Peugeot Traveller Front Achim Hartmann
Peugeot Traveller Front
Peugeot Traveller Interieur
Peugeot Traveller Heck
Peugeot Traveller Sitzbank
Peugeot Traveller Sitzbank 24 Bilder

Peugeot Traveller in der Kaufberatung (2017)

Ob Familie oder Beruf: Welcher passt am besten?

Der große Peugeot Traveller trägt Reiselust im Namen. Drei Karosserielängen gibt es, darunter auch Business-Versionen für die gewerbliche Nutzung. In der Kaufberatung klären wir, welche Variante am besten zu Ihnen passt.

Ausstattung des Traveller: praktisch und luxuriös

Peugeot Traveller
Peugeot
Zwei Radstände ermöglichen drei Längen von 4,61 bis 5,31 Metern. Damit sollen unterschiedliche Kundengruppen bestmöglich bedient werden. Die Breite bleibt dabei unverändert.

Den einen Traveller gibt es nicht: Auf zwei Radständen realisiert Peugeot drei Karosserielängen zwischen 4,61 und 5,31 Metern (siehe Maßzeichnung unten). Die eher gewerbliche Ausführung Business gibt es in allen Formaten, den Traveller nur mit 4,96 oder 5,31 Metern Länge (plus 790 Euro). Die Ausstattungen heißen Active und Allure (plus 8.510 Euro).Der Active hat serienmäßig getrennt regelbare Klimaanlagen vorn und hinten, eine rechte Schiebetür, Tempomat, Müdigkeitswarner, Nebelscheinwerfer, Bordcomputer, Berganfahrhilfe, elektrische Fensterheber und Zentralverriegelung. Luxuriös gibt sich der Allure mit Xenon-Scheinwerfern, Parksensoren vorn und hinten, Totwinkelwarner, Multifunktions-Lederlenkrad, Lederausstattung mit elektrisch einstell- und heizbaren Massagesitzen vorn, Panoramadach, elektrischen Schiebetüren links und rechts samt schlüssellosem Zugang und mehr.

Active und Allure sind in vielen Konfigurationen lieferbar, von drehbaren Einzelsitzen in Reihe zwei bis hin zum Achtsitzer mit zweigeteilt klapp-, verschieb- und demontierbaren Dreierbänken in Reihe zwei und drei. Als Business VIP wird der Traveller demnächst zum rollenden Besprechungsraum.

Serienmäßig ist beim Active und beim Business stets das Radio RD6 mit Bluetooth-Freisprecheinrichtung und USB-Port. Der Allure kommt mit dem besseren Radio RCC mit Touchscreen und digitalem Radioempfang. Gegen 180 Euro lässt sich dieses System um die Mirror-Screen-Mobiltelefon-Integration erweitern. Navigation mit Digitalradio kostet 1.030 Euro (Allure: 780 Euro). Peugeot-Telematikdienste mit Online-Verkehrsinfos gibt es für 300 Euro.

Antrieb: vier Diesel in einer Leistungsspanne von 95 bis 180 PS

Peugeot Traveller Sitzbank
Peugeot
Das Interieur ist bei Bedarf mit vielen Extras ausgestattet. Das Panoramadach kostet für Active und Business 600 Euro. Die Konferenzbestuhlung gehört zum Traveller Business VIP.

Benziner sucht man im Traveller vergebens. Peugeot setzt auf Diesel, SCR-Kat und AdBlue-Einspritzung. Mit 1,6 und 2,0 Liter großen Vierzylindern stellt Peugeot vier Leistungsstufen dar. Den kleineren Turbodiesel gibt es mit 95 und 115 PS, den Zweiliter mit 150 und 180 PS. Alle Motoren treiben die Vorderräder an, setzen zur Abgasreinigung ein Harnstoff-Wasser-Gemisch (AdBlue) ein und erfüllen die Euro-6-Norm. Der Basisdiesel mit 95 PS ist dem kurzen Traveller Active vorbehalten. Er ist das einzige Triebwerk mit nur fünf Gängen und ohne Start-Stopp-System. Die Laufkultur der Motoren ist, wie von Peugeot gewohnt, durchweg gut. Dem starken BlueHDi 180 vorbehalten ist die serienmäßige schnell und weich schaltende Sechsstufen-Wandlerautomatik. Für 480 Euro verbessert die regelbare Traktionskontrolle Grip Control samt Winterreifen die Offroad- und Wintertauglichkeit

Fazit

Ist der Traveller nun ein großer Van oder schon ein Kleinbus? Egal. Fakt ist, dass dieser große Peugeot ein Raumriese mit vielen Talenten ist. Fünfsitzer, Sieben- oder Achtsitzer? Gewerblicher Bus oder rollender Konferenzraum? Er ist sehr variabel – auch durch die gut funktionierende Quick-Drop-Befestigung der hinteren Sitze. So ist er gut gerüstet für alles, was Familie, Beruf und Freizeit bringen können – auch dank des guten Angebots an Fahrerassistenz.

Van Tests VW Multivan 2.0 TDI, Peugeot Traveller HDi 150 L2, Seitenansicht VW Multivan 2.0 TDI, Peugeot Traveller HDi 150 L2 Familienhelden im Vergleichstest

Nun müsse sich der VW Multivan aber warm anziehen, hieß es, als der...

Peugeot Traveller
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Peugeot Traveller
Mehr zum Thema Van
Joylong EF5 EW5 Van Siebensitzer Nutzfahrzeug Elektroauto China Lada Import
Neuheiten
Entweder ODER Dacia Logdy Logan MCV Stepway Vergleich
Fahrberichte
Ford C-Max, Exterieur
Gebrauchtwagen