieses Jahr runterspulen, haben wir aus Unternehmenskreisen erfahren. Die Versicherungs-Police würden wir auch gerne mal sehen, aber das ist eine andere Geschichte.

Weihnachten 2020 Bentley Flying Spur V8 Sondermodell Santa
Bentley
Hier lässt es sich aushalten. Gut so, denn 41 Millionen Kilometer will der Kunde runterspulen.

Festlicher Glanz

Das 550 PS starke Edel-Schiff trägt auf der Außenhaut eine Lackierung mit dem Namen "Deep Red Cricket Bauble", goldene Akzente verleihen besonders festlichen Glanz. Wo gewöhnlich die Kühlerfigur "Flying B" zu finden ist, sitzt auf der Nase des Reindeer Eight passenderweise ein Rentier – natürlich auch in Gold. Ein abstrahiertes Rauten-Muster auf den Flanken skizziert schneebedeckte Gipfel, goldene 22-Zöller runden den Auftritt ab. Darüber spannen sich Allwetter-Reifen – offenbar sollen unterschiedliche Klimazonen durchquert werden.

Weil wohl auch die Zuladung eine Rolle für den frischgebackenen Bentley-Besitzer spielt, reduziert der Hersteller das Fahrzeuggewicht durch die Verwendung von Kohlefaser. Der leichte Werkstoff kommt beim Diffusor, den Seitenschwellern und dem Heckdeckel zum Einsatz.

Weihnachten 2020 Bentley Flying Spur V8 Sondermodell Santa
Bentley
Das Rauten-Muster an der Seite erinnert an schneebedeckte Gipfel.

Der Innenraum eifert farblich dem Exterieur nach. In dunkles Rot mischen sich goldene Akzente – etwa in Gestalt der Kontrastnähte, die wie von Elfenhand in 18 Stunden und 11.100 Stichen appliziert wurden. Insgesamt über 115 Meter Garn. Die Sitze verfügen nicht nur über eine Heizung und Lüftung, sondern auch über eine Massage-Funktion. "Ein besonders inniger Wunsch des Käufers", heißt es aus Crewe. Gerade wenn man sich berufsbedingt häufig durch enge Öffnungen quetschen muss, könne dieses Ausstattungs-Feature für Entspannung sorgen – was auch immer das bedeuten soll. Falls Sie nun auch am Erwerb eines derart noblen Schlittens interessiert sind, erfahren Sie in unserer Fotoshow, ob er auch fährt wie auf Kufen.

Umfrage

472 Mal abgestimmt
Fährt der Weihnachtmann mit diesem Schlitten richtig?
Klar, das ist genau was der Mann braucht.
Wäre ein Elektroauto nicht zeitgemäßer?

Fazit

Wenn der Weihnachtsmann in diesem Jahr auf den Schlitten von Bentley umsteigt, wird er definitv bequemer unterwegs sein, als in einem offenen Gefährt mit Holzbank. Ob die Rentier-Gewerkschaft Einspruch erhebt, ist allerdings noch nicht geklärt.

Bentley Flying Spur
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Bentley Flying Spur