McLaren Elva Gulf Sonderedition Goodwood 2020 McLaren
McLaren Elva Gulf Sonderedition Goodwood 2020
McLaren Elva Gulf Sonderedition Goodwood 2020
McLaren Elva Gulf Sonderedition Goodwood 2020
McLaren Elva Gulf Sonderedition Goodwood 2020 20 Bilder

Gulf-Sportler: MSO McLaren Elva mit neuem Design

Special Operations McLaren Elva (2020) Gulf-Sport

Die Spezialabteilung MSO von McLaren hat die Partnerschaft mit Gulf erneuert. Das Ergebnis ist ein Elva im klassischen Design des Erdölkonzerns.

Seit September 2020 ist es noch unwahrscheinlicher geworden, dass Sie jemals einen McLaren Elva fahren werden. Der Corona-gebeutelte Luxus-Hersteller hatte die Limitierung des extremen Roadsters zunächst von 399 auf 299 und schließlich auf 149 heruntergesetzt. Sollte Sie dieser Umstand nicht schrecken können, dann stecken Sie sicherlich auch den Basispreis von rund 1,7 Millionen Euro inklusive Mehrwertsteuer locker weg. Das Invest lässt sich durch ein Treffen mit der hauseigenen Individualisierungs-Mannschaft von MSO allerdings ganz fix nach oben treiben. Vor allem, wenn Sie ein Fan des klassischen Gulf-Designs sind.

McLaren Elva Gulf Sonderedition Goodwood 2020
McLaren
Der klassische Gulf-Look steht dem Extrem-Roadster gut.

Diesen Look bieten die Briten jetzt für den fensterlosen Sportwagen an. Der blau-orange gestaltete Elva wurde auf der Goodwood Speedweek vorgestellt, die in diesem Jahr nur als Stream via Internet stattgefunden hatte. Das ikonische Logo des Erdölkonzerns prangt stolz auf der Fronthaube und den hinteren Kotflügeln. Orange zieht sich als Akzentfarbe von der Front ausgehend in einem Streifen bis ans Heck. Als Basis kommt Hellblau zum Einsatz, Heck und Front-Unterkante sind in einem dunkleren Blau abgesetzt.

Gewicht? Geheim!

Der Elva reiht sich neben P1, Senna und Speedtail in die "Ultimate Series" von McLaren ein und füllt dort die Lücke des einzigen Autos ohne Dach. Durch den Verzicht auf Front- und Seitenscheiben zitiert der Roadster die historischen Rennsport-Einsätze der 60er-Jahre und kombiniert diese mit dem aktuellen Markengesicht. Ganz nebenbei ist der Elva mit 815 PS nochmal 15 PS stärker als der Senna und pfeilt damit in 6,7 Sekunden auf Tempo 200. Das liegt allerdings nicht ausschließlich an der Leistung, sondern auch an dem Umstand, dass der V8-Biturbo auf das leichteste Fahrzeug aus dem McLaren-Portfolio trifft. Das zumindest behauptet der Hersteller selbst, ohne das Leergewicht des Roadsters zu verraten.

McLaren Elva M1A MSO 2020
McLaren / Patrick Lang
Der Gulf-Elva ist nicht das erste Retro-Design aus der MSO-Feder.

Der Gulf-Elva ist nicht das erste Retro-Modell und vermutlich auch nicht das letzte. Zwei Design-Varianten (M1A und M6A) erinnern bereits an Bruce McLarens Erfolge in der CanAm-Rennserie der 60er-Jahre. Welches davon nun das hübscheste ist, können Sie am besten selbst beurteilen, nachdem Sie sich alle in unserer Fotoshow angesehen haben. Beim Seltenheitswert nehmen sie sich jedenfalls nichts.

Umfrage

2531 Mal abgestimmt
Der McLaren Elva ist ...
... ein Wahnsinnsauto. Ich krieg' mich gar nicht mehr ein, so toll ist der.
... ein weiteres Supercar, das kein Mensch braucht. Lässt mich völlig kalt.

Fazit

Wer extrem potente Sportwagen liebt, hat meist auch ein Faible für Motorsport. Dass entsprechende Designs aus Rennserien auf Straßenfahrzeuge übertragen werden, ist dementsprechend nur logisch. Bei McLaren Special Operations (MSO) gelingt das mit großer stilistischer Treffsicherheit, die freilich ihren Preis hat.

McLaren Elva
Artikel 0 Generationen 0
Alles über McLaren Elva
Mehr zum Thema Trends Design und Technik
04/2020, Luc Donckerwolke verlässt Hyundai
Politik & Wirtschaft
Rolls-Royce Wraith Inspired by Earth Sondermodell
Neuheiten
VW Wallbox ID.Charger 2019
Alternative Antriebe