Lincoln Aviator Shinola Concept Lincoln
Lincoln Aviator Shinola Concept
Lincoln Aviator Shinola Concept
Lincoln Aviator Shinola Concept
Lincoln Aviator Shinola Concept 19 Bilder
SUV

Lincoln Aviator Shinola Concept: SUV im Stil von Detroiter Luxus-Firma

Lincoln Aviator Shinola Concept SUV im Stil von Detroiter Luxus-Firma

Lincoln hat ein Einzel-Exemplar seines Aviator zusammen mit der Detroiter Design- und Uhrenfirma Shinola gestaltet.

Lincoln gilt als die Luxusmarke von Ford. Passend dazu präsentiert der Autohersteller jetzt ein einzelnes Exemplar seines großen SUVs Aviator, das er zusammen mit der Detroiter Luxusfirma Shinola entworfen hat. Shinola ist für seine Uhren, Fahrräder und Lederprodukte bekannt.

Lincoln Aviator Shinola Concept
Lincoln
Im Cockpit gibt es gewebtes Metall, außerdem sind viele Flächen mit cremefarbenem Leder verkleidet.

Fahrradsattel, Tasche, Uhr

Beim Design des Aviator Shinola Concept haben sich die Gestalter nach eigenen Angaben an dem Shinola-Uhrenmodell Canfield, den Shinola-Ledertaschen und einem Shinola-Fahrradsattel orientiert. Entdeckt haben sie die Sachen in einem Detroiter Shinola-Shop. Die Canfield ist eine eher schlicht gehaltene Sportuhr, die es mit und ohne zusätzliche Komplikationen sowie mit verschiedenen Zifferblatt-Farben gibt. Bei der Lederfarbe haben sich die Designer für ein klassisches Braun mit cremefarbener Mittelbahn entschieden.

Lincoln Aviator Shinola Concept
Lincoln
Die Sitze sind mit weichem Shinola-Whiskey-Leder bezogen.

Perlmutt und Whiskey

Bei der Karosseriefarbe hat sich Lincoln von perlmuttfarbenen Zifferblättern inspirieren lassen. Hinzu kommen blaue Nuancen und ein Kupferton, den die Designer auf dem Fahrradsitz erkannt haben wollen. Außerdem gibt es in einem Goldton gehaltene Akzente. Die Sitze sind mit weichem Shinola-Whiskey-Leder bezogen. Auf sämtlichen Sitzen des Dreireihers zieht sich ein aufgenähter Textil-Farbstreifen über die Mittelbahn.

Lincoln Aviator Shinola Concept
Lincoln
Auch die Mittelkonsole ist teilweise mit gewebtem Metall bezogen.

Ruhiger Flug

Das Armaturenbrett besteht teilweise aus gewebtem Metall – größtenteils ist es mit einem cremefarbenen Leder verkleidet. Die Bedienelemente auf der Mittelkonsole sitzen ebenfalls in einer Verkleidung aus gewebtem Metall. Das gesamte Ambiente soll Komfort und Luxus verströmen – Lincoln selbst nennt als Ziel für die Insassenerfahrung "Quiet Flight", also einen ruhigen Flug.

Erstmals der Öffentlichkeit zeigt Lincoln den Aviator Shinola Concept Mitte August auf dem Pebble Beach Concours d’Elegance.

Umfrage

479 Mal abgestimmt
Soll Lincoln aus dem Aviator Shinola Concept ein Serienmodell machen?
Ja - und dann ab nach Europa damit.
Nein - bei dem Design fehlen mir ein bisschen die Innovationen.

Fazit

Lincoln unterstreicht seine Stellung als Luxusmarke mit der Design- und Material-Studie Aviator Shinola. Die Zusammenarbeit mit der Detroiter Luxus-Firma Shinola sorgt unter anderem für weiche Ledersitze und einen ebenso weich und elegant wirkenden Außenlack. Informationen, ob einige der Designideen auch in Serie kommen, gibt es bisher nicht. Immerhin ist Lincoln dafür bekannt, seine Fahrzeuge zu deutlich niedrigeren Preisen anzubieten als europäische Premium-Autohersteller.

Lincoln
Artikel 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Lincoln