Ford Transit Pritsche Ford

Ford Transit Getriebe-Update

Jetzt auch mit Zehn-Gang-Automatik

Transit-Fahrer dürfen sich ein wenig wie Mustang-Piloten fühlen, denn das aus dem Coupé bekannte Zehn-Gang-Automatikgetriebe ist jetzt auch im Nutzfahrzeug verfügbar.

Das Zehn-Gang-Automatikgetriebe kommt bei Ford bereits in Modellen wie dem Ford Ranger, dem Ford Mustang oder dem Pick-up F150 zum Einsatz. Jetzt ist es auch in den HDT-Varianten des Transit mit Heckantrieb in Kombination mit dem 170 PS starken Zweiliter-Turbodieselmotor verfügbar.

Das 10-Gang-Automatikgetriebe ist lernfähig, das heißt: Es passt sich der jeweiligen Fahrsituation an und wählt den passenden Gang aus. Zugleich arbeitet es mit dem Start-Stopp-System zusammen. Außerdem soll es für eine sanfte und lineare Beschleunigung beim Anfahren sorgen und so speziell im Änhängerbetrieb punkten. Immerhin dürfen bis zu 2,8 Tonnen ins Schlepp genommen werden.

Ford Zehn-Gang-Automatikgetriebe
Ford

Zu haben ist das neue Zehn-Gang-Automatikgetriebe im Transit als Kastenwagen, Fahrgestell oder Bus: Als Ausstattungsoption gibt es das neue 10-Gang-Automatikgetriebe für HDT-Transit-Varianten (Heckantrieb) mit einem Fahrzeug-Gesamtgewicht von 3,5 bis 4,6 Tonnen. Bei einem zulässigen maximalen Gesamtgewicht des Zuges von 6.100 Kilogramm sind Anhängelasten von bis zu 2,8 Tonnen möglich.

Auch interessant

Wie fährt sich das E-Mobil?
Wie fährt sich das E-Mobil?
6:27 Min.
Ford Transit
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Ford Transit