Messehighlights im Überblick
IAA 2023
Präsentiert von
IAA Mobility 2023 Plakat IAA/VDA
Mercedes EQE
Mercedes EQE
Mercedes EQE Premiere
Mercedes-Maybach EQS Concept 92 Bilder

IAA 2023 - Internationale Automobil-Ausstellung in München

IAA 2023 Die neue Auto-Messe in München

2023 findet die IAA bereits zum zweiten Mal in München statt, mit einem offenen Konzept und einem starken Fokus auf Mobilitäts-Themen, fernab von der klassischen Automobil-Messe.

Die IAA Mobility 2023 startet am 5. September und öffnet ihre Pforten bis zum 10. September. Unter dem neuen Motto "Experience Connected Mobility" soll die intelligente Vernetzung von Fahrzeugen und Infrastruktur auf der IAA Mobility erlebbar gemacht werden.

Ziel ist es zu zeigen, was die Menschen morgen bewegen wird, vom Automobil über Kleinstfahrzeuge und Fahrrad bis hin zu neuen Lösungen für den öffentlichen Verkehr. Dabei immer im Fokus: Nachhaltigkeit und die Technologien, die das mobile Leben künftig prägen werden.

Newsletter
Ihre tägliche Portion Auto! Der Überblick am Morgen

Ihre Redakteure stellen jeden Morgen
die Themen des Tages
zusammen: kommentiert und eingeordnet

Nichts verpassen und gleich registrieren!
Jetzt anmelden

Bereits zugesagt als Aussteller für die IAA 2023 haben Automobilhersteller wie Audi, BMW, Mercedes-Benz, Renault, Porsche, Trasco oder VW, führende Zulieferer wie Bosch, Brose Fahrzeugteile, Continental, Denso, Elring-Klinger, Magna, Kirchhoff Automotive, Schaeffler oder ZF; aber auch globale Tech-Unternehmen wie Luminar oder Qualcomm; Mikromobilitätshersteller wie Stromer oder Brose E-Bikes; Energieversorger und Batteriefirmen wie EnBW, CATL oder Farasis Energy; Elektronikunternehmen wie Hamamatsu Photonics sowie Aussteller aus dem Bereich Forschung wie die Fraunhofer-Gesellschaft oder das Deutsche Zentrum für Luft und Raumfahrt.

Auch 2023 hält die IAA am Open Space-Konzept in der Münchener Innenstadt fest. Ausstellungsflächen finden sich so am Wittelsbacher Platz, Odeonsplatz, Marstallplatz, Königsplatz, Marienplatz, Max-Joseph-Platz sowie der Ludwigstraße, der Hofgartenstraße und den Residenzhöfen. Die Fläche ist damit genauso groß wie zur IAA Mobility 2021.

IAA Mobility 2023 Lageplan
IAA/VDA

An Fachbesucher wendet sich der IAA Summit, der auf dem Messegelände ausgerichtet wird. Hier sollen sich Hersteller aller Mobilitätsformen, Zulieferer und Start-ups miteinander vernetzen können. Wie schon im Vorjahr soll die 15,5 Kilometer lange Verbindung von der Messe zur Innenstadt unter dem Namen IAA Blue Lane wieder als Teststrecke für emissionsfreie Autos und Elektrofahrräder fungieren.

Bei der Premiere der neuen IAA Mobility 2021 begeisterte die Mobilitätsshow unter erschwerten Corona-Bedingungen über 400.000 Besucher. Die Teilnehmerdaten im Detail: 744 Aussteller, 936 Redner aus 32 Ländern, 98 Ausstellerflächen, 75 Fahrradmarken, 152 Zuliefer- und Tech-Unternehmen sowie 78 Start-ups. Dieser Erfolg soll 2023 noch ausgebaut werden.

Umfrage

5430 Mal abgestimmt
Werden Sie die IAA in München besuchen?
Ja, endlich ein neues Format!
Nein, das ist nicht meine IAA!

IAA seit 2021 in einem neuen Format

Die IAA (Internationale Automobil-Ausstellung) wurde bis 2019 alle zwei Jahre vom Verband der Automobilindustrie (VDA) in Frankfurt ausgerichtet. Nachdem der Vertrag für die IAA auf dem Messegelände in Frankfurt ausgelaufen ist, die Besucherzahlen seit Jahren rückläufig waren und die Kritik am Format der klassischen Automesse immer größer wurde, hatte der VDA die Reißleine gezogen und nach einem neuen Standort und neuem Format gesucht.

Die IAA 2019 hatte stark unter Besucher-, aber auch unter Ausstellerschwund gelitten. Über 20 große Autobauer waren der Messe fern geblieben, dazu zahlreiche große Zulieferer. 2019 besuchten laut VDA noch rund 560.000 Menschen die Schau in den Messehallen. 2015 hatte man noch 932.000 Besucher gezählt. Erstmals fand die IAA 1897 im Berliner Hotel Bristol mit acht Motorwagen statt. Erst 1951 zog sie in die Messehallen von Frankfurt ein und lockte damals 570.000 Besucher an. 2007 verbuchte der VDA dann den Rekord von fast einer Million Besuchern. Im Krisenjahr 2009 waren auf der IAA die Besucherzahlen (rund 850.000 Gäste) wieder rückläufig, auch die Ausstellungsfläche schrumpfte von 229.000 auf 185.000 Quadratmeter.

In der Fotoshow blicken wir nochmal auf die Highlights der IAA 2021 zurück.

Auktionen & Events Ferrari F50 (1995)

1.000 km auf dem Tacho, zwei Vorbesitzer

Ferrari hatte schon vor Produktionsstart alle 349 F50 verkauft. Wenn heute einer auf den Markt kommt, sind Millionen fällig.

E-Auto Cupra Tavascan (2024)

Elektrisches SUV-Coupé made in China

Der Cupra Tavascan basiert auf dem Modularen Elektro-Baukasten des VW-Konzerns. Patentbilder und erste Teaser enthüllen das finale Design.

E-Auto Mercedes EQG mit „G-Turn“

Elektro-G-Klasse mit zwei Gängen zum Kraxeln

Mercedes bringt 2024 den EQG. Eine Untersetzung schützt die E-Motoren vor Überhitzung, der G-Turn lässt ihn auf der Stelle drehen.

E-Auto Elektro-Betonfahrmischer auf Arocs-Basis von Paul

Die Baustelle wird elektrisch

Sonderfahrzeugbauer Paul entwickelt einen elektrischen Betonmischer auf Mercedes Arocs-Basis. Weit über 200 km Reichweite trotz Mischer im Dauerbetrieb.

E-Auto Mercedes E-Actros Long Haul

Elektro-Kipplaster für die Langstrecke

Mercedes zeigt seinen Elektro-Langstrecken-Lkw auf der IAA. 2024 soll der Truck für den Fernverkehr serienreif sein. Auch einen Kipplaster soll es geben.

Neuvorstellungen & Erlkönige IAA Nutzfahrzeuge Hannover 2022

Dicke Dinger ohne Diesel

Die IAA Nutzfahrzeuge in Hannover zeigt die Zukunft im Transportgeschäft. Wasserstoff und Elektroantrieb dominieren auch bei den ganz großen Trucks.

Neuvorstellungen & Erlkönige Ford Transit Custom 2023 auf der IAA

Das ist der neue Transit Custom

Ford präsentiert auf der IAA in Hannover den neuen Transit Custom. Der Kastenwagen kommt mit neuem E-Antrieb, als Plug-in-Hybrid und mit Dieselmotoren.

Neuvorstellungen & Erlkönige Maxus-Premieren auf der IAA Transportation

Elektro-Van, Pick-up und Lkw aus China

Die chinesische Elektro-Marke Maxus zeigt auf der IAA Transportation drei Premieren: Den Van MIFA9, einen Pick-up und einen leichten Lkw.

E-Auto Neuer Fuso eCanter (2023)

Dieser E-Lkw kommt schon in zweiter Generation

Daimler-Tochter Fuso stellt auf der IAA Transportation den neuen eCanter vor. Variantenreichtum ist Trumpf - die Reichweite eher nicht.

BMW iX5 Hydrogen

Wasserstoff-X5 mit 374 PS

IAA 2022

Der SUV mit Brennstoffzellen von Toyota kommt im Kleid des X5, leistet 374 PS und steht dann einem ausgewählten Kundenkreis zur Verfügung.

E-Auto Neuer Mercedes EQS SUV (2022)

Leistungsstarker Lademeister ab 110.658 Euro

Mercedes bringt das dritte E-Auto auf der EVA-II-Plattform. Der opulente EQS SUV fährt als Siebensitzer mit bis zu 400 kW vor.

Mercedes EQE 350+ (2021)

Deutlich günstiger als ein EQS

IAA 2021

Mercedes öffnet die Bestellbücher für den EQE. Die Elektro-Limousine im E-Klasse-Format kommt mit 660 km Reichweite.

Mercedes-AMG GT 63 S E Performance mit 843-Hybrid-PS

Super-Hybrid ab 196.897 Euro

IAA

Mercedes-AMG bringt mit dem 63 S E Performance das Top-Modell des AMG GT Viertürers. Ab sofort ist es bestellbar.

Tuning Manhart MHX6 700 inkl. WB-Version

Das 730-PS-SUV-Coupé gibt's jetzt auch in schlank

Tuner Manhart schnappt sich den BMW X6 M Competition und passt dem SUV-Coupé gleich zwei verschiedene Bodykits an. Mehr Power gibt's natürlich auch.

Neuvorstellungen & Erlkönige Kia Sportage (2022)

Kompakte EU-Version startet unter 28.000 Euro

Der neue Kia Sportage ist in Europa kürzer als auf dem globalen Markt und debütiert hier ebenfalls mit PHEV-Antrieb. Jetzt stehen die Preise fest.

E-Auto Mercedes EQV

Elektro-Van mit neuer Basis-Version

Zum Start Mitte 2020 gab es den EQV nur als 300er Langversion. Jetzt kommen neue Batterie- und Karosserie-Varianten dazu.

Moove (65) - Otmar Scharrer und Lotti Vetter, ZF

Gespräch über eine Oldtimer-Rallye und E-Autos

IAA

Moove geht in die Luft: Im Zeppelin sprechen wir mit Lotti Vetter aus der ZF-Traditionswerkstatt und Entwicklungschef E-Mobilität Dr. Otmar Scharrer.

Continental Concept Ambienc3 auf Bulli-Basis

Der Innenraum der Zukunft

IAA 2021

Continental präsentiert auf der IAA 2021 in München den Fahrzeug-Innenraum der Zukunft. Als Conceptcar dient ein schicker VW T2 Bulli.

Tech & Zukunft Transport auf der ersten und letzten Meile

Polestar zeigt elektrischen Lastenroller Re:Move

Polestar nutzt die IAA Mobility in München, um den gemeinsam mit Kooperationspartnern entwickelten E-Lastenroller Re:Move zu zeigen.

Siemens Autonomous Charging System

Autonomer Tankwart für Elektro-Lkw

IAA 2021

Weil die Kabel bei 1 MW Ladeleistung zu schwer für Menschen sind, soll diese Arbeit ein Siemens-Roboter übernehmen. Der Prototyp steht auf der IAA.

Moove (64) - Kim Kreisköther, PEM RWTH Aachen

Das Batterierecycling steht noch am Anfang

IAA

Ohne Recyclingstrategie für die Akkus kann die Elektromobilität nicht nachhaltig werden. Den Stand der Forschung verrät Kim Kreisköther im Gespräch.

Tech & Zukunft Open Spaces der IAA 2021

So funktioniert die kostenlose Innenstadt-IAA

Diese IAA ist anders. Wir haben uns die Ausstellungsflächen der Hersteller, die so genannten Open Spaces, in der Münchner Innenstadt angesehen.

Politik & Wirtschaft IAA-Fazit 2021

Läuft. Geht so aber nicht weiter.

Der VDA scheitert damit, die IAA in München neu zu erfinden. Warum das trotzdem keine schlechte Nachricht ist, erklärt Chefredakteur Jochen Knecht.

Flexibles Pendlerauto City Transformer

E-Auto zum Zusammenschieben gegen Parkplatznot

IAA 2021

Ein zweisitziges E-Auto, das dank variabler Spur auf einen Motorrad-Parkplatz passt: Der City Transformer aus Israel feiert auf der IAA Weltpremiere.

VW ID.Buzz AD bei Moia

Autonomer Elektro-Bulli fährt ab 2025 Passagiere

IAA 2021

2025 sollen bei VWs Ridepooling-Tochter Moia autonome ID.Buzz durch Hamburg fahren. Auf der IAA gibt VW erste Einblicke in die Selbstfahr-Technik.

1 2 3 ... 11 ... 19
Themen Themen Carl Hahn VW Vorstandsvorsitzender 1982-1992 Nachruf Carl H. Hahn (1926-2023) Ehemaliger VW-Chef wurde 96 Jahre alt

Der ehemalige VW-Chef Carl H. Hahn ist im Alter von 96 Jahren verstorben.