Erlkönig Mercedes G-Klasse Stefan Baldauf
Erlkönig Mercedes G-Klasse
Erlkönig Mercedes G-Klasse
Erlkönig Mercedes G-Klasse
Erlkönig Mercedes G-Klasse 20 Bilder
SUV

Facelift Mercedes G-Klasse (2022)

Erlkönig Mercedes G-Klasse (2022) Facelift für den Offroader

Mercedes verpasst der G-Klasse ein Facelift gegen Ende 2022, einen entsprechenden Prototyp hat unser Erlkönig-Fotograf nun bei Wintertests im hohen Norden erwischt.

Seit 2018 ist die Baureihe W 463 am Start, Zeit also für eine umfangreiche Modellpflege zur Mitte des Produktlebens. Natürlich bleiben die Stuttgarter dem klassischen Layout des Geländewagens treu und verkneifen sich signifikante Eingriffe ins Blech.

Neues Interieur für die G-Klasse von Mercedes

Die Tarnung des Erlkönigs zeigt jedoch an, wo die Stuttgarter Hand anlegen werden. So erhält die Front samt Grill und Stoßfänger ein neues Styling. Auch die Motorhaube wird überarbeitet und fällt konturierter aus. Bei dem fotografierten Modell sind die bekannten Scheinwerfereinheiten zu sehen, hier dürfte es ebenfalls noch einen neuen Look geben. Auch am Heck nimmt sich Mercedes den Stoßfänger vor, überarbeitet gleichzeitig Teile der Heckklappe. Wenngleich auch hier die Leuchten noch den aktuellen Look haben, dürften sie in der Serienversion leicht modifiziert ausfallen. An der Seite dürfte es kleinere Änderungen in den Bereichen der Kotflügel geben.

Mercedes G 464 Militaer Prototyp 2021
Neuheiten

Im Innenraum orientiert sich das Modell an der aktuelle S-Klasse, kommt also mit einem großen tabletartigen Zentraldisplay, deutlich weniger Schaltern und Bedienköpfen sowie dem digitalen Kombiinstrument daher. Zudem verpasst der Autobauer dem SUV die neueste MBUX-Infotainment-Generation.

Motoren werden stärker und weniger durstig

Es bleibt bei den bekannten Motorisierungen. Aktuell gibt es zwei Diesel als G 350 d und G 400d mit 286 und 330 PS sowie den G 500 als Benziner mit dem 422 PS starken V8 Biturbo. Die Krönung stellt der AMG G63 dar, der ebenfalls mit dem Achtzylinder auf 585 PS kommt. Unter Umständen werden die Aggregate noch Mild-hybridisiert. Fraglich bleibt noch, ob Leistungen und Verbräuche steigen bzw. sinken.

Die konventionell angetriebenen G-Klassen werden ab 2024 von einer rein elektrischen Version – dem EQG – ergänzt. Der Strom-G wurde noch als seriennahes Conceptcar auf der IAA 2021 präsentiert.

Umfrage

5566 Mal abgestimmt
Freuen Sie sich auf die elektrisch angetriebene G-Klasse?
Ja. Klassische Optik, moderner Antrieb und unerreichte Offroad-Fähigkeit - die perfekte Kombination.
Nein. Der G muss so kernig bleiben wie bisher. Das geht nur, wenn er auch stinkt und Krach macht.

Fazit

Seit 2018 ist die aktuelle G-Klasse am Start, Zeit also, dem Offroader eine Modellpflege zu spendieren. Entsprechend erhält der G leichte optische Retuschen sowie ein neues Interieur mit Tablet-Screen und neuem MBUX-Infotainmentsystem. Das Motorenportfolio bleibt erhalten. Ab 2024 ergänzt Mercedes die Baureihe dann um den rein elektrischen EQG.

SUV Neuvorstellungen & Erlkönige 2023 Cadillac Lyriq Serienversion Cadillac Lyriq (2022) Luxus-E-SUV ab rund 63.000 Dollar

Der elektrische Cadillac Lyriq soll bis zu 502 Kilometer weit fahren.

Mercedes G-Klasse
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Mercedes G-Klasse
Mehr zum Thema Erlkönige
Ferrari SF90 VS Versione Speciale Erlkönig
Neuheiten
Porsche Panamera Erlkönig
Neuheiten
Rolls-Royce Phantom Series II Facelift
Neuheiten
Mehr anzeigen