Mazda CX-60 Kurdistan Automotive BLOG via Facebook
Mazda CX-60
Mazda CX-60
Mazda CX-60
Mazda CX-50 24 Bilder
SUV

Mazda CX-60 (2022): Neuer Crossover-SUV für uns

Mazda CX-60 (2022) Das ist der neue Crossover für uns

Mazda bringt 2022 mit dem neuen CX-60 einen Crossover auf den europäischen Markt. Bei Werbeaufnahmen wurde das Modell nun ungetarnt abgeschossen und im Netz verbreitet. Ein entsprechendes Youtube-Video ist bereits wieder offline.

Bereits Ende 2019 hatte Mazda, wie auto-motor-und-sport.de berichtete, für die Klasse "12" (Automobil) beim europäischen Patentamt die Baureihen-Namen CX-10 bis CX-90 eintragen lassen. Ende 2021 kündigten die Japaner an, dass es für die europäischen Märkte bis 2022 den CX-80 sowie einen CX-60 geben wird. Beide Modelle basieren auf der "Large Architecture" und sind für Heckantrieb sowie den I-Active-Allrad ausgelegt. Der Mazda CX-60 verfügt über zwei Sitzreihen und fünf Plätze, fällt jedoch etwas weniger breit aus als der exklusiv für die USA aufgelegte CX-50, der eben erst präsentiert wurde.

Mazda CX-50
Neuheiten

Mazda CX-60 ziviler als der US-CX-50

Auf den qualitativ schlechten Bildern ist aber zu erkennen, dass sich der CX-60 an das Design des CX-50 anlehnt, aber bei weitem nicht das offroadige und expressive Styling hat. Beiden gemein ist die lange Motorhaube und die etwas zurückversetzte Fahrgastzelle, deren Dach sich leicht gen Heck neigt. Doch bereits die Front gibt einen weniger martialischen Eindruck. Die Scheinwerfer sind rundlicher und weit in den Ecken untergebracht. Eine Chromspange führt zum typischen Mazda-Grill, der im Vergleich zum CX-50 weiter nach unten reicht. Auch der vordere Stoßfänger ist ohne Unterfahrschutz und mit anderen Lufteinlässen designt. In der Seitenansicht verzichtet der CX-60 auf die Plastikanbauteile, die Kotflügel sind konventionell und weniger ausladend ausgeführt. Auf eine Dachreling verzichten die Designer.

Sechszylinder für den Mazda CX-60

Unter der Haube arbeitet beim neuen Mazda CX-60 als Plug-in-Hybrid ein E-Motor in Kombination mit einem 2,5 Liter großen Skyactive-G-Reihenvierzylinder. Der Antriebsstrang wird vermutlich in zwei Leistungsstufen mit 187 und 226 PS an den Start gehen. Ebenfalls als Motorenoption steht den Kunden ein neuer Reihensechszylinder mit 48-Volt-Technik und drei Litern Hubraum zur Wahl – diesen gibt es einmal als Skyactive-X-Benziner mit Kompressionszündung (SPCCI-Verbrennung: Spark Controlled Compression Ignition) sowie als Skyactive-D-Diesel. Für den Kraftschluss sorgt eine neu entwickelte Achtgang-Automatik.

Mazda Wankel-Logo
Alternative Antriebe

Der Mazda CX-60 ist über dem CX-5 positioniert, der weiterhin im Programm der Japaner bleibt. Ab 2024 kommt dann auch die neue Generation auf der gleichen Plattform mit den gleichen Motoren zu uns.

Umfrage

Welches neue Mazda-Modell gefällt Ihnen besser?
917 Mal abgestimmt
Mazda CX-50
Der Mazda CX-50
Mazda CX-60
Der Mazda CX-60
Stoppschild Auto Clubs Europa ACE Caravan
Keiner von denen

Fazit

Gerade erst hat Mazda für die USA den CX-50 präsentiert, da geistern schon die ersten Bilder vom CX-60 für Europa durchs Netz. Der Crossover basiert auf der Large-Platform, die für Heck- und Allrad-Antrieb ausgelegt ist. Sie ermöglicht auch zwei neue Motoren, einen 2,5-Liter-Vierzylinder-Benziner in zwei Leistungsstufen als Plug-in-Hybrid sowie einen 3,0-Liter-Reihensechszylinder, der als Benziner und Selbstzünder mit 48-Volt-Technik kommen wird. Im Vergleich  zum CX-50 für die USA kommt der CX-60 jedoch weniger martialisch daher, was wir durchaus schade finden.

Mazda
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Mazda