Mercedes G Professional Line IAA 2021 Stefan Baldauf
Mercedes G Professional Line IAA 2021
Mercedes G Professional Line IAA 2021
Mercedes G Professional Line IAA 2021
Mercedes G Professional Line IAA 2021 15 Bilder
SUV

Mercedes G Professional (2021) auf der IAA

Mercedes G Professional (2021) auf der IAA Der Offroad-Profi kehrt zurück

IAA 2021

Mercedes zeigt auf der IAA in München eine Neuauflage des G Professional. Das Modell wird robuster und mit stärkerem Offroad-Fokus ausgestattet.

Der Mercedes G gilt seit jeher als ein Urmeter für Geländewagen. Allerdings unter immer stärkeren Vorbehalten. Denn die aktuelle Generation des Baumusters 463 ist inzwischen in derart luxuriöse Sphären abgehoben, dass sie kaum noch ein Besitzer wirklich schmutzig macht, all die schöne Geländetechnik von der Untersetzung bis zu den Differentialsperren fahren die meisten neuen G-Klassen größtenteils auf Asphalt spazieren.

Für Anwender, die ihren G tatsächlich gerne ins Gelände schicken, gab es von den früheren Modellreihen 461 und 463 die Professional-Ableger, der erste ein direkter Abkömmling des Militärmodells Wolf, der zweite ein bereits erheblich fescher herausgeputzter und dennoch ernsthafter Komfort-Geländewagen.

Expedition Motor Company Mercedes 250 GD Wolf Restomod
Gebrauchtwagen

G Professional mit Dachgarten

Nun steht der G Professional Nummer drei vor der Tür. Auf der Basis der 2018 vorgestellten 463er-Generation hat Mercedes auf der IAA in München eine neue "Nutz"-Variante des edlen Geländegängers präsentiert, die sich zum Beispiel an Kunden mit Fernreiseambitionen oder etwa auch gut betuchte Jägersleute wendet. Anders als bisher handelt es sich allerdings um eine Ausstattungsoption, die generell für die G-Klasse verfügbar ist und "Professional Line Exterieur" getauft wurde.

Entsprechend können auch unterschiedliche Motorisierungen und Lackierungen zum Professional Line-Exterieur gewählt werden, das Ausstellungsmodell beispielsweise tritt in der Sonderfarbe Kupferorange Magno an. Radhausverbreiterungen, Dach und Stoßfänger sind schwarz lackiert. Die Schwarzfärbung für Außenspiegelgehäuse, Stern und Typzeichen gehören wiederum zum Night-Paket. Weiter am Präsentationsfahrzeug verbaute Optionen sind der Dachgepäckträger mit Heckleiter sowie die mattschwarz lackierten Leichtmetallräder.

Im Gegensatz zum Ur-G Professional müssen die Eigner des neuen Modells allerdings nicht in kargem Ambiente mit olivgrüner Vergangenheit darben: Innen gibt es eine schwarze Lederausstattung sowie Zierelemente aus dem Manufaktur-Programm aus schwarz getöntem, offenporigen Eschenholz.

Neben der Professional Line kündigt Mercedes in München außerdem noch einige weitere Updates für die G Klasse im neuen Modelljahr 2022 an. Dazu gehört unter anderem eine Innenraum-Ambientebeleuchtung mit 64 statt wie bisher acht Farben sowie getönten hinteren Scheiben als Serienumfang. Außerdem werden verschiedene Optionen zu gemeinsamen "Lines" zusammengefasst: Exclusive Line Exterieur, AMG Line sowie drei Innenraum-Optionen (Serie, Exclusive und Superior). Hier werden besonders oft georderte Sonderausstattungen zusammengefasst.

Umfrage

49382 Mal abgestimmt
Geländewagen oder SUV - Ihre Wahl?
Geländewagen – alles andere ist pseudo
SUV – ich verlasse die Straße nur zu Fuß

Fazit

Mercedes bietet den G wieder als Professional-Variante an. Im Gegensatz zu den beiden Vorgängermodellen handelt es sich hier allerdings um eine reine Ausstattungsvariante, kein besonders robust für den Offroad-Betrieb präpariertes eigenständiges Modell.

Mehr zum Thema Expeditionsmobile
Overland Expo Toyota 4Runner
Tuning
Howe & Howe Ripsaw EV3-F4 Personal Recreational Tank
Gebrauchtwagen
Fering Pioneer Elektro-Pickup
Neuheiten
Mehr anzeigen